Apple HomeKit: Diese Geräte sind kompatibel

In diesem selbstbalancierenden Segway kannst Du Dich im Sitzen fortbewegen. Foto: Segway-Ninebot
:

Apple HomeKit: Diese Geräte sind kompatibel

Apples eigener Standard in Sachen Smart Home existiert schon seit 2014: Die Home-App zur Steuerung von smarten Geräten ist seitdem fester Bestandteil von iOS und macOS. Immer mehr Hersteller bieten Geräte an, die mit dem HomeKit-Standard kompatibel sind. Wir haben hier eine kleine Übersicht für Dich zusammengestellt. 

Das Einbinden von neuen Steuerelementen in Dein Smart Home ist mit QR- oder Zahlencode ganz einfach. Zudem lassen sich viele HomeKit-kompatible Geräte auch ohne Hub im heimischen WLAN nutzen. Dann steuerst Du Dein vernetztes Zuhause dezentral über iPhone, iPad, Mac, HomePod oder Apple TV. Das geht auch per Sprachsteuerung mit Siri. Ohne Hub ist allerdings kein Fernzugriff möglich, was nicht bei allen Anwendungsgebieten sinnvoll ist. An anderer Stelle erklären wir, wie Du Dein HomeKit einrichtest.

Smartes Licht mit dem HomeKit

Wohl die typischste Anwendung im Smart Home ist die Beleuchtung. Nicht mehr vom Sofa aufstehen müssen, oder beim Hereinkommen mit schweren Einkaufstaschen: Auf Zuruf geht das Licht an. Natürlich kannst Du die Beleuchtung mit Deinem HomeKit auch nach Zeit oder nach Sonnenauf- und -untergang schalten. Dazu gibt es eine Vielzahl von Anbietern: Neben bekannten Serien wie Philips Hue, Ikea Tradfri und Ledvance von Osram Silvania gibt es eine ganze Reihe weiterer Hersteller. Auch der amerikanische Anbieter GE hat eine HomeKit-kompatible Leuchtserie angekündigt.
Apple HomeKit: Beleuchtung integrieren als Beispiel
Video: Youtube / macmaniacs

Smarte Türschlösser für Dein Zuhause

Besonders cool sind Türschlösser, die es selbstverständlich auch für Apples HomeKit gibt. Du kannst dafür sorgen, dass sich die Tür entriegelt, so bald Du in die Nähe kommst. Das ist praktisch, wenn Du etwa vom Einkaufen zurückkommst und die Hände voll hast. So ein smartes Türschloss gibt Dir aber auch die Möglichkeit, Deiner Familie oder Freunden die Tür zu öffnen, wenn Du selbst gar nicht da bist. Das geht aber nur, wenn die Fernzugriffsoption per Hub eingerichtet ist.
Neben weiteren Anbietern sorgen smarte Schlösser von Vocolinc, Kwikset, Reagle oder Nuki für Sicherheit. Damit öffnet sich Deine Haustür nach Deinen Vorgaben.
Apple HomeKit: Smarte Türschlösser wie von Nuki öffnen Dir die Tür
Video: Youtube / Spiel und Zeug

Andere smarte Geräte für Apples HomeKit

Geräte, die nicht selbst smart sind, kannst Du mit steuerbaren Steckdosen ein- und ausschalten. Auch hier gibt es eine ganze Reihe von Herstellern, die HomeKit-kompatible Steckdosen anbieten. Darüber hinaus gibt es aber wirklich viele Geräte, die sich in das Apple-System integrieren lassen. Darunter sind beispielsweise Klimageräte, Luftbefeuchter, Garagentore, Rasensprenger oder smarte Türklingeln.
HomeKit: Ein mögliches Setup erklärt von einem Experten
Video: Youtube / tink | Dein Smart Home Experte
Falls Du Probleme mit Apples Smart-Home-System hast, haben wir in diesem Artikel ein paar Tipps. Noch mehr kompatible Geräte findest Du dagegen in dieser HomeKit-Liste.

Hast Du Dein Zuhause schon zum Smart Home umgerüstet? Setzt Du auf Apple oder nutzt Du andere Systeme? Wir sind gespannt auf Eure Kommentare!

Titelbild: picture alliance / imageBROKER / Valentin Wolf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren