Bunny und Chibiusa im neuen Sailor Moon-Film "Pretty Guardian Sailor Moon Eternal".

Intelligente Straßenlaternen machen Deutschlands Städte zu Smart Cities

Mit ver­net­zten Straßen­later­nen lässt sich nicht nur jede Menge Strom sparen. Sie kön­nen auch Staus ver­hin­dern und Dir bei der Park­platz­suche helfen. Zusam­men mit dem Berlin­er Start­up ICE-Gate­way startet Voda­fone in Düs­sel­dorf jet­zt hierzu ein Pilot­pro­jekt.

An Deutsch­lands Straßen­rän­dern gibt es fast zehn Mil­lio­nen Lat­er­nen. Wenn man bedenkt, dass jede einzelne davon den Kom­munen jährlich etwa 100 Euro an  Energie-, Wartungs- und Umrüs­tungskosten beschert, wird einem schnell klar, dass hier großer Einsparbe­darf beste­ht. Doch die gute Nachricht kommt direkt: Städte und Kom­munen kön­nten einen Großteil der Kosten eins­paren – und zwar mit Hil­fe von intel­li­gen­ten Straßen­later­nen, natür­lich auf Grund­lage des Inter­net der Dinge.

Auf dem Weg zur Smart City

Das Start­up ICE-Gate­way aus Berlin wan­delt laut eige­nen Angaben Straßen­leucht­en zu ein­er ganzheitlichen 3G-Infra­struk­tur für Licht, Verkehr, Echtzeit-Mar­ket­ing, Sicher­heit und Logis­tik um. Zusam­men mit dem Unternehmen arbeit­et Voda­fone an der smarten Stadt der Zukun­ft und startet jet­zt ein Pilot­pro­jekt in Düs­sel­dorf. Die intel­li­gente Straßen­beleuch­tung sorgt dabei für mehr als per­fek­te Lichtver­hält­nisse. Sie erhöht die Sicher­heit im Straßen­verkehr und macht ihn ins­ge­samt flüs­siger. Ver­net­zt wer­den die Lat­er­nen über das High­speed-Mobil­funknetz von Voda­fone. Anhand von inte­gri­erten Sen­soren erken­nen die Straßen­lam­p­en freie Park­plätze in ihrem Umkreis und kön­nen den Verkehrs­fluss analysieren und lokale Stan­dort­in­fos versenden. „Dank automa­tis­ch­er Verkehrs­fluss-Analy­sen wis­sen Verkehrs­plan­er nicht nur wo es sich staut, son­dern auch wie der Stau ent­standen ist. Diese Infor­ma­tio­nen helfen sog­ar Staus zu ver­mei­den – indem Städte den Verkehr so lenken, dass nicht zu viele Autos zur sel­ben Zeit an der­sel­ben Kreuzung ste­hen“, erk­lärt Voda­fone-Inno­va­tion­schef Michael Reinartz.

laterne_4

Energieeinsparung inklusive

Die smarten Lat­er­nen helfen nicht nur dabei, Park­plätze zu find­en und den Verkehr sicher­er zu machen. Sie sparen auch jede Menge Energie – bis zu 80 Prozent. Durch die Ver­net­zung der LED-Lam­p­en entste­ht eine intel­li­gente Infra­struk­tur. Dabei wird die Licht­in­ten­sität der Umge­bung­shel­ligkeit angepasst, sodass die Lat­er­nen „wis­sen“, wie hell sie zu leucht­en haben.

Denkst Du auch, dass smarte Städte­beleuch­tung das Mod­ell der Zukun­ft ist? Wo kön­nte in der Stadt noch intel­li­gente Tech­nik zum Ein­satz kom­men?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren