Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

Rettungsanker oder Megadeal: Kauft Yahoo Foursquare?

Ein Gerücht geht durch die Tech-Welt: Yahoo möchte Foursquare kaufen. Keine der bei­den Seit­en möchte sich zu der Mel­dung äußern – und doch gibt es Anze­ichen, die für eine Über­nahme sprechen. Wie kön­nen die bei­den Tech-Riesen von dem Deal prof­i­tieren und wie wahrschein­lich ist es, dass er über­haupt stat­tfind­et?

900 Mil­lio­nen soll Yahoo der Deal wert sein. Eine stolze Summe für ein Unternehmen, das von außen betra­chtet seine beste Zeit hin­ter sich hat. Der Kauf ist noch keines­falls bestätigt. Techcrunch-Infor­man­ten haben ver­schiedene Mei­n­un­gen zum Sachver­halt. Einige sagen, dass der Deal in trock­e­nen Tüch­ern sei. Andere wollen noch gar nichts von dem Vorhaben gehört haben.

Yahoo und Foursquare haben Schwierigkeiten

Foursquare kon­nte nach seinem großen Auf­stieg nie die näch­ste Entwick­lungsstufe erre­ichen und hat vor einiger Zeit den Check-in, der den Ser­vice so berühmt gemacht hat, in eine neue App namens “Swarm” aus­ge­lagert, um die Foursquare-App als mobile Such­mas­chine zu etablieren. Der große Wurf war dies bish­er nicht. Zwar ist Foursquare weit­er­hin recht beliebt, Swarm allerd­ings wird von den Nutzern kaum angenom­men und düm­pelt auf Platz 146 der Social Net­work Apps in Ameri­ka.

Yahoo strauchelt eben­falls seit Jahren. Als Maris­sa May­er 2012 – davor Vice Pres­i­dent bei Google – als neuer CEO geholt wurde, um den angeschla­ge­nen Konz­ern wieder zu altem Glanz zu ver­helfen, waren die Erwartun­gen und Hoff­nun­gen groß. Doch der Lack ist ab. Wed­er inno­v­a­tive Pro­duk­te, noch andere bahn­brechende Entwick­lun­gen kann die Ära May­er vor­weisen.

Eine Wette auf mobile Search

Mit dem Kauf geht Yahoo ein Risiko ein: Seit dem Führungswech­sel ver­sucht der Konz­ern seinen Search-Bere­ich neu zu erfind­en. Mit dem Knowhow und dem Daten­pool von Foursquare kön­nte die mobile Suche auf ein neues Lev­el gehoben wer­den.

Für Foursquare kön­nte es das Ende ein­er lan­gen Reise auf der Suche nach dem näch­sten Schritt sein. Nicht zum ersten Mal wer­den die bei­den miteinan­der in Verbindung gebracht. Immer wieder gab es Mel­dun­gen, Yahoo würde Foursquare kaufen, auch andere poten­tielle Käufer wer­den immer wieder ins Gespräch gebracht.

Der Deal kön­nte für bei­de Parteien pos­i­tive Auswirkun­gen haben. Ob es allerd­ings der große Wurf wird, der die bei­den wieder auf eine Stufe mit Google, Microsoft oder Face­book stellt, bleibt fraglich.

Foto: iStock Pho­to

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren