Neues Facebook-Feature soll bei der Jobsuche helfen

: :

Neues Facebook-Feature soll bei der Jobsuche helfen

Facebook macht Jobportalen wie Xing und LinkedIn Konkurrenz: Das direkte Bewerben über die Unternehmensseiten in dem sozialen Netzwerk ist nun in über 40 Ländern möglich. Für den Erstkontakt zwischen Bewerbern und potenziellen Arbeitgebern eine praktische Sache – für traditionelle Jobportale womöglich eine Hiobsbotschaft.

Diese neue Form der Jobsuche über Facebook ist in den USA und Kanada schon seit einer ganzen Weile aktiviert; jetzt startet sie in 40 weiteren Ländern. Deutschland ist vorerst noch nicht dabei, unsere Nachbarn in der Schweiz können das Feature aber bereits ausprobieren. Profitieren sollen von der Funktion in erster Linie Mittelständler, die Stellen schneller und direkter via Facebook ausschreiben und vergeben können.

Automatisch ausgefülltes Bewerbungsformular

Auch für die Bewerber selbst wird einiges einfacher: Ein simples Bewerbungsformular wird durch die Automatismen des Netzwerks unterstützt: Hat ein Nutzer beispielsweise seinen aktuellen Job regelmäßig bei Facebook angegeben, können diese automatisch in das Formular übertragen werden. Falls die bisherigen Karrierestationen bislang nicht oder nur unvollständig angegeben wurden, ist das auch nicht weiter schlimm: Du kannst das Formular vor dem Absenden immer noch nach Belieben verändern.

Die Korrespondenz zwischen Bewerbern und Unternehmen funktioniert vorzugsweise über Facebooks eigenen Messenger. Für die Kontaktaufnahme musst Du erfreulicherweise nicht zwangsläufig mit dem jeweiligen Arbeitgeber auf der Plattform befreundet sein oder das Unternehmen mit einem „Like“ versehen haben. In den USA kam die neue Funktion bis dato bei Nutzern und Unternehmen gut an. Mit dem erweiterten Launch soll das Feature sogar noch etwas verbessert worden sein.

Was hältst Du von dieser Entwicklung? Könnte die komplette Jobsuche in Zukunft über Facebook funktionieren? Schreibe uns Deine Antwort gerne in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren