Vodafone Radio

E-Mail: kontakt@vodafone.com

iPhone-Dark Mode: Apps mit dunklem Hintergrund

von

Mit dem sogenannten Dark Mode kannst Du die Darstellung auf dem OLED-Smartphone von Weiß auf Schwarz umstellen. Mittlerweile bieten auch einige App-Entwickler eine solche Option an und haben ihre Software mit einem dunklen Design ausgestattet, das Du meist über die entsprechenden App-Einstellungen aktivieren kannst.

Der Dark Mode gilt als stromsparend, da der dunkle Bildschirm deutlich weniger Energie verbrauchen soll als ein helles Display. Auf neuen Smartphones wie dem iPhone X gibt es das Feature noch nicht: Du kannst bisher lediglich die Bildschirmfarben umkehren. Ein richtiger Dark Mode, wie ihn Fans sich wünschen, ist das noch nicht. Doch es gibt Apps, bei denen dies schon funktioniert – eine Auswahl davon findest Du hier.

 

Wikipedia-App: Online-Nachschlagewerk bekommt Dark Mode

Die beliebte Enzyklopädie Wikipedia ist eine Anwendung, die zuletzt den Dark Mode spendiert kam: Die entsprechende Einstellung kannst Du aktivieren, wenn Du in der App dem Pfad „Einstellungen | Erscheinung | Schwarz“ folgst. Wikipedia ist mit rund 32 Millionen Artikeln in 280 Sprachen das weltweit größte Nachschlagewerk im Netz und hat auf (fast) alle Deine Wissensfragen eine Antwort. Du kannst Wikipedia hier aus dem App-Store downloaden.

 

Wikipedia-Taste auf einer weißen Tastatur.

Auch Wikipedia verfügt neuerdings über eine Dark Mode-Funktion.

 

Feedly: RSS-Reader wird OLED-freundlich

Coole Online-Inhalte abspeichern: Die kostenlose Feedly-App macht’s möglich, sodass Du immer auf dem neuesten Stand bist, was die Nachrichtenlage angeht. Einzelne Inhalte kannst Du bequem über den RSS-Reader lesen, ohne deren Website aufrufen zu müssen. Mittlerweile gibt es in der App einen OLED-stromsparenden Dark Mode, mit dem sich alles außer Artikelbildern und Schrift auf Schwarz umstellt. Du findest Feedly im App-Store unter diesem Link.

 

Twitterrific 5: Im Dunkeln zwitschern

Die Twitter-App hat unlängst eine Nachtmodus-Funktion erhalten, mit der Du das Design der Anwendung von Weiß auf Dunkelblau umstellen kannst. Ein richtiger Dark Mode ist das noch nicht – anders als beim Twitter-Client Twitterrific 5: In der iOS-Anwendung kannst Du die Darstellung über die entsprechenden Einstellungen anpassen. Die Client-App gibt es für iPhone-Nutzer kostenlos im App-Store.

 

Junge Frau hört Podcasts mit dem Smartphone.

Die Podcast-Anwendung Overcast findest Du kostenlos im App-Store.

 

Overcast: Podcast-App mit Dark Mode

Dasselbe gilt für die Podcast-Anwendung Overcast: Eine Dark Mode-Funktion erschien mit Version 4.0.1 der App im November 2017. Overcast gehört mittlerweile zu den beliebtesten Podcast-Apps für iOS und gilt als erste ihrer Art, die Optionen für das Überspringen von Sprachpausen anbietet. Du findest Overcast kostenlos im App-Store – falls Du die Software werbefrei nutzen möchtest, kannst Du für wenig Geld zur kostenpflichtigen Premiumversion wechseln.

 

Kommt der Dark Mode fürs iPhone?

So mancher Apple-Nutzer wünscht sich einen richtigen Dark Mode für iPhone und iPad. Es könnte also durchaus sein, dass das Unternehmen bald nachliefert. Bis dato kannst Du aber Apps nutzen, um mit dem schicken Dark Mode die Akku-Laufzeit Deines iPhones ein wenig zu verlängern.

 

Welche App mit Dark Mode ist Dein Favorit? Wir hören gerne von Dir in den Kommentaren.

 

Alle Kommentare ausblenden (0)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×