Google Home einrichten mithilfe eines Tablets
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids
: : :

Google Home: Deinen smarten Lautsprecher einrichten

Du hast Dir einen Google Home-Laut­sprech­er angeschafft? Wenn Du Dich nun fragst, wie die Erstein­rich­tung funk­tion­iert und auf was Du in diesem Zusam­men­hang acht­en soll­test, kön­nen wir Dir weit­er­helfen. Hier alle wichti­gen Tipps für den Start.

Wir haben Dir ja schon einige Tipps rund um Google Home gegeben: zum Beispiel, wie Du den Laut­sprech­er für Dein Work­out oder die Google Home-App für die Steuerung Dein­er heimis­chen Geräte ver­wen­d­est. Heute greifen wir Dir bei der Erstein­rich­tung von Google Home unter die Arme.

Was Du für die Einrichtung benötigst

Damit Deine Woh­nung zum Smart Home wird, benötigst Du zunächst einen Google Home oder Home Mini, ein mobiles Endgerät, eine sichere WLAN-Verbindung und die aktuelle Ver­sion der Google Home App. Diese find­est Du in Apples App Store und bei Google Play. Hast Du alles beisam­men, kann es mit der Ein­rich­tung auch schon los­ge­hen.

Die App mit Google Home verbinden

Startest Du die Google Home-App, sucht sie automa­tisch nach einem Gerät in der Nähe. Wichtig ist dabei, dass Dein Smart­phone oder Tablet mit dem gle­ichen WLAN ver­bun­den ist, in dem auch die jew­eili­gen Geräte zu find­en sind. Diese müssen natür­lich mit dem Strom­netz ver­bun­den sein – die LED Deines Google Home-Laut­sprech­ers muss also leucht­en. Nach kurz­er Wartezeit sollte die App Deinen smarten Laut­sprech­er gefun­den haben und Dir die Verbindung anbi­eten. Google Home bestätigt die erfol­gre­iche Verbindung mit einem Signal­ton.

Video: YouTube / Made by Google

Die Auswahl des Gerätestandorts

Planst Du, Deine gesamte Woh­nung mit mehreren Google Home-Geräten in ein Smart Home zu ver­wan­deln? Dann ist die nun fol­gende Auswahl der Stan­dorte von Bedeu­tung – so kannst Du später Befehle erteilen wie „Spiele Heavy Met­al in Omas Schlafz­im­mer“. Vergebe also Raum­na­men wie Küche, Wohnz­im­mer oder Schlafz­im­mer. Der übrige Ein­rich­tung­sprozess ist selb­sterk­lärend: Unter anderem muss noch die Sprache fest­gelegt wer­den, in der Google Home mit Dir kom­mu­niziert.

Ist die Ein­rich­tung abgeschlossen, kannst Du Dich um die Fein­heit­en küm­mern: Damit es zwis­chen all der Hard­ware nicht zu unüber­sichtlich wird, kannst Du zum Beispiel weit­ere Stan­dards für die Medi­en­wieder­gabe bes­tim­men. Wie das genau funk­tion­iert, liest Du am besten in diesem Rat­ge­ber noch ein­mal in Ruhe nach.

Zusammenfassung

  • Lade die Google Home-App für Android oder iOS herunter.
  • Melde Dein Smart­phone in dem­sel­ben WLAN an, in dem sich Dein Google Home befind­et.
  • Hast Du die Verbindung aktiviert, sollte nach kurz­er Zeit ein Signal­ton das Hinzufü­gen des Gerätes bestäti­gen.
  • Lege nun Geräte­s­tandorte und Stan­dards für die Medi­en­wieder­gabe fest.

Besitzt Du bere­its einen Google Home-Laut­sprech­er? Hat Dir die Ein­rich­tung Schwierigkeit­en bere­it­et? Schreibe uns Deine Antwort gerne in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren