Fahrradhalterung für Dein Smartphone: Von DIY bis Ultra-Gadget

: :

Fahrradhalterung für Dein Smartphone: Von DIY bis Ultra-Gadget

Der Frühling steht endlich vor der Tür und läutet die Fahrradsaison ein. Um Dein Ziel mit Smartphone-Unterstützung stets sicher zu erreichen, kannst Du eine Fahrradhalterung nutzen. Welche Ansprüche Du an ein solches Gadget stellen solltest, erfährst Du hier.

Welche Faktoren müssen bei Fahrradhalterungen berücksichtigt werden? Zum einen sollte das Handy jederzeit gut befestigt sein und während des Trips keinesfalls verrutschen oder verwackeln. Zum anderen ist es von Vorteil, wenn es immer gut sichtbar und ungeachtet dessen auch vor Regen geschützt ist. Zu guter Letzt sollte die Halterung natürlich nicht zu teuer und für alle (oder zumindest viele) Smartphone-Größen geeignet sein.

Stoßresistente, wenig elegante HR Splashbox

Auf der Pro-Seite der HR Splashbox steht, dass Du sie sowohl im Hoch- als auch im Querformat nutzen kannst und sie einen sicheren Regenschutz bietet. Du legst Dein Smartphone einfach auf die dafür vorgesehene Gummimatte und spannst mit einer Feder die Folie über das Display. Somit kannst Du den Touchscreen jederzeit problemlos bedienen und Deine Daten optimal ablesen. Auf der Kontra-Seite steht die Größe: Es gibt die HR Splashbox in S, M und L, wobei bereits die mittlere Größe für die meisten modernen Smartphones zu klein ist. Zudem ist die Halterung ein wenig klobig.

Video: YouTube / Herbert Richter Germany

Tahuna Phone als universale Lenkerhalterung

Die Anbringung der Fahrradhalterung am Lenker stellt sich sehr einfach dar. Mittels zweier Schrauben fixierst Du sie mittig und kannst so frei entscheiden, in welchem Winkel Du auf Dein Smartphone schauen möchtest. Darüber hinaus ist die gesamte Konstruktion stabil, gleichzeitig aber auch flexibel. Ein besonderes Feature ist das auf der Rückseite befindliche kleine Fach für Schlüssel und Bargeld. Einzig um den Witterungsschutz musst Du Dich selbst kümmern. Da schafft ein kleiner Zip-Beutel aber schnell Abhilfe.

Quadlock Bike Kit für iPhones

Vorab: Das 40 Euro teure Quadlock Bike Kit eignet sich ausschließlich für iPhones ab dem 5er-Modell. Es erwartet Dich eine am Lenker befestigte robuste Kunststoffhülle, in die Du Dein Smartphone stecken kannst. Das Display kannst Du dabei jederzeit gut erreichen. Negativ anzumerken ist die bei Regen eingeschränkte Bedienung. Der dazugehörige Überzug verschlechtert die Ablesbarkeit und macht ein Laden unmöglich.

Velo~X: Stabilität für kleines Geld

Ganz easy mit einem Inbusschlüssel und einer Schraube kannst du die Velo~X-Fahrradhalterung am Lenker fixieren, wobei die Dicke der Stange dabei fast keine Rolle spielt. Auf einer Kugel gelagert, kannst Du die Halterung je nach Belieben in alle Richtungen drehen und wenden. Für eine besondere Art der Stabilität sorgt die Befestigung des Smartphones mittels einer Mischung aus einer Feder auf der linken und einer Schraube auf der rechten Seite. Die Velo~X besticht besonders durch ihre Größe – bis zu 93 Millimeter breite Handys lassen sich dort festmachen.

Rubberman: Eine Fahrradhalterung aus alten Traktorreifen

Ein wesentlicher Unterschied zu gewöhnlichen Fahrradhalterungen ist beim nur 15 Euro teuren Rubberman die Tatsache, dass er aus recyceltem Material, nämlich alten Traktorreifen, hergestellt wird. Erst befestigst Du die Halterung an der Lenkerstange und im nächsten Schritt spannst Du Dein Smartphone unter Zuhilfenahme der vier Gummis an den Ecken ein. Da wird es aber auch schon problematisch: Das Handy lässt sich nur mit sehr viel Mühe einspannen und ab einer Bildschirmdiagonale von 5 Zoll gerät Rubberman an seine Grenzen.

Video: YouTube / PAART Hamburg

Fazit

Egal, ob Profi oder Amateur, es gibt für jeden die passende Fahrradhalterung für das Smartphone. Während die Stabilität der Vorrichtungen nur selten zu beanstanden ist, gibt es beim Regenschutz und bei der Größe teils gravierende Unterschiede, die im Einzelfall einem Kauf im Wege stehen könnten. Wer sich aber ein paar Gedanken macht, wird in jedem Fall eine passende Halterung sein Smartphone finden. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis her, ist der Velo~X allerdings nur schwer zu schlagen. Der Frühling kann also kommen!

Welche Fahrradhalterung passt am besten zu Dir und warum? Verrate es uns in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren