Fahrradhalterung für Dein Smartphone: Von DIY bis Ultra-Gadget

Fahrradhalterung für Dein Smartphone
Samsung Galaxy Buds Plus
: :

Fahrradhalterung für Dein Smartphone: Von DIY bis Ultra-Gadget

Der Früh­ling ste­ht endlich vor der Tür und läutet die Fahrrad­sai­son ein. Um Dein Ziel mit Smart­phone-Unter­stützung stets sich­er zu erre­ichen, kannst Du eine Fahrrad­hal­terung nutzen. Welche Ansprüche Du an ein solch­es Gad­get stellen soll­test, erfährst Du hier.

Welche Fak­toren müssen bei Fahrrad­hal­terun­gen berück­sichtigt wer­den? Zum einen sollte das Handy jed­erzeit gut befes­tigt sein und während des Trips keines­falls ver­rutschen oder verwack­eln. Zum anderen ist es von Vorteil, wenn es immer gut sicht­bar und ungeachtet dessen auch vor Regen geschützt ist. Zu guter Let­zt sollte die Hal­terung natür­lich nicht zu teuer und für alle (oder zumin­d­est viele) Smart­phone-Größen geeignet sein.

Stoßresistente, wenig elegante HR Splashbox

Auf der Pro-Seite der HR Splash­box ste­ht, dass Du sie sowohl im Hoch- als auch im Quer­for­mat nutzen kannst und sie einen sicheren Regen­schutz bietet. Du legst Dein Smart­phone ein­fach auf die dafür vorge­se­hene Gum­mi­mat­te und spannst mit ein­er Fed­er die Folie über das Dis­play. Somit kannst Du den Touch­screen jed­erzeit prob­lem­los bedi­enen und Deine Dat­en opti­mal able­sen. Auf der Kon­tra-Seite ste­ht die Größe: Es gibt die HR Splash­box in S, M und L, wobei bere­its die mit­tlere Größe für die meis­ten mod­er­nen Smart­phones zu klein ist. Zudem ist die Hal­terung ein wenig klo­big.

Video: YouTube / Herbert Richter Germany

Tahuna Phone als universale Lenkerhalterung

Die Anbringung der Fahrrad­hal­terung am Lenker stellt sich sehr ein­fach dar. Mit­tels zweier Schrauben fix­ierst Du sie mit­tig und kannst so frei entschei­den, in welchem Winkel Du auf Dein Smart­phone schauen möcht­est. Darüber hin­aus ist die gesamte Kon­struk­tion sta­bil, gle­ichzeit­ig aber auch flex­i­bel. Ein beson­deres Fea­ture ist das auf der Rück­seite befind­liche kleine Fach für Schlüs­sel und Bargeld. Einzig um den Wit­terungss­chutz musst Du Dich selb­st küm­mern. Da schafft ein klein­er Zip-Beu­tel aber schnell Abhil­fe.

Quadlock Bike Kit für iPhones

Vor­ab: Das 40 Euro teure Quad­lock Bike Kit eignet sich auss­chließlich für iPhones ab dem 5er-Mod­ell. Es erwartet Dich eine am Lenker befes­tigte robuste Kun­st­stoffhülle, in die Du Dein Smart­phone steck­en kannst. Das Dis­play kannst Du dabei jed­erzeit gut erre­ichen. Neg­a­tiv anzumerken ist die bei Regen eingeschränk­te Bedi­enung. Der dazuge­hörige Überzug ver­schlechtert die Ables­barkeit und macht ein Laden unmöglich.

Velo~X: Stabilität für kleines Geld

Ganz easy mit einem Inbuss­chlüs­sel und ein­er Schraube kannst du die Velo~X-Fahrradhalterung am Lenker fix­ieren, wobei die Dicke der Stange dabei fast keine Rolle spielt. Auf ein­er Kugel gelagert, kannst Du die Hal­terung je nach Belieben in alle Rich­tun­gen drehen und wen­den. Für eine beson­dere Art der Sta­bil­ität sorgt die Befes­ti­gung des Smart­phones mit­tels ein­er Mis­chung aus ein­er Fed­er auf der linken und ein­er Schraube auf der recht­en Seite. Die Velo~X besticht beson­ders durch ihre Größe – bis zu 93 Mil­lime­ter bre­ite Handys lassen sich dort fest­machen.

Rubberman: Eine Fahrradhalterung aus alten Traktorreifen

Ein wesentlich­er Unter­schied zu gewöhn­lichen Fahrrad­hal­terun­gen ist beim nur 15 Euro teuren Rub­ber­man die Tat­sache, dass er aus recycel­tem Mate­r­i­al, näm­lich alten Trak­tor­reifen, hergestellt wird. Erst befes­tigst Du die Hal­terung an der Lenker­stange und im näch­sten Schritt spannst Du Dein Smart­phone unter Zuhil­fe­nahme der vier Gum­mis an den Eck­en ein. Da wird es aber auch schon prob­lema­tisch: Das Handy lässt sich nur mit sehr viel Mühe einspan­nen und ab ein­er Bild­schir­m­di­ag­o­nale von 5 Zoll gerät Rub­ber­man an seine Gren­zen.

Video: YouTube / PAART Hamburg

Fazit

Egal, ob Profi oder Ama­teur, es gibt für jeden die passende Fahrrad­hal­terung für das Smart­phone. Während die Sta­bil­ität der Vor­rich­tun­gen nur sel­ten zu bean­standen ist, gibt es beim Regen­schutz und bei der Größe teils gravierende Unter­schiede, die im Einzelfall einem Kauf im Wege ste­hen kön­nten. Wer sich aber ein paar Gedanken macht, wird in jedem Fall eine passende Hal­terung sein Smart­phone find­en. Vom Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis her, ist der Velo~X allerd­ings nur schw­er zu schla­gen. Der Früh­ling kann also kom­men!

Welche Fahrrad­hal­terung passt am besten zu Dir und warum? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren