Ermutigendes Kino: 7 inspirierende Filme für alle Lebenslagen

Will Smith und Sohn in "Das Streben nach Glück" in unseren sieben inspirierenden Filme. Foto: Sony Pictures
The New Pope, Jude Law, John Malkovich, Sky

Ermutigendes Kino: 7 inspirierende Filme für alle Lebenslagen

Filme kön­nen viele Emo­tio­nen her­vor­rufen. Sie kön­nen Dich zu Trä­nen rühren oder zum Lachen brin­gen. Manch­mal deprim­ieren sie, aber genau­so kön­nen sie eine motivierende Wirkung ent­fal­ten. Kurz gesagt: Kino bewegt. Und zum Start ins neue Jahr soll es vor allem ermuti­gen und inspiri­eren. Deshalb möcht­en wir Dir sieben inspiri­erende Filme für alle Lebensla­gen ans Herz leg­en, die dieser Her­aus­forderung gewach­sen sind.

Inspiri­erende Filme kön­nen Dich in trost­losen Zeit­en zu neuer Moti­va­tion ver­helfen. Beson­ders zum Jahres­be­ginn, wenn die Liste der Vorsätze beson­ders lang ist, brauchst Du vielle­icht ein biss­chen mehr Ans­porn. Damit Du also mit ein­er geball­ten Ladung Moti­va­tion ins neue Jahr starten kannst, haben wir den Kos­mos des bewegten Bildes für Dich durch­forstet und präsen­tieren Dir nun sieben inspiri­erende Filme für alle Lebensla­gen.

Cool Runnings – Dabei sein ist alles: Motivierende Sportler-Komödie mit Herz

Scheit­ern kann einen ganz schön run­terziehen. Doch zugle­ich auch den Anreiz mit sich brin­gen, sich wieder aufzu­raf­fen. Dies erfährt auch der jamaikanis­che Sportler Derice Ban­nock (Leon Robin­son) in Jon Turteltaubs Filmkomödie Cool Run­nings aus dem Jahr 1993. Als ein­er der besten Kurzstreck­en­läufer des Lan­des träumt Derice von der Teil­nahme an den Olymp­is­chen Spie­len in Seoul. Als ein Unglück im alles entschei­den­den Ren­nen diesen Traum zunächst zum Platzen bringt, ist er am Boden zer­stört. Allerd­ings kommt ihm ein nahezu komö­di­antis­ch­er Ein­fall: Wenn er nicht bei den Olymp­is­chen Som­mer­spie­len teil­nehmen kann, dann ver­sucht er sein Glück eben bei den Win­ter­diszi­plinen. Also set­zt Derice alles daran, eine vierköp­fige Mannschaft zusam­men­zutrom­meln. Und unter der Leitung des ehe­ma­li­gen Spitzen­sportlers Irv (John Can­dy) für die Diszi­plin des Bob­sports zu trainieren. Du wirst Zeuge ein­er Geschichte über Ehrgeiz, Wil­len­skraft und großen Ambi­tio­nen, die Dich sog­ar mitzureißen ver­mag, selb­st wenn Du kein großer Fan des Win­ter­sports bist. Das Inter­es­sante an Cool Run­nings – Dabei sein ist alles: Der Film basiert laut der Film­daten­bank Imdb lose auf der wahren Geschichte des jamaikanis­chen Bob-Teams bei den Win­ter­spie­len 1988 in Cal­gary. Zwar hat die Mannschaft keinen großen Erfolg nach Hause tra­gen kön­nen, aber wie heißt es so schön im Filmti­tel: Dabei sein ist alles!

Blind Side – Die große Chance: Besonderes Wohlfühlkino für die ganze Familie

Manch­mal muss man ein­fach die richtige Per­son tre­f­fen und schon ver­wan­delt sich die Mis­ere, in der man sich befind­et, zu ein­er wertvollen Chance. In dem 2009 erschiene­nen Film­dra­ma von John Lee Han­cock demon­stri­eren Leigh Anne Tuo­hy (San­dra Bul­lock) und Michael „Big Mike“ Oher (Quin­ton Aaron) Dir genau das. Denn der 17-jährige Michael ist ein Kind mit ein­er Ver­gan­gen­heit, die von Kälte und Ori­en­tierungslosigkeit geprägt ist. Seine Mut­ter ist dro­gen­ab­hängig und so wird Prob­lemkind Michael in eine Pflege­fam­i­lie nach der anderen gesteckt. Eines Tages lernt er jedoch seinen Schulka­m­er­aden Sean „SJ“ Junior (Jae Head) ken­nen und fre­un­det sich mit ihm an.

GigaTV Film-Highlights zu Ostern

Als die wohlhabende Mut­ter von SJ ihn eines Abends zit­ternd in der Kälte vorfind­et, nimmt sie ihn mit und bietet ihm sog­ar an, am Thanks­giv­ing-Essen der Fam­i­lie teilzunehmen. Aus ein­er Geste des Mitlei­ds wird Für­sorge. Und aus der Für­sorge entwick­elt sich eine Fre­und­schaft der ganz beson­deren Art, die Michael zudem zu sein­er großen Lei­den­schaft als Foot­ball-Spiel­er ver­hil­ft. Wenn inspiri­erende Filme eins tun, dann ist es, Dich daran zu erin­nern, dass wir alle doch eigentlich nur eins wollen: Ein Fünkchen Zunei­gung von unseren Mit­men­schen. Und kaum einem Film gelingt dies bess­er als Blind Side – Die große Chance. Wenn Du jet­zt schon Lust auf den Film bekom­men hast, schau am besten gle­ich in der Voda­fone Videothek vor­bei.

Gran Torino: Ein Aufruf gegen Rassismus und Intoleranz

Clint East­wood ist nicht nur ein großar­tiger Schaus­piel­er, son­dern auch ein großar­tiger Regis­seur, was er 2008 mit Gran Tori­no unter Beweis gestellt hat. Und wenn es ums Filmemachen geht, zählt der heute 89-jährige zu den ganz großen Tal­en­ten in Hol­ly­wood. East­wood erzählt Dir in diesem Werk von Walt Kowal­s­ki und dem The­menkom­plex Ras­sis­mus und Tol­er­anz. Als ver­bit­tert­er Kriegsvet­er­an erfährt Walt (Clint East­wood) wenig Freude im All­t­ag. Seine Frau ist kür­zlich ver­stor­ben, sein Ver­hält­nis zu seinen bei­den Söh­nen katas­trophal. Als wäre dies nicht schon genug, sind da noch die viet­name­sis­chen Fam­i­lien, die nach und nach in sein herun­tergekommenes Detroi­ter Vorstadtvier­tel ziehen. Denn Walts Denken ist stark von ras­sis­tis­chen Vorurteilen geprägt. Und ohne zu viel zu ver­rat­en: Im Ver­lauf des Films erken­nen wir, wie die Bilder, die wir von anderen Men­schen haben, getrübt sein kön­nen. Eine sim­ple Mes­sage, die cineast­isch wun­der­bar ver­mit­telt wird. Gran Tori­no ist deshalb ein inspiri­eren­der Film, weil er uns glaub­haft präsen­tiert, wie die Moral eines Men­schen über Vorurteile und Intol­er­anz tri­um­phieren kann. Eine Lehrstunde, die man gese­hen haben muss. Gran Tori­no gibt es übri­gens auch in der Voda­fone Videothek.

Sieben Leben: Melancholisch mitreißendes Gefühlskino

In Gabriele Muc­ci­nos Dra­ma Sieben Leben verur­sacht der Raum­fahrt-Inge­nieur Ben (Will Smith) einen tragis­chen Verkehrsun­fall, bei dem sieben Men­schen ihr Leben ver­lieren. Geplagt von Schuldge­fühlen, ver­liert er schließlich jegliche Freude am Leben. Als bei seinem Brud­er jedoch Lun­genkrebs diag­nos­tiziert wird, spendet Ben ihm einen Lun­gen­flügel und ent­deckt einen neuen Lebenssinn. Er ver­sucht, Men­schen zu helfen. Men­schen, deren Leben durch eine Krankheit gefährdet sind. Ben ent­deckt so eine neue Exis­tenzberech­ti­gung. Die Frage „Wie kann ich meinen Mit­men­schen helfen?“ ste­ht hier all­seits im Vorder­grund und der Ver­lauf des Films demon­stri­ert zugle­ich den Preis für Wiedergut­machung, wie der Orig­inalti­tel Sev­en Pounds auch verdeut­licht. Dieser ist näm­lich eine Anspielung auf Shake­spear­es The­ater­stück Der Kauf­mann von Venedig, in dem der Pro­tag­o­nist seine Schuld bei dem Geld­ver­lei­her Shy­lock mit einem Pfund seines eige­nen Kör­per­fleis­ches tilgen möchte. Absurde Vorstel­lung, im über­tra­ge­nen Sinne aber beina­he poet­isch. Sieben Leben find­est Du auch in der Voda­fone Videothek.

Ziemlich beste Freunde: Eine Buddy-Komödie der ganz besonderen Art

Wenn zwei Wel­ten erst­mals aufeinan­dertr­e­f­fen, dann sieht diese Begeg­nung in vie­len Fällen nicht rosig aus. In der franzö­sis­chen Dram­e­dy Ziem­lich beste Fre­unde trifft der zurück­hal­tende Phillipe (François Cluzet) auf den extro­vertierten Driss (Omar Sy). Bei­de kön­nten unter­schiedlich­er kaum sein. Phillipe, der seit einem Unfall vom Hals abwärts gelähmt ist, lebt wohlhabend und zurück­ge­zo­gen in seinem Anwe­sen. Driss hinge­gen wurde ger­ade aus dem Gefäng­nis ent­lassen und besitzt eine sehr offene und direk­te Per­sön­lichkeit. Auf der Suche nach ein­er neuen Pflegekraft für Phillipe ler­nen sich die bei­den ken­nen. Wie es der Zufall will, entwick­elt sich aus dieser selt­samen Begeg­nung eine herz­er­wär­mende Fre­und­schaft skur­ril­ster Sorte. Dieser Streifen überzeugt mit einem außeror­dentlichen Maß an Sym­pa­thie und zeigt uns, wie eine einzige Begeg­nung für das Glück zweier Men­schen ver­ant­wortlich sein kann. Denn das Wichtig­ste im Leben sind doch die ziem­lich besten Fre­unde. Und als klein­er Fun Fact zum Abschluss: Die Geschichte des Films scheint der­art gut zu funk­tion­ieren, dass mehrere, inter­na­tionale Neu­ver­fil­mungen fol­gten. Unter anderem in Argen­tinien, Indi­en oder zulet­zt mit Mein Bester & Ich in den USA. Die Geschichte um Philippe und Driss find­est Du auch in der Voda­fone Videothek.

Das Streben nach Glück: Eine Odyssee voller Schaffenskraft und Willensstärke

In diesem auto­bi­ografis­chen Dra­ma vere­ini­gen sich erneut Regis­seur Gabriele Muc­ci­no und Schaus­piel­er Will Smith. Wie es der Titel Das Streben nach Glück bere­its ver­rät, geht es um das Streben eines vom Pech ver­fol­gten Mannes, der seinem Sohn eine glück­liche Zukun­ft ermöglichen möchte. Es ist eine mod­erne Odyssee eines Mannes, die zunächst von Fehlschlä­gen und großer Trau­rigkeit gekennze­ich­net ist. Seine Frau ver­lässt ihn, sein beru­flich­er All­t­ag bietet kein­er­lei Erfolg und dann lan­den er und sein Sohn Christo­pher (Jaden Smith) auch noch auf der Straße.

Erst als ihm ein bezahltes Prak­tikum bei ein­er Invest­ment­bank ver­sprochen wird, wen­det sich das Blatt. Denn für sein Glück muss man kämpfen. Und wenn Du siehst, dass ein Mann, dem rein gar nichts mehr zu bleiben scheint, sich aufraf­fen und nach neuem Glück streben kann, dann klingt das nach dem Inbe­griff von Inspi­ra­tion. Von daher darf Das Streben nach Glück in kein­er Liste fehlen, in der es um inspiri­erende Filme geht. Also ab in die Voda­fone Videothek, denn da kannst Du Dir Das Streben nach Glück anschauen.

Forrest Gump: Ein ikonisches Stückchen Filmgeschichte

Wohl kaum ein ander­er Film aus unser­er Liste genießt solch eine Pop­u­lar­ität und einen der­ar­ti­gen Kult­sta­tus wie For­rest Gump. Ikonis­che Zitate wie „Lauf, For­rest, lauf!“, ein bril­lanter Tom Han­ks in der Rolle seines Lebens sowie eine exor­bi­tante Por­tion Hoff­nung und Euphorie machen diesen oscarprämierten Streifen zu einem der wichtig­sten Werke der Filmgeschichte und einem würdi­gen Abschluss für unsere Liste. Regis­seur Robert Zemeck­is erzählt die Geschichte des titel­geben­den Helden For­rest Gump, der trotz seines niedri­gen Intel­li­gen­zquo­tien­tens und kör­per­lich­er Beein­träch­ti­gun­gen zum Super­sportler, Nation­al­helden, Pop­star und Mil­lionär wird.

Der Film demon­stri­ert uns, dass Erfolg nicht allein auf geistige oder kör­per­liche Stärke zurück­zuführen ist, son­dern mit­tels Fre­undlichkeit, Wohlwollen und einem starken Willen erre­icht wer­den kann. Er ist gewis­ser­maßen die Blau­pause für die Werke, die wir hier aufge­führt haben. For­rest Gump ist tragisch, humor­voll, äußerst unter­halt­sam, ulkig und schön. Doch am Ende des Tages vor allem eins: Inspiri­erend. Selb­stver­ständlich find­est Du auch For­rest Gump bei uns in der Voda­fone Videothek.

So unter­schiedlich all diese Filme auch sein mögen, am Ende des Tages hin­ter­lassen sie alle dieselbe Wirkung. Sie berühren und inspiri­eren uns. Ob mit Herz, Humor oder manch­mal eben auch mit melan­cholis­chen oder gar trau­ri­gen Momenten. Diese sieben Filme demon­stri­eren uns die Kraft des Kinos. Wir hof­fen, dass wir Deine Watch­list um ein paar Filme erweit­ern kon­nten und wün­schen Dir viel Spaß beim Schauen.

Welchen dieser Filme schaust Du Dir zum Start ins neue Jahr als erstes an? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren!

Foto: Sony Pic­tures

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren