Frederick Lau und David Kross in der Buchverfilmung "Simpel"
Hand mit Galaxy Watch4 hält Skateboard
Eine Drohne lässt Baumsamen fallen um den Wald aufzuforsten

Buchverfilmungen 2017: Diese Streifen darfst Du nicht verpassen

2017 scheint das Jahr der Buchver­fil­mungen zu wer­den: Während Kinoad­ap­tio­nen von „Der Dun­kle Turm“, „Jugend ohne Gott“ oder Stephen Kings „Es“ bere­its ange­laufen sind, liegen einige High­lights noch vor uns. Außer­dem wer­fen wir für Dich einen kurzen Aus­blick auf das nicht min­der span­nende Kino­jahr 2018.

Kommt ein Film ins Kino, der auf ein­er lit­er­arischen Vor­lage basiert, hört man häu­fig den Satz „Das Buch war bess­er“ – in den ver­gan­genen Jahren gab es aber auch zahlre­iche Beispiele für gelun­gene Buchver­fil­mungen. Welche Streifen in den kom­menden Wochen und Monat­en beson­ders inter­es­sant sind, ver­rat­en wir hier. Den Anfang macht ein Kri­mi-Klas­sik­er mit Starbe­set­zung.

Mord im Orient Express – Klassiker in neuem Gewand

Bere­its vier­mal wurde Agatha Christies „Mord im Ori­ent Express“ ver­filmt. In der span­nen­den Geschichte reist Meis­ter­de­tek­tiv Her­cule Poirot (Ken­neth Branagh) im leg­endären Ori­ent-Express, als in einem der Wag­ons der Kun­sthändler Ratch­ett (John­ny Depp) ermordet wird. Neben Depp und Branagh sind die Hol­ly­wood-Größen Michelle Pfeif­fer, Pené­lope Cruz, Willem Dafoe, Judi Dench und die aus „Star Wars“ bekan­nte New­com­erin Daisy Rid­ley mit von der Par­tie. Allein für dieses Aufge­bot lohnt es sich, ins Kino zu gehen. Der Start in Deutsch­land ist am 9. Novem­ber.

Video: YouTube / FoxKino

„Simpel“ – Deutscher Anwärter auf die großen Filmpreise

Eben­falls am 9. Novem­ber 2017 startet die Buchver­fil­mung „Sim­pel“ in den hiesi­gen Kinos, obwohl er bere­its am 19. Juni 2017 im Wet­tbe­werb des Shang­hai Inter­na­tion­al Film Fes­ti­vals seine Welt­premiere feierte. In dem humor­vollen Dra­ma geht es um Ben (Fred­er­ick Lau), der sich nach dem Tod sein­er Mut­ter mit seinem geistig zurück­ge­bliebe­nen Brud­er Barn­abas (David Kross) auf die Suche nach seinem Vater beg­ibt. Nur so glaubt er ver­hin­dern zu kön­nen, dass Barn­abas in einem Heim leben muss. Der Trail­er ver­spricht schaus­pielerische Höch­stleis­tun­gen und einen Stoff, der sich nicht hin­ter Klas­sik­ern wie „Rain Man“ oder „Gilbert Grape – Irgend­wo in Iowa“ ver­steck­en muss.

Video: YouTube / KinoCheck Comedy

„Red Sparrow“ – Doppelagentin mit Biss

„Red Spar­row“ basiert auf dem gle­ich­nami­gen, erfol­gre­ichen Roman von Jason Matthews und wartet mit Schaus­piel-Größen wie Jen­nifer Lawrence und Jere­my Irons auf. Lawrence spielt Domini­ka Egoro­va, eine rus­sis­che Spi­onin, die Gefall­en an einem CIA-Agen­ten (Joel Edger­ton) find­et und deswe­gen mit dem Gedanken spielt, Dop­pela­gentin zu wer­den. Der Kinos­tart war ursprünglich noch für 2017 angedacht, nun kommt er aber doch erst am 1. März 2018 in die Kinos. Das nehmen wir zum Anlass, um einen ersten Aus­blick auf das kom­mende Kino­jahr zu wer­fen.

Video: YouTube / 20th Century Fox

Auf diese Filme freuen wir uns im kommenden Jahr

Am meis­ten freuen wir uns auf den Start des garantiert mega-lusti­gen „The Dis­as­ter Artist“. Der Film erzählt die Entste­hungs­geschichte des wom­öglich schlecht­esten Kinofilms aller Zeit­en: „The Room“ (2003). Ver­ant­wortlich für dieses unfrei­willig komis­che Mach­w­erk ist der so mys­ter­iöse wie ver­schrobene Filmemach­er Tom­my Wiseau – er wird von keinem gerin­geren als James Fran­co gespielt. Der Film ist eine Umset­zung des gle­ich­nami­gen Best­sellers von Greg Ses­tero, der eine der Haup­trollen in „The Room“ spielt und zusam­men mit Wiseau auch in „The Dis­as­ter Artist“ einen Cameo-Auftritt haben wird. In den USA startet der Film noch im Dezem­ber dieses Jahres. Einen deutschen Start­ter­min gibt es lei­der noch nicht.

Video: YouTube / A24

Außer­dem freuen wir uns auf den im Früh­jahr anlaufend­en „Sub­mer­gence”, einem roman­tis­chen Thriller des deutschen Star-Regis­seurs Wim Wen­ders nach einem Roman von J.M. Ledgards. In den Haup­trollen sind die Charak­ter­mi­men James McAvoy und Ali­cia Vikan­der zu sehen. Natür­lich hält 2018 noch viele weit­ere High­lights bere­it – davon bericht­en wir Dir aber ein ander­mal.

Zusammenfassung

Buchver­fil­mungen sind ger­ade en vogue und viele der kom­menden Adap­tio­nen ver­sprechen, echte High­lights zu wer­den. Die Erwartun­gen der Fans sind entsprechend groß und nicht alle Kinofilme, die eine lit­er­arische Vor­lage haben, kön­nen das Pub­likum überzeu­gen. Bei den hier aufge­lis­teten Streifen haben wir allerd­ings ein gutes Gefühl.

Freust Du Dich auf die kom­menden Buchver­fil­mungen? Und warst du von den bish­eri­gen Adap­tio­nen wie „Der dun­kle Turm” begeis­tert oder doch eher ent­täuscht? Schreib uns die Antwort gerne in die Kom­mentare.

Titelbild: C-Films Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren