Wonderscope: Storytelling-App animiert Kids zum Lesen

:

Wonderscope: Storytelling-App animiert Kids zum Lesen

Das Entwicklerstudio Within hat eine Storytelling-App für Kinder veröffentlicht, die Dein Wohnzimmer in eine virtuelle Fantasiewelt verwandelt. Die Anwendung namens Wonderscope erzählt spannende Geschichten per Augmented Reality (AR) und animiert die Kleinen damit auf spielerische Weise zum Lesen und Sprechen.

Stell Dir vor, auf Deiner Couch starten plötzlich Flugzeuge und comicartige Figuren laufen im Kinderzimmer über das Bett. Klingt verrückt? Genau solche Szenarien erwarten Dich und Deinen Nachwuchs, wenn Du die Storytelling-App Wonderscope auf Dein iPhone oder iPad herunterlädst. Was sich zunächst einmal nach purem Spaß und Unterhaltung anhört, hat – so wie diverse andere Lern-Apps – sogar zusätzlich noch einen pädagogischen Nutzen.

Selbst in Geschichten eintauchen per Augmented Reality

Das Besondere an Wonderscopes App soll sein, dass Kinder per Augmented-Reality (AR) voll in Geschichten eintauchen können. Egal, wo sich der junge Nutzer mit dem heimischen Tablet befindet, der Schritt in eine liebevoll gestaltete Fantasiewelt ist nur wenige Klicks entfernt. Dabei sorgt die App Wonderscope dafür, dass die Kleinen selbst zu einem Teil der Story werden. Das geschieht, indem sie mit den Charakteren sprechen. Auf diese Weise helfen sie ihnen, in der Geschichte Probleme zu lösen und entdecken weitere Szenarien der Story. Um mit den Figuren zu kommunizieren, müssen die Kinder laut vorlesen. So werden sie mit dem Lesen vertraut gemacht und bekommen vielleicht Lust darauf, auch mal ein erstes Buch in die Hand zu nehmen.

Vodafone Red Unlimited

Das Konzept hinter der Storytelling-App Wonderscope

Gegenüber dem Magazin Vogue erläutert Within-CEO Chris Milk das Konzept sowie die Motivation hinter der Storytelling-App: „Augmented Reality öffnet die Welt: Dein Gerät wird zu einer magischen Linse, durch die Du die Welt siehst und die für Kinder so zu einer idealen Lernumgebung werden kann.“ Chris Milk selbst litt als Kind an einer Lese- und Rechtschreibschwäche, was ihn zu Wonderscope inspirierte. Die englischsprachige App richtet sich an Kinder in einem Alter zwischen sieben und zehn Jahren.

Welche Geschichten gibt es bereits in der Storytelling-App?

Mittlerweile gibt es bereits drei interaktive Kurzgeschichten, die Du mit Wonderscope erleben kannst. In der ersten, die kostenlos ist, wirst Du Teil einer wahren Geschichte von drei Figuren, denen Du beim Vorführen von waghalsigen Stunts hilfst. Als zweite Story wurde eine moderne Neuinterpretation des Märchenklassikers „Rotkäppchen“ entwickelt, die für fünf Euro im Appstore angeboten wird. Inzwischen gibt es sogar noch eine dritte Geschichte für Wonderscope. Dabei bekommst Du es mit der Figur Clio zu tun, die ein großer, strahlend schöner Stern werden will. So ganz nebenbei lernst Du noch spannende Dinge über unser Sonnensystem. Alle Geschichten dauern in etwa 10 Minuten.

Da Wonderscope als eine Art Plattform für AR-Geschichtenerzähler konzipiert wurde, werden weitere Geschichten wohl nicht lange auf sich warten lassen. Die auf Basis von Apples ARKit laufende Storytelling-App kannst Du im App Store downloaden.

Würdest Du Deine Kinder mit einer solchen Storytelling-App Geschichten per Augmented Reality erleben lassen? Verrate uns Deine Meinung über das Kommentarfeld!

Titelbild: © Wonderscope from Within

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren