Whale: Neue Facebook-App hilft Dir beim Memes erstellen

junge Frau mit Kopfhörern lauscht Youtube Music
Die Nachbildung eines Pokéball steht in Russland.
:

Whale: Neue Facebook-App hilft Dir beim Memes erstellen

Face­book will den Anschluss an die junge Gen­er­a­tion nicht ver­lieren. Dafür testen sie ger­ade eine App namens Whale, die das Erstellen und Teilen von Memes auf mehreren Social-Media-Plat­tfor­men ermöglicht.

Mit der App sollst Du in der Lage sein, mit Deinem Smart­phone ein Foto aufzunehmen oder ein Motiv aus der App-Daten­bank zu wählen, um dieses dann als Meme-Tem­plate zu ver­wen­den. Mit eige­nen Tex­ten und son­sti­gen Ele­menten sollen die User ihre per­sön­lichen viralen Net­z­fund­stücke kreieren.

Die Vorzüge der App

Auch an Meme-Lay­outs, die das Ein­binden von mehreren Bildern erlauben, wurde gedacht. In der App sind außer­dem einige Tools inte­gri­ert, mit deren Hil­fe Du Deine eige­nen Werke je nach Bedarf zuschnei­den beziehungsweise freis­tellen kannst. Zwar gibt es ähn­liche Apps bere­its im Play Store und in Apples App-Store, aber eine so umfassende, auf die Net­zw­erke zugeschnit­tene und oben­drein kosten­lose App­lika­tion wird noch nicht geboten.

GigaCube

Einen ersten Nutzertest führt Face­book derzeit in Kana­da durch. Mit näheren Infos rund um einen möglichen glob­alen Launch hal­ten sich die Entwick­ler aber noch zurück. Ob und wann die App test­weise oder endgültig auch nach Deutsch­land kommt, ist derzeit also noch unbekan­nt.

Ein ähn­lich­es Pro­jekt aus der Face­book-Entwick­lung ist die anonyme Chat-App Bumb: Dazu hier alle Infos.

Hört sich Whale für Dich nach ein­er brauch­baren Idee an? Hin­ter­lasse und gerne einen Kom­men­tar mit Dein­er Mei­n­ung zum The­ma.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren