Vodafone Radio

E-Mail: kontakt@vodafone.com

TeamSpeak 3 einrichten: In-Game-Chat und mehr für Android & iOS

von

Mit TeamSpeak wird Dein Spielerlebnis im Multiplayer-Bereich noch aufregender: Chatte mit Deinem Team, während ihr gemeinsam die Basis des Feindes einzunehmen versucht und unterhaltet euch über die beste Strategie. Auch die eine oder andere Freundschaft wurde schon über das Konferenzsystem speziell für Gamer geschlossen. Wir zeigen Dir, wie Du TeamSpeak auf Deinem Smartphone einrichtest und so Deine Community auch unterwegs im Blick behältst.

Tausende von Spielern zocken gemeinsam oder gegeneinander und nutzen dabei TeamSpeak und andere Chat-Server. Wenn Du also nicht gleich Deinen ganzen Rechner einpacken und zu einer Games Convention fahren willst, stellt Teamviewer eine ideale Alternative dar. Hierbei gibt es private Server, die Du selbst aufsetzen kannst und (halb-)öffentliche Server, denen Du mit oder ohne Passwort beitreten kannst.

 

So richtest Du TeamSpeak 3 für Android oder iOS ein

Um TeamSpeak 3 verwenden zu können, musst Du Dir zunächst die (kostenpflichtige) App auf Dein Smartphone herunterladen. Sie erfordert verschiedene Berechtigungen. Da Du sie später nutzt, um mit Freunden in einer Art virtuellem Raum zu reden, benötigt sie beispielsweise Zugriff auf das Mikrofon. Erteile also zunächst die entsprechenden Rechte und lies den Lizenzvertrag.

Anschließend tippst Du unten in der Mitte auf das „+”-Symbol und trägst Deinen Benutzernamen ein. Außerdem wirst Du nach einem Servernamen, dessen Adresse und einem Passwort gefragt. Gib hier die Zugangsdaten ein, die Du zum Beispiel von einem Freund erhalten hast, der einen Server aufgesetzt oder für das gemeinsame Spielen empfohlen hat. Sofern Du keine Zugangsdaten parat hast, schaue einfach mal in dieser TeamSpeak 3-Serverdatenbank vorbei. Viele der dort gelisteten Server erfordern kein Passwort für die Verbindung, sodass du Dich schnell mit anderen Gamern vernetzen kannst.

Lade Dir TeamSpeak 3 hier für Android und hier für iOS herunter.

 

Teamviewer 3 Android Tutorial
Video: YouTube/Marka HD

 

So findest Du Dich auf einem TeamSpeak-Server zurecht

Die meisten Server haben eine sogenannte „Lobby” oder einen „Eingang”. In diesem Raum beziehungsweise Channel hältst Du Dich standardmäßig auf, solange Du noch keinen anderen Bereich gewählt hast. Tippe einen der angebotenen Channel an, um ihnen beizutreten, Informationen zu erhalten und weitere Optionen aufzurufen, die Du eventuell nur als Administrator siehst. Sofern der Channel, dem Du beitreten möchtest, nicht geschlossen oder passwortgeschützt ist, wandert Dein Nickname nun vom Eingang in diesen Channel hinüber. Du solltest nun, sofern Du nicht der einzige Teilnehmer in diesem Channel bist, die Unterhaltungen der anderen Teilnehmer hören können.

Über den „Nachrichten”-Button unten links kannst Du in einem Channel auch etwas schreiben, anstatt nur zu reden.

 

Darum solltest Du ein Headset verwenden

Solange Du nicht chatten, sondern nur zuhören möchtest, sollte Dein Mikrofon stummgeschaltet sein. Tippe hierzu das entsprechende Symbol an. Das verhindert, dass andere Mitspieler im selben Raum durch die Nebengeräusche gestört werden. Außerdem empfehlen wir Dir dringend die Verwendung eines Headsets. Sonst kann es bei lauten Unterhaltungen schnell zu sogenannten Rückkopplungen kommen, die nicht nur auf dem Server ungern gesehen werden, sondern bei Dir zu Hause ein unschönes Pfeifkonzert verursachen.

 

10 Arten von Teamspeak-Usern
Video: YouTube/McDönerHD

 

Diese Einstellungen solltest Du in TeamSpeak noch vornehmen

Einige Einstellungen können Dein Erlebnis mit TeamSpeak nochmal deutlich verbessern. Speziell ein schlecht eingestelltes Mikrofon kann dazu führen, dass Deine Gesprächspartner Dich entweder gar nicht, viel zu leise oder viel zu laut hören können. Es ist unhöflich, andere Spieler durch schlecht eingestellte Hardware zu nerven und so solltest Du unbedingt einen Blick in die „Einstellungen” werfen.

Hier findest Du die „Audio-Einstellungen” und solltest mindestens in den „Sprachaktivierungs-Pegel” einen Blick werfen. Dieser gibt an, ab welchem Schwellwert die App registriert, dass Du etwas sagst und so automatisch Dein Mikrofon freischaltet. Nutze den Schieberegler während Du sprichst und stelle so den Pegel korrekt ein. Tippe anschließend den Menüpunkt „Sprachlautstärke” an und verstelle ebenfalls den Schieberegler, bis Du zufrieden bist. Bei der empfohlenen Headset-Verwendung sollte das entsprechende Häkchen ebenfalls gesetzt sein.

Im Bereich des „Sound Pack” kannst Du noch festlegen, ob und falls ja, welche Töne beispielsweise beim Betreten oder Verlassen von Räumen abgespielt werden.

 

Zusammenfassung

  • Die beliebte Gruppenchat-Software TeamSpeak ist in der Version 3 auch für Android- und iOS-Geräte verfügbar.
  • Verbinde Dich mit Servern, betritt Räume und chatte mit anderen Spielern.
  • Wenn Du keine Zugangsdaten vorliegen hast, kannst Du in der Community nach offenen Servern suchen.
  • Um TeamSpeak 3 optimal nutzen zu können, solltest Du ein Headset verwenden.
  • Um optimal mitmachen zu können, solltest Du sowohl die Kopfhörerlautstärke als auch Deinen Mikrofonpegel sinnvoll einstellen.

 

Nutzt Du TeamSpeak bereits aktiv an PC oder Mac? Wie findest Du die Smartphone-Variante der Gamer-Chatplattform? Verrate es uns in den Kommentaren. 

 

Alle Kommentare ausblenden (0)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×