So trennst Du Spotify von Facebook
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
Die verschiedenen Gegner in Archero

Spotify von Facebook trennen: Mit dieser Anleitung klappt’s

Wenn Du keine Lust auf noch einen weit­eren Account hat­test oder seit dem Deutsch­land-Start des Dien­stes 2020 dabei bist, hast Du Spo­ti­fy wom­öglich mit Deinem Face­book-Kon­to verknüpft. Wir ver­rat­en, wie Du die Dien­ste wieder trennst.

Wenn Du Spo­ti­fy und Face­book trennst, dann nutzt Du für den Musik-Stream­ing-Dienst ein eigenes sep­a­rates Kon­to. Das kön­nte beson­ders für Pre­mi­um-Abon­nen­ten eine gute Wahl sein, die Sicher­heit­sprob­leme mit ihrem Face­book-Kon­to haben und über diesen ihren Stream­ing-Account direkt erstellt haben. Wir erk­lären Dir zunächst, wie Du die bei­den Dien­ste in diesem Fall voneinan­der trennst. Außer­dem erfährst Du in diesem Rat­ge­ber, wie die Tren­nung funk­tion­iert, wenn Du Spo­ti­fy nur nachträglich mit Face­book verknüpft hast.

Was Du bei der Konto-Trennung beachten solltest

Zunächst eine War­nung: Bevor Du unser­er Anleitung befol­gst, soll­test Du eine Sache bedenken: Wie im nor­malen Leben auch, gibt es kaum eine Tren­nung ohne Kom­p­lika­tio­nen. Viele Dat­en von Dir dürften durch den Wech­sel ver­loren gehen – nur deine Playlis­ten kannst Du über einen Trick ret­ten.

Läuft Spo­ti­fy kom­plett über Dein Face­book-Kon­to, musst Du zwangsweise auf einen neuen Account umsteigen und dafür auch ein neues Pre­mi­um-Abo abschließen (und das Alte kündi­gen). Ein großer Nachteil ist zudem, dass Du dem Algo­rith­mus des Stream­ing-Dien­stes erneut beib­rin­gen musst, welche Musik Du gerne hörst. Zunächst kön­nten Dich also eher unpassende Songvorschläge über Playlis­ten wie „Release-Radar” und „Dein Mix der Woche” erwarten.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

Playlisten auf neuen Account übertragen

Bevor Du Deinen mit Face­book erstell­ten Spo­ti­fy-Account in den ewigen Ruh­e­s­tand schickst, soll­test Du Deine Playlis­ten auf das neue Kon­to über­tra­gen. Später kannst Du dies näm­lich nicht mehr machen: Ist das Kon­to weg, sind auch Deine Lis­ten weg. Du soll­test die näch­sten Zeilen also aufmerk­sam lesen.

Melde Dich zuerst mit dem alten Kon­to an und öffne die gewün­scht­en Playlis­ten. Tippe auf die drei Punk­te oben rechts und wäh­le in den Playlist-Ein­stel­lun­gen „Teilen” aus. Nun tippst Du auf „Link kopieren” und spe­ich­erst die URL ab. Diese gilt es später mit der Desk­top-App von Spo­ti­fy auf einem Com­put­er zu öff­nen. Schicke Dir die Links daher zum Beispiel selb­st per Mail.

Nun erstellst Du einen neuen Spo­ti­fy-Account und log­gst Dich darin über die Desk­top-Anwen­dung ein. Öffne nun am PC die Links zu den Playlis­ten, die Du Dir zugeschickt hast. Markiere im näch­sten Schritt alle Songs, führe einen Recht­sklick aus und wäh­le „zu Playlist hinzufü­gen | Neue Playlist” aus. Du kannst der neuen Liste nun sog­ar den gle­ichen Namen wie der alten geben. Wieder­hole das ganze für jede einzelne Playlist von deinem alten Account.

Facebook-Account von Spotify lösen

Wie bere­its erwäh­nt, kannst Du die Verknüp­fung der Dien­ste nicht lösen, wenn Du Dein Spo­ti­fy-Kon­to direkt mit Face­book erstellt hast. Dir bleibt also nichts anders übrig, als den Account für den Stream­ing-Dienst über die Social-Media-Plat­tform zu löschen und for­t­an einen neu erstell­ten Account zu nutzen. Du soll­test vorher nicht nur die Playlis­ten wie beschrieben sich­ern, son­dern ein gegebe­nen­falls vorhan­denes Pre­mi­um-Abo auf dem alten Kon­to kündi­gen. Das funk­tion­iert so:

Öffne die Face­book-App und beg­ib dich in den Ein­stel­lun­gen zum Punkt „Sicher­heit”. Dort Öffnest Du „Apps und Web­sites”, anschließend wählst Du „Mit Face­book angemeldet” an. Hier find­est Du Spo­ti­fy und kannst die App aus deinem Social-Media-Kon­to ent­fer­nen. Achtung: Dein Spo­ti­fy-Account ist anschließend gelöscht.

Nur die Facebook-Verlinkung löschen

Wenn Du ein eigenes Spo­ti­fy-Kon­to hast und lediglich die Verknüp­fung mit Face­book aufheben möcht­est, geht das nur über die Desk­top-App. Über Dein Smart­phone find­est Du die entsprechen­den Menüpunk­te nicht. Am PC öffnest Du im Menü die Ein­stel­lun­gen. Unter „Social” kannst Du nun „Von Face­book tren­nen” anwählen.

Falls Du all­ge­meine Prob­leme mit dem Dienst hast, haben wir Lösungsan­sätze, wenn Spo­ti­fy nicht funk­tion­iert.

Spotify von Facebook trennen: Kurzanleitung

  • Wenn Du den Spo­ti­fy-Account direkt mit Face­book erstellt hast, kannst Du die Dien­ste nicht tren­nen.
  • Du musst in diesem Fall ein neues Kon­to anle­gen.
  • Löscht Du den über Face­book erstell­ten Account, ver­lierst Du alle Dat­en und Playlis­ten.
  • Im „Teilen”-Menü Dein­er Playlis­ten kannst Du einen Link gener­ieren lassen, die sich mit dem neuen Kon­to öff­nen lassen. Kopiere anschließend alle Songs in eine neu erstellte Liste über die Desk­top-App von Spo­ti­fy .
  • In der Face­book-App auf dem Handy löscht Du den Account unter „Ein­stel­lun­gen | Sicher­heit | Apps und Web­sites | Mit Face­book angemeldet”. Hier suchst Du Spo­ti­fy her­aus.
  • Ist Dein Spo­ti­fy-Kon­to lediglich mit Face­book ver­linkt, kannst Du die Dien­ste prob­lem­los tren­nen. In der Desk­top-App von Spo­ti­fy fol­gst Du dafür dem Pfad „Ein­stel­lun­gen | Social | Von Face­book tren­nen”.

Hast Du Spo­ti­fy und Face­book trotz der Umstände voneinan­der getren­nt? Nenne uns Deinen Grund dafür in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren