Athlet mit Helm und Brille beim Wintersport.
Junge Frau mit iPhone in der Hand
: : :

Olympische Winterspiele: So versorgen Dich Google & YouTube

Schon allein aus sportlich­er Sicht erwarten Dich während der Olymp­is­chen Win­ter­spiele in Pyeongchang zahlre­iche Höhep­unk­te (und hof­fentlich Reko­rde): Damit Du dies­bezüglich auf dem Laufend­en bleib­st, kannst Du auch Com­put­er und Smart­phone zu Rate ziehen.

Vom 9. bis 25. Feb­ru­ar 2018 wer­den in Süd­ko­rea die Olymp­is­chen Win­ter­spiele aus­ge­tra­gen. Mehr als 2.900 Ath­leten treiben sich dort zu neuen sportlichen Höch­stleis­tun­gen an. Als Nutzer kannst Du Olympia 2018 aber nicht nur über das GigaTV-Ange­bot erleben – auch Google und YouTube bieten spezielle Inhalte an.

Via Google Earth den Weg der olympischen Fackel verfolgen

Über Google Earth kannst Du zurzeit mehrere Geschicht­en rund um Olympia erkun­den: Gehe dazu am Com­put­er auf die Web­site von Google Earth und starte die Anwen­dung. Klicke dann oben rechts auf das Menü-Sym­bol und auf den Punkt „Voy­ager“. Nun kannst Du unter anderem Pyeongchang erkun­den oder den Weg der olymp­is­chen Fack­el nachvol­lziehen. Wäh­le ein Ange­bot und dann „Jet­zt ent­deck­en“ aus, um die jew­eilige Google Earth-Karte zu öff­nen – und Deine Reise nach Süd­ko­rea zu starten.

Willst Du die Geschicht­en lieber am Smart­phone ken­nen­ler­nen, kannst Du auch ein­fach die Google Earth-App auf Dein Smart­phone herun­ter­laden. Die Anwen­dung find­est Du kosten­los im Google Play Store für Android und dem App Store für iOS.

via GIPHY

Mit YouTube oder der Olympia-App auf dem Laufenden bleiben

TV-Sender wie NBCU­ni­ver­sal, BBC und Eurosport lassen Dich nicht nur am Fernse­her, son­dern auch über ihre YouTube-Kanäle ordentlich mit­fiebern – und erstat­ten Bericht über Reko­rde, Ver­luste und Medail­lengewinne. Da Google jedoch kein offizieller Part­ner für Pyeongchang 2018 ist, find­est Du die meis­ten High­lights, Livestreams & Co. über die mobilen Anwen­dun­gen oder Web­sites der Sport­sender. Die offizielle App für Pyeongchang (Android, iOS) sowie die all­ge­meine Olympia-App (Android, iOS) sind weit­ere Anlauf­stellen für Fans des olymp­is­chen Wet­tbe­werbs.

Selbst der Google Assistant weiß Bescheid

Möcht­est Du aktuelle Sportergeb­nisse erfahren oder wis­sen, wann der näch­ste Wet­tbe­werb startet, kannst Du auch ein­fach den Google Assis­tant um Rat fra­gen: Rund um das The­ma Olympia erhältst Du vom smarten Assis­ten­ten Infos zu einzel­nen Diszi­plinen. Auch einige amüsante Fun Facts sind dabei. Dafür greift die Soft­ware auf diesel­ben Ergeb­nisse zu, die auch die Google-Suche im Brows­er anzeigt.

Weitere Inhalte über GigaTV, VR-Apps & Co.

Nicht nur dank Google kannst Du mit­fiebern: Eurosports kosten­lose VR-App und Intels True VR-Fea­ture bieten Dir die Möglichkeit, Olympia in der virtuellen Real­ität zu besuchen. Außer­dem gibt es viele weit­ere Möglichkeit­en, die Olymp­is­chen Win­ter­spiele 2018 zu erleben.

Zusammenfassung

  • Auch Google und YouTube bieten im Hin­blick auf Olympia 2018 spezielle Inhalte an.
  • Über Google Earth find­est Du beispiel­sweise gle­ich mehrere olymp­is­che Geschicht­en.
  • Zudem kannst Du den smarten Google Assis­tant nach Sportereignis­sen, Medail­len­spiegel & wichti­gen News fra­gen.
  • YouTube hält Dich zudem über olymp­is­che High­lights auf dem Laufend­en.

Wie ver­fol­gst Du die Olymp­is­chen Win­ter­spiele: Am Fernse­her oder über Dein Smart­phone?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren