Frau liest auf einem iPhone
Smartphones Xperia 1 IV und iPhone 13 Pro Max von vorne und hinten nebeneinander vor rotem Hintergrund
Frau mit gelbem Pullover hält iPad Pro 2021 im herbstlichen Park
: : : : :

So kannst Du iPhone-Apps auf dem iPad installieren

In Apples App Store gibt es Anwen­dun­gen, die speziell für das iPad konzip­iert sind. Darüber hin­aus gibt es aber auch iPhone-Apps, die eigentlich nur für Apple-Smart­phones aus­gelegt sind. Mit einem ein­fachen Trick ist es Dir aber ohne Weit­eres möglich, diese Anwen­dun­gen auch auf dem iPad zu nutzen. Wir ver­rat­en Dir, worauf Du dabei acht­en soll­test.

Grund­sät­zlich erhältst Du in Apples App Store natür­lich vor allem Anwen­dun­gen, die sowohl auf Deinem iPhone als auch auf Deinem iPad laufen. Bei ein­er genaueren Recherche wirst Du früher oder später aber auch auf Apps stoßen, die speziell für Apples Tablets oder Smart­phones aus­gelegt sind. Solche Anwen­dun­gen sind also auf das kleine beziehungsweise das große Dis­play-For­mat des jew­eili­gen Mobil­geräts opti­miert.

Zu den Apps, die speziell für das iPhone konzip­iert sind, gehören zum Beispiel ver­schiedene Spiele, Mes­sen­ger-Dien­ste oder auch soziale Net­zw­erke wie Insta­gram oder Snapchat. Was aber, wenn Du Deine Lieblingsan­wen­dun­gen nicht nur auf Deinem kleinen Mobil­gerät, son­dern auch auf dem größeren Bild­schirm Deines iPads nutzen willst? Mit einem ein­fachen Trick und ein­er Ein­schränkung ist glück­licher­weise auch das möglich.

iPhone-Apps auf dem iPad herunterladen

Willst Du iPhone-Apps auf Dein iPad herun­ter­laden, führt Dich der Weg natür­lich in den App Store. Suchst Du dort nach dem Namen ein­er iPhone-App, wirst Du auf Deinem iPad zunächst nicht fündig. Um die Anwen­dung zu find­en, tippst Du auf die Schalt­fläche „Fil­ter“. Diese befind­et sich links neben dem Such­feld am oberen Bild­schirm­rand. Dort entschei­dest Du Dich unter dem Punkt „Unter­stützt“ für die Option „iPhone Only“ beziehungsweise „nur iPhone“. Im Anschluss sollte die gewün­schte App – zum Beispiel Snapchat oder Insta­gram – in den Suchergeb­nis­sen auf­tauchen und zum Down­load bere­it­ste­hen.

iPhone im Kino

Mit einem ein­fach Trick lassen sich iPhone-Apps auch auf dem iPad nutzen.

Die Standardeinstellungen wiederherstellen

Nach dem erfol­gre­ichen Herun­ter­laden kannst Du die App ein­richt­en und Dich zum Beispiel mit Deinen Benutzer­dat­en ein­loggen. Dir sollte allerd­ings bewusst sein, dass die für das iPhone opti­mierten Apps auf Deinem iPad-Dis­play ver­mut­lich etwas gestreckt dargestellt wer­den. Schließlich sind sie ja eigentlich nicht für den Ein­satz auf dem großen Bild­schirm gedacht.

Hast Du die gewün­schte App instal­liert, soll­test Du den „Unterstützt“-Filter außer­dem wieder auf die Stan­dard­e­in­stel­lung „nur iPad“ zurück­set­zen. Dadurch stellst Du sich­er, in Zukun­ft wieder die Anwen­dun­gen zu find­en, die auch wirk­lich für dein Tablet opti­miert sind.

Nutzt Du iPhone-Apps auf Deinem iPad? Wenn ja, welche sind das und warum kannst Du auf Deinem Apple-Tablet nicht auf sie verzicht­en? Ver­rate uns Deine Beweg­gründe gerne in den Kom­mentaren.

Titelbild: Pexels/picjumbo.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren