Snapchat-Filter
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
Die verschiedenen Gegner in Archero
:

Snapchat-Filter reagieren nun auf Deine Stimme

Bei Snapchat begeg­nen Dir nun gle­ich mehrere neue Fil­ter, die auf Zurufe reagieren. Nur mit Dein­er Stimme löst Du damit im Hin­ter- und Vorder­grund Dein­er Self­ie-Auf­nah­men span­nende Effek­te aus. Wie das genau funk­tion­iert, ver­rat­en wir hier.

„Hi“, „Love“, „Yes“, „No“ und „Wow“ – mit diesen Kom­man­dos löst Du die Ani­ma­tio­nen aus. Bei „Love“ ertönt ein Sax­ophon und der gesamte Bild­schirm Deines Smart­phones wird in ein roman­tis­ches Rot getaucht. Sagst Du „Hi“ erscheinen Möwen am Rand des Dis­plays, die Deinen Gruß erwidern. „Wow“ löst eine Rei­he von Wow-Stick­ern im Hin­ter­grund aus. Alles in allem eine witzige Ergänzung zu den beste­hen­den Lens­es auf Snapchat.

Video: YouTube / Sarah Perez

Den Angaben von Snap zufolge wer­den noch im Ver­lauf dieser Woche fünf oder gar sechs der neuen Lens­es in Snapchat inte­gri­ert. Zugreifen kannst Du auf die neuen Snapchat-Fil­ter, indem Du sie im soge­nan­nten Lens-Carousel auswählst. Wie beziehungsweise mit welchem Befehl Du sie aus­löst, erk­lärt Dir dann der Text auf dem Bild­schirm.

Filter sind für Snapchat enorm wichtig

Die Fil­ter sind noch immer ein wichtiger Bestandteil und waren bis vor Kurzem auch ein Alle­in­stel­lungsmerk­mal von Snapchat. Hasenohren, große Augen oder eine Hun­de­schnau­ze samt Zunge – viele der Fil­ter sind unter den Nutzern mit­tler­weile Kult. Ziel der neuen, stim­mak­tivierten Lens­es ist natür­lich die ver­mehrte Inter­ak­tion der Nutzer mit der App.

Freust Du Dich auf die neuen Fil­ter in Snapchat? Schreibe uns Deine Antwort gerne in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren