Shazam, SoundHound & Co.: Mit diesen Apps verpasst Du keinen Song mehr

Shazam, SoundHound & Co.: Mit diesen Apps verpasst Du keinen Song mehr

Das kennst Du sicher auch, oder? Ob im Club, beim Anschauen der neusten Folge Deiner Lieblingsserie oder im Café um die Ecke – plötzlich setzt ein cooler Song ein, den Du nicht kennst. Apps zur Musikerkennung wie Shazam helfen dabei, den Track zu identifizieren. Doch es gibt noch mehr Tools für iOS und Android!

Sie sind nach wie vor gefragt: Apps, die erkennen können, welcher Song gerade gespielt wird. Schnell lässt sich so mithilfe des Smartphones der potenziell nächste Lieblingssong identifizieren. Dabei hat fast jede Software ihre individuellen Vorzüge. Und das Beste: Viele von ihnen sind auch noch kostenlos!

Der Klassiker: Shazam

Die Musikerkennungs-App Shazam dürfte Dir sicher nicht unbekannt sein. Neben der Premium-Version gibt es auch eine kostenlose, die für den Zweck vollkommen ausreicht. Einfach die App öffnen, auf das große Shazam-Logo tippen und los geht’s! Du kannst in den Einstellungen auch auswählen, ob die Musik automatisch gescannt werden soll, sobald das Programm geöffnet wird. Shazam hat aber noch weitere tolle Zusatzfunktionen: So kann unter anderem Musik via Amazon erworben, unter „Meine Tags“ abgespeichert und auf Wunsch auch der Songtext angezeigt werden. Du findest Shazam im App Store und bei Google Play.

Ziemlich stark: SoundHound

SoundHound kann nicht nur unbekannte Lieder erkennen, sondern auch solche, die von Dir in das Mikrofon Deines Smartphones gesungen werden. Ansonsten liefert die App denselben Standard wie Shazam. Registrierst Du Dich bei SoundHoud, kannst Du Deine entdeckten Lieder zentral speichern und daraus eine Spotify-Playlist generieren. Weitere tolle Funktionen: Landkarten von Musikentdeckungen in Deiner Nähe und auf der ganzen Welt oder die „Live Lyrics“. Letzteres erlaubt es Dir, in Echtzeit den jeweiligen Song mitzusingen. Auch SoundHound gibt es sowohl für iOS als auch für Android.

Video: YouTube/soundhound

Music ID: Für Datenschützer

Auch Music ID erkennt Titel zuverlässig. Dafür besitzt die App im Gegensatz zu den anderen Anwendungen nur wenige Zusatzfunktionen. Immerhin kannst Du den erkannten Stücken Notizen hinzufügen. Der abgespeckte Funktionsumfang hat aber auch seine Vorteile, denn Music ID begnügt sich mit wenigen Systemrechten. Die App ist kostenlos für Dein Apple- oder Android-Gerät verfügbar.

Android-App Track ID

Wer ein Android-Smartphone besitzt, der kann auch Track ID nutzen. Diese App gibt es derzeit leider noch nicht für iOS. Ansonsten steht sie den oben aufgeführten Apps in nichts nach. Du kannst Zusatzinfos zu Deinen getrackten Songs abrufen, wie etwa die Biografie des Interpreten. Ohne Internetverbindung kannst Du außerdem Tracks im Offline-Modus aufnehmen und einfach später identifizieren. Eine rundum praktische Sache.

Musixmatch: Deine Karaoke-Maschine

Wie SoundHound auch, bietet Musixmatch die Möglichkeit, Songs mitzusingen. Auf Karaoke liegt sogar der Fokus dieser App, Musikerkennung bildet hier eher eine Zusatzfunktion. So scannt Musixmatch die Songdatenbank Deines Smartphones und liefert Dir dazu die passenden Lyrics. Achtung: Willst Du alle Funktionen der Software nutzen, wird eine Jahresgebühr von fünf Euro fällig. Du findest Musixmatch als Gratis-Download in Apples App Store und Googles Play Store.

Video: YouTube/musixmatch

Wer eine zuverlässige App zur Musikerkennung sucht, der macht mit den Top-Softwares Shazam und SoundHound auf jeden Fall nichts verkehrt. Alles andere ist Geschmacksfrage!

Nutzt Du auch Apps zur Musikerkennung, und wenn ja, welche? Erzähl es uns in den Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren