Mit dem Smartphone hörst Du überall Musik.
Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends

Shazam, SoundHound & Co.: Mit diesen Apps verpasst Du keinen Song mehr

Das kennst Du sich­er auch, oder? Ob im Club, beim Anschauen der neusten Folge Dein­er Lieblingsserie oder im Café um die Ecke – plöt­zlich set­zt ein cool­er Song ein, den Du nicht kennst. Apps zur Musik­erken­nung wie Shaz­am helfen dabei, den Track zu iden­ti­fizieren. Doch es gibt noch mehr Tools für iOS und Android!

Sie sind nach wie vor gefragt: Apps, die erken­nen kön­nen, welch­er Song ger­ade gespielt wird. Schnell lässt sich so mith­il­fe des Smart­phones der poten­ziell näch­ste Lieblingssong iden­ti­fizieren. Dabei hat fast jede Soft­ware ihre indi­vidu­ellen Vorzüge. Und das Beste: Viele von ihnen sind auch noch kosten­los!

Der Klassiker: Shazam

Die Musik­erken­nungs-App Shaz­am dürfte Dir sich­er nicht unbekan­nt sein. Neben der Pre­mi­um-Ver­sion gibt es auch eine kosten­lose, die für den Zweck vol­lkom­men aus­re­icht. Ein­fach die App öff­nen, auf das große Shaz­am-Logo tip­pen und los geht’s! Du kannst in den Ein­stel­lun­gen auch auswählen, ob die Musik automa­tisch ges­can­nt wer­den soll, sobald das Pro­gramm geöffnet wird. Shaz­am hat aber noch weit­ere tolle Zusatz­funk­tio­nen: So kann unter anderem Musik via Ama­zon erwor­ben, unter „Meine Tags“ abge­spe­ichert und auf Wun­sch auch der Song­text angezeigt wer­den. Du find­est Shaz­am im App Store und bei Google Play.

Ziemlich stark: SoundHound

Sound­Hound kann nicht nur unbekan­nte Lieder erken­nen, son­dern auch solche, die von Dir in das Mikro­fon Deines Smart­phones gesun­gen wer­den. Anson­sten liefert die App densel­ben Stan­dard wie Shaz­am. Reg­istri­erst Du Dich bei Sound­Houd, kannst Du Deine ent­deck­ten Lieder zen­tral spe­ich­ern und daraus eine Spo­ti­fy-Playlist gener­ieren. Weit­ere tolle Funk­tio­nen: Land­karten von Musikent­deck­un­gen in Dein­er Nähe und auf der ganzen Welt oder die „Live Lyrics“. Let­zteres erlaubt es Dir, in Echtzeit den jew­eili­gen Song mitzusin­gen. Auch Sound­Hound gibt es sowohl für iOS als auch für Android.

Video: YouTube/soundhound

Music ID: Für Datenschützer

Auch Music ID erken­nt Titel zuver­läs­sig. Dafür besitzt die App im Gegen­satz zu den anderen Anwen­dun­gen nur wenige Zusatz­funk­tio­nen. Immer­hin kannst Du den erkan­nten Stück­en Noti­zen hinzufü­gen. Der abge­speck­te Funk­tion­sum­fang hat aber auch seine Vorteile, denn Music ID beg­nügt sich mit weni­gen Sys­tem­recht­en. Die App ist kosten­los für Dein Apple- oder Android-Gerät ver­füg­bar.

Android-App Track ID

Wer ein Android-Smart­phone besitzt, der kann auch Track ID nutzen. Diese App gibt es derzeit lei­der noch nicht für iOS. Anson­sten ste­ht sie den oben aufge­führten Apps in nichts nach. Du kannst Zusatz­in­fos zu Deinen getrack­ten Songs abrufen, wie etwa die Biografie des Inter­pre­ten. Ohne Inter­netverbindung kannst Du außer­dem Tracks im Offline-Modus aufnehmen und ein­fach später iden­ti­fizieren. Eine run­dum prak­tis­che Sache.

Musixmatch: Deine Karaoke-Maschine

Wie Sound­Hound auch, bietet Musix­match die Möglichkeit, Songs mitzusin­gen. Auf Karaoke liegt sog­ar der Fokus dieser App, Musik­erken­nung bildet hier eher eine Zusatz­funk­tion. So scan­nt Musix­match die Song­daten­bank Deines Smart­phones und liefert Dir dazu die passenden Lyrics. Achtung: Willst Du alle Funk­tio­nen der Soft­ware nutzen, wird eine Jahres­ge­bühr von fünf Euro fäl­lig. Du find­est Musix­match als Gratis-Down­load in Apples App Store und Googles Play Store.

Video: YouTube/musixmatch

Wer eine zuver­läs­sige App zur Musik­erken­nung sucht, der macht mit den Top-Soft­wares Shaz­am und Sound­Hound auf jeden Fall nichts verkehrt. Alles andere ist Geschmacks­frage!

Nutzt Du auch Apps zur Musik­erken­nung, und wenn ja, welche? Erzähl es uns in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren