Seekarten-Apps & Co. für iOS: Perfekte Navigation auf dem Wasser

: :

Seekarten-Apps & Co. für iOS: Perfekte Navigation auf dem Wasser

Ob Du nun Bootsbesitzer, Angler oder Wassersportler bist – im und am Wasser findest Du Dich mit hilfreichen Seekarten-Apps und detaillierten Gewässerkarten auf jeden Fall bestens zurecht. Welche Apps besonders hilfreich sind und mit welchen Features sie aufwarten, verraten wir Dir hier.

Besitzt Du ein eigenes Boot? Oder spielst Du gerade mit dem Gedanken, den Sportbootführerschein zu machen? Vielleicht bewegst Du Dich ja auch mit Freunden auf Binnen- und Küstengewässern, um ein wenig zu angeln? In jedem Fall ist es wichtig, sich anhand von Seekarten orientieren zu können. Hilfreiche Apps findest Du in Apples App Store zuhauf. Sie bieten allerdings zum Teil recht unterschiedliche Features.

Yacht Navigator – übersichtliche Navigation auf dem iPad

Die App Yacht Navigator | Marine Navigation mit Seekarten ist zwar problemlos auf dem iPhone nutzbar, eignet sich aber besonders gut für den größeren iPad-Bildschirm. Du kannst mit dieser Anwendung einfach und intuitiv mit auf Sportbootkarten von Delius Klasing basierendem Kartenmaterial navigieren. Besonders gefällt uns an dieser App der einfache Aufbau und die Übersichtlichkeit. Einen Probekartensatz erhältst Du umsonst, weitere Sätze müssten allerdings via In-App-Kauf erstanden werden.

Video: YouTube / digger hamburg

Boating Meer und Seen – der Navi-Klassiker

Laut dem Entwickler handelt es sich hierbei um „die Nummer 1 unter den Boating-Apps“ und um den „Favorit bei Yachtfahrern, Seglern, Fischern und Tauchern“. Die Anwendung gibt es schon eine ganze Weile für iOS-Geräte. Jüngst erhielt sie ein runderneuertes Design und eine Optimierung für das Flaggschiff iPhone X. Nach dem Download erhältst Du für zwei Wochen eine kostenlose Testversion, die für alle Gebiete gilt.

ANWB Gewässerkarten-App – detailliertes Kartenmaterial

Die ANWB Gewässerkarten-App ist zunächst einmal gratis erhältlich und mit iPhone, iPad und iPod touch kompatibel. Nach zwei Tagen kostenloser Nutzung musst Du Dich allerdings für eines der drei Abo-Modelle (Woche, Monat oder Jahr) entscheiden. Dafür stehen Dir in der Anwendung dann auch sämtliche Gewässerkarten des ANWB (das ist der Allgemeine Niederländische Radfahrerverbund, der für Wassersportler eine große Rolle spielt) zur Verfügung.

Was gibt es Schöneres, als bei gutem Wetter mit dem Boot unterwegs zu sein? Navigation spielt dabei eine wichtige Rolle.

Apps als praktische Navigationshilfe

Wer sich häufig auf dem Wasser bewegt, beherrscht das Navigieren vermutlich aus dem Effeff. Die hier beschriebenen Applikationen können aber als nützliche Zusatzoption dienen und unerfahrenen beziehungsweise ortsfremden Bootsführern, Wassersportlern oder Anglern eine immense Hilfe sein.

Nutzt Du bereits eine Navi-App auf dem Wasser? Und bei welchen Aktivitäten oder Trips kommen sie üblicherweise zum Einsatz? Schreib uns Deine Antworten doch gerne in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren