Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
:

SBF-Apps: Dein schneller Weg zum Sportbootführerschein

Ein Sport­boot zu fahren macht jede Menge Spaß. Allerd­ings geht das in Deutsch­land bei ein­er Motorisierung des Bootes von mehr als 15 PS (auf dem Rhein: fünf PS) nicht ohne den entsprechen­den Führerschein. Wir zeigen Dir, welche Apps Dir beson­ders gut bei der Prü­fungsvor­bere­itung helfen.

Mit einem Sport­boot­führerschein „Bin­nen” oder „See” kannst Du nicht nur deutsche, son­dern auch so manch­es Gewäss­er im Aus­land mit dem Boot erkun­den. Der entsprechende Führerschein berechtigt zum Führen eines soge­nan­nten Sport­bootes mit bis zu 15 Metern Länge entwed­er auf Kanälen im Inland oder bis zu drei Seemeilen um die Küste herum. Die Prü­fung beste­ht wie beim Führerschein aus einem the­o­retis­chen und einem prak­tis­chen Teil.

SBF-Fragen: Die Bootsführerschein-App von Delius Klasing

Die SBF-Fra­gen-App von Delius Klas­ing bere­it­et Dich nicht nur auf die SBF Bin­nen- oder SBF See-Prü­fung vor. Sie bein­hal­tet oben­drein Prü­fungs­fra­gen für das Bodenseeschif­fer­patent (BSP), das Bin­nen­funkzeug­nis (UBI), das See­funkzeug­nis (SRC) und sog­ar das Weltweite Funkzeug­nis (LRC).

Neben dem entsprechen­den Fra­genkat­a­log der Führerscheinkat­e­gorie kannst Du Dich mit Lernübun­gen und ein­er Prü­fungssim­u­la­tion opti­mal vor­bere­it­en. Zu vie­len Antworten gibt es entsprechende Grafiken, die Dir beim Ver­ste­hen der Antworten helfen.

Lade Dir die SBF-Fra­gen-App hier für Android oder hier für iOS herunter.

Video: YouTube / Angeltouren & Bootsfahrschule

Sportbootführerschein Binnen und See 2017: Mit Wiederholfunktion (Android)

Die Sport­boot­führerschein Bin­nen und See-App von Matthias Wim­mer bietet alle ab 2017 aktuellen the­o­retis­chen Fra­gen und Antworten rund um das The­ma Sport­boot­führerschein. Übe jede Frage so lange, bis Du sie fünf mal richtig beant­wortet hast. Bei jed­er falschen Antwort wird eine richtige Antwort wieder abge­zo­gen.

Die App kannst Du Dir kosten­los als Sport­boot­führerschein Bin­nen für Android sowie als Sport­boot­führerschein See eben­falls für Android herun­ter­laden.

Video: YouTube / Lifestyle Yachting

Amtliche Fragen und Prüfungsbögen: SBF Binnen 2018

Die bei­den Geschwis­ter-Apps SBF Bin­nen 2018 und SBF See 2018 von Rafael Breu enthal­ten sämtliche der 300 amtlichen Prü­fungs­fra­gen zum SBF Bin­nen und alle 285 Fra­gen rund um den SBF See sowie jew­eils 15 amtliche Prü­fungs­bö­gen für bei­de Führerscheinarten.

Die App enthält aus­führliche, bebilderte The­o­ri­etexte zu allen Fra­gen, sodass Du mit den Apps nicht nur für die Prü­fung üben, son­dern auch das Hin­ter­grund­wis­sen für den Führerschein erwer­ben kannst. Lies Dir bis zu zehn The­o­ri­etexte pro Tag kosten­los durch oder erwirb option­al die kostenpflichtige Vol­lver­sion der App.

Die SBF Bin­nen-App erhältst Du hier für Android und hier für iOS. Die SBF See-App wird hier für Android und hier für iOS ange­boten.

Video: YouTube / VIDSTORM

Dein schneller Weg zum Sportbootführerschein

Der amtliche Boots­führerschein SBF Bin­nen berechtigt zum Führen von Sport­booten mit ein­er Motor­leis­tung von mehr als 15 PS auf Bin­nengewässern und mehr als fünf PS auf dem Rhein. Mit der entsprechen­den Vari­ante für Seegewäss­er bere­itest Du Dich nicht nur opti­mal auf den Sportküsten­schif­fer­schein (SKS) vor, son­dern kannst eben­falls Sport­boote bis 15 Metern Länge im Umkreis von drei Meilen rund um die Küste führen.

Die Prü­fung selb­st beste­ht aus einem the­o­retis­chen und einem prak­tis­chen Teil, bei dem jew­eils nur eine gewisse Anzahl an Fehlern erlaubt ist. Mit den vorgestell­ten Apps für Dein Smart­phone bere­itest Du Dich opti­mal auf die amtlichen The­o­rieprü­fung vor und kannst teils sog­ar See­mannsknoten ler­nen. So kannst Du jede freie Minute zwis­chen­durch zur Vor­bere­itung auf Deine Kar­riere als Sportkapitän nutzen und vielle­icht schon bald selb­st in See stechen.

Wie lange ist es bei Dir noch bis zur Sport­boot­führerschein­prü­fung? Machst Du direkt bei­de Führerscheine oder nur einen davon? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren