PUBG Mobile
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt
: : :

PUBG Mobile: Alle Details zum neuen First-Person-Modus

Die Entwick­ler von PUBG Mobile haben den größten Wun­sch ihrer Spiel­er erhört und mit dem let­zten großen Update einen First-Per­son-Modus in das Game inte­gri­ert. Was Du darüber wis­sen soll­test und wie Du ihn aktivierst, erfährst Du hier.

So aktivierst Du die neue Spielperspektive

Das Update 0.6.0 brachte nicht nur den Royale Pass und über­ar­beite Geräusche für das Inter­face mit sich – als Shoot­er-Fan kannst Du PUBG Mobile nun auch in der First-Per­son-Per­spek­tive auf Deinem Smart­phone zock­en. Das bringt für Dich als Spiel­er einige Vor- und Nachteile mit sich: Im First-Per­son-Modus tauchst Du noch etwas tiefer in das Spielgeschehen ein und schnelle Schüsse aus der Hüfte (ohne durch das Visi­er Dein­er Waffe zu schauen) tre­f­fen häu­figer ihr Ziel. Dir geht natür­lich auch ein klein­er Teil Deines Sicht­feldes aus der Third-Per­son-Per­spek­tive ver­loren und das Agieren aus Büschen und son­sti­gen Ver­steck­en her­aus wird schwieriger. Angeteasert wurde die Funk­tion in dem unten ste­hen­den Sneak Peek.

Video: YouTube / PUBG Mobile

Willst Du nach dem Update in die neue Ego-Per­spek­tive wech­seln, musst Du lediglich die App öff­nen und direkt unter dem großen gel­ben Start-But­ton auf den Reit­er „TPP“ tip­pen. Damit ruf­st Du das Fen­ster auf, in dem Du auf „FPP“ wech­seln kannst. Hast Du „FPP“ angewählt, startet Dein näch­stes reg­uläres Spiel in der neuen Per­spek­tive. Für den Train­ingsmodus trifft das aktuell offen­bar noch nicht zu.

Hilfreiche Tipps für den First-Person-Modus

Mit der zweit­en Per­spek­tive gehen einige Beson­der­heit­en ein­her: Du soll­test dann zum Beispiel noch stärk­er im Blick behal­ten, ob Du Dich ger­ade geduckt oder aufrecht bewegst. Nicht in jed­er Umge­bung wird das im Eifer des Gefechts sofort deut­lich, und wenn Du ein­mal schnell aus ein­er Gefahren­zone ver­schwinden musst, kann Dir der geduck­te Lauf zum Ver­häng­nis wer­den. Auf­passen soll­test Du zudem unbe­d­ingt an Fen­stern: Dein Blick­feld ist etwas eingeschränkt und Du kannst geduckt nicht mehr so ohne Weit­eres nach draußen schauen. Stehst Du aufrecht am Fen­ster, bist Du ein leicht­es Ziel – wie wir in unserem Test auf schmerzhafte Weise erfahren mussten. Bewegst Du Dich kriechend im Gras vor­wärts, benötigst Du einen aus­geze­ich­neten Ori­en­tierungssinn, denn bis auf Grashalme siehst Du eher wenig.

Zusammenfassung

  • In PUBG Mobile gibt es endlich einen First-Per­son-Modus.
  • Du aktivierst ihn über die Schalt­fläche unter dem „Start“-Button.
  • In der neuen Per­spek­tive fällt schnelles Zie­len etwas leichter, doch Du soll­test auch die Nachteile bedenken.

Wie gefällt Dir der First-Per­son-Modus in PUBG Mobile? Schreibe uns Deine Mei­n­ung gerne in die Kom­mentare.

Titelbild: Eigenkreation / Pexels (FWStudio)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren