Panorama-Foto-Apps: So setzt Du einzelne Bilder am besten zusammen

:

Panorama-Foto-Apps: So setzt Du einzelne Bilder am besten zusammen

Für manche Motive reichen einzelne Fotos einfach nicht aus. Hier findest Du daher eine Auswahl der besten Panorama-Foto-Apps, mit denen Du Deine Aufnahmen im Handumdrehen zu eindrucksvollen Werken zusammensetzt. Entsprechende Werkzeuge gibt es sowohl für iOS als auch für Android sowie den PC.

DMD Panorama: Spezialist für 360-Grad-Panoramen

DMD Panorama ist auf die Erstellung von 360-Grad-Panoramen spezialisiert. Die Aufnahme selbst erfolgt nach einem Knopfdruck vollautomatisch. Die App setzt die geschossenen Bilder dann im Handumdrehen zu einer Rundum-Aufnahme zusammen. Auf Wunsch erfolgt ein Upload auf die offizielle Webseite der App – praktisch, um eigene Panoramen schnell mit Freunden und Verwandten zu teilen. Standardmäßig sind die Ergebnisse aller Nutzer öffentlich zu sehen, eigene Werke lassen sich aber auch auf privat stellen. Eine lokale Speicherung findet in jedem Fall statt. DMD Panorama ist sowohl für iOS als auch für Android erhältlich.

Der Kirkjufell auf Island

Der Kirkjufell auf Island kommt als Panorama gut zur Geltung.

Bimostitch Panorama Stitcher: Das Allround-Talent

Bei Bimostitch steht Dir gleich eine ganze Handvoll unterschiedlicher Modi zur Verfügung: Erstelle entweder 360-Grad-Panoramen, Photosphären oder traditionelle Panoramen. Als Quellmaterial dienen entweder in der App geschossene Fotos mit der Smartphone-Kamera oder importierte Aufnahmen aus der Galerie. Auf Wunsch setzt Dir Bimostitch also Fotos zusammen, die mit einer DSLR entstanden sind. Bis zu 200 Fotos verarbeitet der Algorithmus für ein Panorama. Allerdings erfordern derartige Projekte viel freien Speicher und eine flotte Hardware. Auf langsameren Geräten können auch Panoramen mit weniger als zehn Bildern schnell mal eine Minute oder länger dauern. Resultate lassen sich direkt aus der App heraus auf sozialen Netzwerken teilen.

Photo Stitch – Panorama Camera: Unkompliziertes Stitching

Nur im App Store ist die kostenlose Anwendung Photo Stitch erhältlich. Die Software erstellt horizontale oder vertikale Panoramen, wobei eine Beschränkung auf drei Aufnahmen für horizontale und fünf Aufnahmen für vertikale Panoramen besteht. Als Quelle dienen entweder direkt aus der App heraus geschossene Bilder oder bestehende Fotos in der Galerie. Viel mehr kann die App zwar nicht, suchst Du aber eine einfache Lösung für Panorama-Fotos, dann dürftest Du hier fündig werden.

Der Eiffelturm und die Seine.

Ein Panorama vom letzten Städtetrip sorgt für Abwechslung beim Foto-Abend.

Microsoft ICE: Gratis und extrem leistungsfähig

Die Empfehlung schlechthin für Windows-Nutzer ist der Microsoft Image Composite Editor, kurz: ICE. Mit dem Tool setzt Du Bilder in jedweder Ausrichtung zusammen, Du kannst also auch aus mehreren Reihen von Fotos ein Bild erstellen. Selbst aus Videos lässt sich ein Panorama erstellen, ein passender Kameraschwenk im Quellmaterial natürlich vorausgesetzt. Für unterschiedliche Ergebnisse stehen dabei mehrere Projektionsarten zur Wahl. ICE liest zahlreiche Dateiformate, selbst RAW. Um die optimale Bildgröße aus dem Resultat herauszuholen, lassen sich die Kanten entweder automatisch trimmen oder per Algorithmus auffüllen.

Panorama Stitcher: Die Mac-Empfehlung

Besitzer eines Macs oder MacBooks werfen einen Blick auf Panorama Stitcher. Wie Microsofts ICE ist die Anwendung in der Lage, auch mehrere Reihen überlappender Bilder zu einem großen und einheitlichen Ganzen zu verarbeiten. Panorama Stitcher liest jedes Dateiformat, das Mac OS X unterstützt. Wie bei ICE stehen vielfältige Projektionsarten zur Verfügung, unter anderem Photosphären für Facebook oder Google Street View. Panorama Stitcher ist zwar kostenpflichtig, mit Panorama Stitcher Mini ist aber eine kostenlose Variante erhältlich, die maximal fünf Bilder zu einem Panorama zusammensetzt.

Welches ist Deine bevorzugte Panorama-App? Schreibe uns gerne einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren