Twitter: Diese neuen Funktionen wurden angekündigt

Junge Frau sieht auf dem Smartphone eine neue Twitter-Funktion.
junge Frau mit Kopfhörern lauscht Youtube Music
Die Nachbildung eines Pokéball steht in Russland.
:

Twitter: Diese neuen Funktionen wurden angekündigt

Die Entwick­ler von Twit­ter haben bei einem Presse-Event einige kom­mende Funk­tio­nen für den Mikroblog­ging-Dienst vorgestellt: So soll es bald möglich sein, bei Twit­ter bes­timmten The­men zu fol­gen. Auch eine Anti-Spoil­er-Funk­tion und einen möglichen Edit-But­ton für Tweets haben die Entwick­ler im Blick.

„Interests“: Neue Folge-Funktion für Twitter

Bis­lang kannst Du bei Twit­tern nur Nutzern – also Per­so­n­en oder Unternehmen – fol­gen. Wie das US-Por­tal The Verge nun aber berichtet, kannst Du bald auch bei The­men wie Sport, Promi­nenz oder TV-Serien auf den „Folgen“-Button tip­pen. Der Dienst fil­tert dann über Machine Learn­ing die ver­füg­baren Beiträge. Mit der Vorauswahl wollen Entwick­ler dafür sor­gen, dass Dir unpassende Inhalte gar nicht erst angezeigt wer­den.

Die Ver­ant­wortlichen testen die Funk­tion momen­tan auf Android-Geräten. Bis sie final aus­gerollt wird, dauert es wahrschein­lich noch eine Weile. Der Nutzer muss sich hier vol­lkom­men auf die kün­stliche Intel­li­genz ver­lassen – und ihre Fähigkeit, den Con­tent angemessen zu kuratieren.

Anti-Spoiler-Funktion in Arbeit

Du hast die neueste Episode Dein­er Lieblingsserie noch nicht gese­hen und möcht­est es ver­mei­den, auf Spoil­er zu stoßen? Auch hier­für plant Twit­ter ein beson­deres Fea­ture: Du kannst den Dienst in Zukun­ft so ein­stellen, dass Tweets über bes­timmte The­men stum­mgeschal­tet sind. Die Inhalte erscheinen dann nicht mehr in Dein­er Time­line. Auch für die Anti-Spoil­er-Funk­tion haben die Entwick­ler noch keinen möglichen Release-Ter­min genan­nt. Es ist bei Twit­ter aber immer­hin schon möglich, bes­timmte Hash­tags zu muten.

Weitere kommende Features

Twit­ter hat­te auf dem Event aber noch mehr in pet­to: So bist Du bald in der Lage, die eige­nen Direct-Nachricht­en zu durch­suchen und in Tweets einge­fügte Fotos neu anzuord­nen. Sog­ar ein Edit-But­ton kön­nte auf Dich zukom­men:

Speziell für iOS-Nutzer gab es dann noch die Ankündi­gung, dass Twit­ter dem­nächst Live Pho­tos unter­stützt. Auch dieses Fea­ture steckt allerd­ings noch in der Test­phase.

Welchen The­men würdest Du über Twit­ter fol­gen wollen? Wün­schst Du Dir einen Edit-But­ton für Tweets? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren