Geöffnete Geldbörse
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
Die verschiedenen Gegner in Archero
:

Mit diesen Spar-Apps bekämpfst Du die Flaute im Portemonnaie

Das Ende des Monats naht und auf dem Kon­to herrscht wieder ein­mal fast gäh­nende Leere – das muss nicht sein. Es gibt unter­schiedliche Spar-Apps, die Dir das Leben und den Umgang mit Geld vere­in­fachen. Eins haben sie alle gemein: Sie helfen Dir beim Sparen und sind natür­lich kosten­los.

savedroid – Spare bei jedem Einkauf

Finanzen sind immer eine heik­le Angele­gen­heit. Deshalb vor­ab: Mit der Nutzung der save­droid-App sind Deine Dat­en dank des TÜV-Daten­schutzes jed­erzeit in sicher­er Hand. Zum einen find­et die Anwen­dung für Dich die besten Preise für Mobil­funk und Strom. Zum anderen kannst Du mit Dein­er dig­i­tal­en Spar­dose soge­nan­nte Wenn-Dann-Regeln ein­stellen. Wenn Du beispiel­sweise ger­ade Gehalt bekom­men hast, dann legt save­droid einen bes­timmten Betrag zurück. Diese Spar­regeln lassen sich opti­mal in den All­t­ag inte­gri­eren und ret­ten Dir hof­fentlich bares Geld, ohne dass Du es merkst. Damit Du mit Deinem Vorhaben nicht alleine dastehst, beste­ht auch die Möglichkeit, in kleinen Grup­pen zu sparen und sich gegen­seit­ig zu motivieren. Hier kannst Du save­droid für iOS- und Android-Geräte herun­ter­laden.

Video: YouTube / savedroid AG

Waze – Spare nicht nur Geld

Mit der für iOS und Android ver­füg­baren kosten­losen Waze-App sparst Du nicht nur Geld, son­dern auch Zeit. Du bekommst Mel­dun­gen über aktuelle Staus oder Polizeiaufkom­men natür­lich alles in Echtzeit. Neben den gün­stig­sten Tankstellen auf Dein­er Route errech­net Dir dir Anwen­dung sog­ar Deine voraus­sichtliche Ankun­ft­szeit.

Video: YouTube / Arcada Club

barcoo – Der kostenlose Barcodescanner

Mit der bar­coo-App, die es gle­icher­maßen für Android und iOS kosten­frei zum Down­load gibt, sparst Du bares Geld. Scanne den QR-oder Bar­code eines beliebi­gen Pro­duk­ts und die Anwen­dung ver­rät Dir, wo Du in Dein­er Umge­bung das Pro­dukt am gün­stig­sten kaufen kannst. Darüber hin­aus klärt sie Dich auch über Inhaltsstoffe und Nach­haltigkeit der Her­steller auf. Ist Dir das noch nicht genug? Du bekommst auch Infor­ma­tio­nen zum Lak­tosege­halt einzel­ner Pro­duk­te und ob Du gegebe­nen­falls an eine Mogel­pack­ung ger­at­en bist. Der inte­gri­erte Fil­ial-Find­er liefert Dir auch die Adressen, Öff­nungszeit­en und Tele­fon­num­mern der Lebens­mit­telgeschäfte in Dein­er Umge­bung. Selb­stver­ständlich kannst Du mit der App auch eine Einkauf­s­liste ver­fassen, um ja nichts zu vergessen.

Video: YouTube / Bastis Technikwelt

aboalarm – Abokündigung von unterwegs

Irgend­wann hat Dich bes­timmt schon ein­mal jemand zu einem Abo überre­det, das Du in der Form gar nicht haben woll­test. Egal, ob Du bequem auf dem Sofa liegst oder ger­ade unter­wegs bist und einen nervi­gen Newslet­ter erhältst. Mit der aboalarm-App kannst Du inner­halb von Sekun­den sämtliche Verträge kündi­gen. Ins­ge­samt kannst Du dabei aus über 20.000 Ver­tragspart­nern wählen. Wichtig: Die App für iOS oder Android herun­terzu­laden, ist zwar kosten­los, die Kündi­gung eines Ver­trages kostet Dich aber 0,99 Euro.

Video: YouTube / PocketPC.ch

Welche der hier vorgestell­ten Apps passt am besten zu Dir? Mit welch­er Anwen­dung würdest Du per­sön­lich am meis­ten Geld sparen? Wir freuen uns über Deinen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren