Gmail Go: Das bietet die vereinfachte Mail-App im Vergleich zum Original

:

Gmail Go: Das bietet die vereinfachte Mail-App im Vergleich zum Original

Seit einiger Zeit bietet Google mit Android Oreo Go eine abgespeckte Version seines aktuellen Betriebssystems für schwächere Geräte an. Dazu passend gibt es spezielle Varianten der Apps, die mit eingeschränktem Funktionsumfang und leichterer Bedienbarkeit ausgestattet sind. Auch Gmail erfährt hier eine Überarbeitung und heißt dort Gmail Go.

Neben Files Go und Google Maps Go erscheint mit Gmail Go eine weitere, im Funktionsumfang und Speicherverbrauch reduzierte Variante beliebter Google-Apps. Eine Besonderheit ist hierbei, dass die App auf dem Gerät weniger Speicherplatz verbraucht. Während Du Files Go zur Freigabe von Smartphone-Speicherplatz ganz normal für fast alle Geräte aus dem Play Store herunterladen kannst, gibt es bei Google Maps Go und Gmail Go Einschränkungen, was die Verfügbarkeit angeht.

Das bietet Gmail Go im Vergleich zur normalen Gmail-App

Um es gleich vorwegzunehmen: Wenn Gmail Go für Dein Gerät nicht angeboten wird, lohnt der Download vermutlich nicht. Die abgespeckte Version des Google-Mailclients ist speziell für einfachere Geräte gedacht, die wenig verfügbaren Speicherplatz und eine vergleichsweise geringe Prozessorleistung bieten. Die App benötigt mit knapp zehn anstatt 25 Megabytes deutlich weniger Speicherplatz auf dem Gerät – lädt dafür aber umso mehr Daten im laufenden Betrieb nach. Die verwendete Schriftart ist ein wenig kleiner und die seitliche Navigationsleiste nutzt andere Funktionen für die Darstellung.

Auffällig ist außerdem, dass offenbar weniger E-Mails auf dem Gerät synchron zum Mailserver bei Google gehalten werden. Dies bewirkt, dass die App auch im laufenden Betrieb nicht „zu groß” wird. Nachteilig wiederum ist die Tatsache, dass diese E-Mails dann auf dem Gerät nicht verfügbar sind, was in der normalen Gmail-App besser gelöst wurde. Ansonsten unterscheidet sich die Light-Version von Gmail, was den Funktionsumfang angeht, nicht wirklich von der „normalen” App. Auch die Integration mehrerer E-Mail-Konten ist möglich.

Ob Gmail Go auf Deinem Gerät funktioniert, kannst Du überprüfen, indem Du die App im Google Play Store aufrufst. Hier erhältst Du vor der möglichen Installation einen entsprechenden Hinweis.

Video: YouTube / Google

Zusammenfassung

  • Google bietet mit Gmail Go, Files Go, Google Maps Go, YouTube Go abgespeckte Versionen seiner beliebtesten Apps für leistungsschwächere Android-Geräte an.
  • Diese Apps sind teilweise allgemein verfügbar – andere laufen nur auf bestimmten Geräten, beispielsweise mit Android Oreo 8.1, oder erfordern die Anmeldung für Beta-Tests.
  • Gmail Go verbraucht auf dem Smartphone deutlich weniger Speicherplatz, lädt dafür im laufenden Betrieb aber auch Inhalte aus dem Internet nach.
  • Wenn Du über ein aktuelles Android-Gerät mit mindestens 32 Gigabyte Speicherplatz verfügst, bringen die Go-Apps von Google für Dich keine nennenswerten Vorteile.

Würdest Du Dir Gmail Go bei Verfügbarkeit herunterladen und installieren? Oder ist es vielleicht an der Zeit für ein neues Smartphone? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar.

Titelbild: pexels / wayX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren