Gmail ist der größte Mail-Anbieter weltweit
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
Die verschiedenen Gegner in Archero
:

Gmail: Du kannst E-Mails schon bald zeitversetzt senden

Mit über ein­er Mil­liarde Nutzern ist Gmail der weltweit meist­genutzte E-Mail-Anbi­eter und enthält die wichtig­sten Fea­tures für den nor­malen Büroall­t­ag. Eine sehr hil­fre­iche Funk­tion, die es bis­lang nicht gegeben hat, kommt nun für alle Nutzer: Das zeit­ver­set­zte Senden von Mails.

Üblicher­weise dauert es ein paar Sekun­den, bis die E-Mail den Adres­sat­en erre­icht hat, nach­dem Du auf „Senden“ getippt hast. Bei Gmail kannst Du in naher Zukun­ft Deine Mails auch zeit­ver­set­zt senden: Die Nachricht wird also erst zu einem von Dir fest­gelegten Zeit­punkt abgeschickt. Da es eine ser­ver­seit­ige Funk­tion ist, wird sie auf allen Plat­tfor­men zur gle­ichen Zeit aus­gerollt. Wann genau das passieren wird, ist hinge­gen noch nicht bekan­nt.

via GIPHY

Wie Du E-Mails zeitversetzt sendest

Auch die Funk­tion­sweise der Neuerung ste­ht noch nicht endgültig fest, dürfte aber rel­a­tiv sim­pel sein. So ist es sehr wahrschein­lich, dass Du vor dem Abschick­en der Mail fes­tlegst, ob es eine zeitliche Ein­schränkung geben soll – ob Du die Nachricht also erst zu ein­er bes­timmten Uhrzeit versenden willst. Der Vorteil liegt dabei auf der Hand: Willst Du eine Mail später ver­schick­en, musst Du nicht selb­st den „Senden“-Button drück­en, son­dern trägst ein­fach die betr­e­f­fende Uhrzeit ein. Den Rest erledigt Gmail automa­tisch. Arbeit­et Dein Kon­takt also beispiel­sweise in ein­er anderen Zeit­zone, kannst Du die Mail so pla­nen, dass er sie erhält, wenn er sich an seinen Schreibtisch set­zt.

Würde die neue Funk­tio­nen in Deinem beru­flichen All­t­ag nüt­zlich sein? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren