Die besten Mail-Apps für Deinen Mac

Mail-Apps für Deinen Mac
junge Frau mit Kopfhörern lauscht Youtube Music
Die Nachbildung eines Pokéball steht in Russland.
:

Die besten Mail-Apps für Deinen Mac

Als Mac-User bist Du sich­er mit dem unter macOS vorin­stal­lierten Pro­gramm Apple Mail ver­traut. Es gibt darüber hin­aus jedoch zahlre­iche für den Mac entwick­elte Mail-Apps die ganz unter­schiedliche Fea­tures bieten. Wir stellen Dir an dieser Stelle einige Clients vor, mit denen Deine Mail-Ver­wal­tung zukün­ftig deut­lich ein­fach­er aus­fall­en dürfte.

Airmail: Mail-Verwaltung für Fortgeschrittene

Die Anwen­dung Air­mail eignet sich auch für den pro­fes­sionellen Ein­satz, da sie ein­er­seits einen denkbar großen Funk­tion­sum­fang bietet und ander­er­seits sowohl Exchange als auch Office 365 unter­stützt. Es bietet alles, was Du Dir als anspruchsvoller Anwen­der nur wün­schen kön­ntest: Lege Regeln für die automa­tis­che Ablage bes­timmter einge­hen­der E-Mails fest, aktiviere Fil­ter und erstelle bei Bedarf zusät­zliche Ord­ner. Du kannst bes­timmte Kon­tak­te auch als beson­ders wichtig ein­stufen – so läuf­st Du nicht mehr Gefahr, irgen­det­was zu überse­hen. Falls Du hinge­gen nach ein­er Anwen­dung suchst, die möglichst ein­fach, intu­itiv und abge­speckt ist, kön­nen wir Air­mail 3 nur bed­ingt empfehlen.

Video: YouTube / Coastormer

Spark: Plattformübergreifendes Allround-Talent

Ver­mut­lich kennst Du Spark bere­its als iOS-Client für iPhone und iPad. Doch der kosten­lose Client aus dem Hause Read­dle ist auch unter macOS nutzbar: Die Entwick­ler erk­lären auf der offiziellen Home­page von Spark, dass die Mails der Anwen­der in Kat­e­gorien wie „Per­sön­lich“, „Newslet­ter“ und „Benachrich­ti­gung“ sortiert wer­den. Du sparst Zeit, indem Du die wichtig­sten Mails aus den für Dich rel­e­van­ten Rubriken direkt bear­beitest und den Rest sam­melst oder sofort entsorgst.

Der Vodafone GIGA Pass.

Polymail: Detaillierte Infos zu Deinen Mails

Die Mail-App Poly­mail gibt es in zwei ver­schiede­nen Ver­sio­nen: Die abge­speck­te Vari­ante ste­ht Dir kosten­frei zum Down­load zur Ver­fü­gung. Erwirb­st Du hinge­gen die kostenpflichtige Pro-Vari­ante, erhältst Du zu den Mails sehr viele Zusatz­in­for­ma­tio­nen: Wann und aus welch­er Mail hast Du noch ein­mal den wichti­gen Anhang herun­terge­laden, den Du für die Arbeit benötigst? Solche Infos stellt Poly­mail prak­tis­cher­weise in den Vorder­grund. Nüt­zlich sind darüber hin­aus die detail­lierten Kon­tak­t­pro­file samt Social-Media-Kon­tak­t­dat­en. Diese Mail-App hat also einiges zu bieten.

Welch­es Mail-Pro­gramm nutzt Du unter macOS und warum? Kon­ntest Du bere­its Erfahrun­gen mit den hier vorgestell­ten Apps sam­meln? Berichte uns doch gerne in den Kom­mentaren von Deinen Erfahrun­gen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren