Screenshots aus der Moments-App
Junge Frau mit iPhone in der Hand
: :

Moments von Facebook: Alles über die soziale Foto-App

Nor­maler­weise inte­gri­ert Face­book so viele Funk­tio­nen wie möglich in die Haupt-App oder in den Mes­sen­ger. Bei Moments ist das anders: Die sep­a­rat erhältliche App ist nicht nur in der Lage, Deine pri­vat­en Fotos an einem bes­timmten Ort zu sich­ern, son­dern auch, sie mit Deinen Fre­un­den zu syn­chro­nisieren. So ver­passt Du keine Fotos mehr, auf denen Du vielle­icht vor län­ger­er Zeit markiert wur­dest.

Die Face­book-Time­line wird ständig aktu­al­isiert: So ver­schwinden ältere Beiträge schnell in der Versenkung und die Fotos selb­st wer­den in reduziert­er Auflö­sung bei Face­book gespe­ichert. Mit der Moments-App kannst Du hochau­flösende Bilder teilen und behältst den vollen Überblick über die schön­sten Momente mit Deinen Fre­un­den – daher auch der Name für die App.

Was kannst Du mit Facebook Moments erreichen?

Der wesentliche Vorteil der Moments-App ist, dass Du Erleb­nisse mit bes­timmten Per­so­n­en, an bes­timmten Orten oder zu bes­timmten Zeit­en syn­chro­nisieren kannst. Wenn Du also gemein­sam mit Deinen Fre­un­den auf ein­er Ver­anstal­tung warst, ihr es aber anschließend ver­säumt habt, eure Fotos auszu­tauschen, übern­immt die App diesen Job für Dich. Sobald Du ein Album erstellt hast, das mehrere Per­so­n­en enthält, wer­den diese eben­falls aufge­fordert, ihre Fotos zu syn­chro­nisieren.

Anhand von Auf­nahme­da­tum und -ort erken­nt die App auch bei Deinen Fre­un­den die passenden Fotos und fügt sie dem Album hinzu. So entste­ht auf Wun­sch eine voll­ständi­ge Samm­lung an Bildern von Events – selb­st wenn ihr euch vor Ort gar nicht gese­hen habt. Lade Dir Face­book Moments hier für Android oder hier für iOS herunter.

Face­book Moments
Video: YouTube/Softonic

So verwendest Du die Moments-App, um ein Album zu erstellen

Nach­dem Du Face­book Moments instal­liert hast, soll­test Du der App zunächst den Zugriff auf Deine Tele­fon­me­di­en ges­tat­ten. Anschließend analysiert diese die Fotos, was eine Weile dauern kann. Die erkan­nten Gesichter wer­den für Dich grup­piert, allerd­ings im Gegen­satz zur US-amerikanis­chen Vari­ante des Dien­stes nicht automa­tisch erkan­nt. Du kannst der Moments-App nun mit­teilen, wer sich auf den Bildern befind­et, um die Erken­nung zu verbessern oder direkt basierend auf den Ort­sangaben der Bilder und Videos Alben zu erstellen.

Die App schlägt Dir automa­tisch Alben inklu­sive Titel und beteiligten Per­so­n­en vor. Mit „Über­sprin­gen” kommst Du zum näch­sten Vorschlag und mit „Erstellen” legst Du das hierzu passende Album an. Der Rest geht weit­ge­hend automa­tisch von­stat­ten: Deine Fre­unde erhal­ten, falls sie Moments noch nicht benutzen, via Face­book Mes­sen­ger einen Link zur Instal­la­tion der App. Anschließend kön­nen sie eben­falls Bilder zu dem Album beitra­gen.

Zusammenfassung

  • Die Moments-App ist in der Lage, basierend auf Zeit, Ort und beteiligten Per­so­n­en automa­tisch Alben zu erstellen.
  • Du kannst Dich durch die Alben-Vorschläge tip­pen oder ein neues Album basierend auf Dein­er Samm­lung erstellen.
  • Fre­unde, die eben­falls Beiträge zu dem Album liefern sollen, wer­den per Mes­sen­ger hierüber informiert.
  • Im Gegen­satz zur nor­malen Face­book-App wer­den neue Bilder hier automa­tisch in hoher Auflö­sung gespe­ichert.
  • Du kannst Dir die Bilder aus dem fer­ti­gen Album später auf Dein Smart­phone herun­ter­laden.
  • So bekommst Du und jed­er Dein­er Fre­unde eine voll­ständi­ge Samm­lung an Bildern zu einem bes­timmten Event.

Wie find­est Du die Face­book Moments-App? Klappt bei Dir die Erken­nung von Zeit, Ort und beteiligten Per­so­n­en zuver­läs­sig? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Titelbild: Eigenkreation: Facebook/Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren