Frau hört mit Bluetooth-Kopfhörern Musik vom Smartphone
iPhone und Apple Watch
Messenger WhatsApp, Signal, Telegram, Threema und mehr auf einem Smartphone
: :

M4A-Dateien in MP3 und andere Formate umwandeln: So klappt’s

Einige Audio-Files liegen nach dem Down­load als soge­nan­nte M4A-Datei vor. Doch nicht alle Geräte unter­stützen das For­mat. Wir zeigen, wie Du eine M4A-Datei in andere gängige Audio­for­mate (zum Beispiel MP3) umwan­deln kannst.

Einige Anbi­eter stellen Audio­dateien im MPEG-Dateifor­mat mit der Endung „.m4a” zur Ver­fü­gung. Am PC und Mac soll­test Du in der Regel keine Prob­leme haben, diese Dateien zu öff­nen. Auch die meis­ten Smart­phones kön­nen mit M4A-Dateien umge­hen. Soll­test Du die Dateien auf einem bes­timmten Gerät nicht öff­nen kön­nen, musst Du sie umwan­deln – zum Beispiel in eine MP3-Datei.

Einige Medi­aplay­er kön­nen M4A-Dateien eigen­ständig kon­vertieren. Das gilt zum Beispiel für den kosten­losen „VLC media play­er”. Aber auch „iTunes” (für Win­dows) und die „Musik”-App (für Mac) sind dazu in der Lage.

M4A-Dateien umwandeln – am Beispiel des VLC-Players

Um eine M4A-Datei umzuwan­deln, gehst Du fol­gen­der­maßen vor:

  1. Starte den VLC-Play­er und wäh­le den Reit­er „Medi­en” aus.
  2. Klicke auf „Konvertieren/Speichern”.
  3. Über das „Medi­en öffnen”-Fenster wählst Du die M4A-Datei aus, die Du umwan­deln möcht­est.
  4. Gehe auf „Konvertieren/Speichern” und wäh­le Dein gewün­scht­es Zielfor­mat (zum Beispiel „.mp3”).
  5. Lege den Zielord­ner fest, in dem die kon­vertierte Datei abgelegt wer­den soll.
  6. Klicke auf „Start”.

Nach dem Kon­vertieren soll­test Du die Datei auf jedem Gerät prob­lem­los öff­nen kön­nen. Du hast dann zum Beispiel die Möglichkeit, die umge­wan­delte Musik auf Dein Smart­phone zu laden, falls Dein Handy die Songs als M4A-Datei nicht abge­spielt hat.

M4A-Dateien umwandeln – am Beispiel der Apps Musik und iTunes

Auch mit der Musik-App beziehungsweise iTunes lassen sich Musik­dateien kon­vertieren.

Anleitung für den Mac:

  • Öffne die Musik-App auf Deinem Mac.
  • Klicke oben links auf „Musik” und dann auf „Ein­stel­lun­gen”.
  • Gehe im Tab „Dateien” auf den But­ton „Importe­in­stel­lun­gen”.
  • Klicke auf das Drop-down-Menü neben „Importieren mit” und wäh­le das For­mat aus, in das Du die Musikdatei(en) kon­vertieren möcht­est.
  • Bestätige mit „OK”.
  • Klicke noch ein­mal auf „OK”, um das Ein­stel­lungs­fen­ster zu schließen.
  • Wäh­le die Titel aus, die Du umwan­deln möcht­est.
  • Gehe zu „Ablage | Kon­vertieren” und wäh­le dort „[Format]-Version erstellen”.

Anleitung für den Win­dows-PC:

  • Öffne iTunes auf Deinem PC.
  • Unter „Bear­beit­en | Ein­stel­lun­gen” klickst Du in der „Allgemein”-Registerkarte auf „Importe­in­stel­lun­gen”.
  • Über „Importieren mit” legst Du das Codierungs­for­mat fest.
  • Klicke auf „OK”.
  • Wäh­le die M4A-Dateien aus, die Du umwan­deln möcht­est.
  • Unter „Ablage” gehst Du erst auf „Kon­vertieren” und dann auf „[Format]-Version erstellen”.

Ein Hin­weis: Beim Kon­vertieren bleibt die Orig­i­nal­datei an ihrem Spe­icherort erhal­ten.

Zusammenfassung: So wandelst Du M4A-Dateien um

  • M4A-Dateien sind Audio­dateien eines speziellen MPEG-For­mats.
  • Diese Dateien lassen sich auf vie­len Geräten abspie­len – aber nicht auf allen.
  • Du kannst die Dateien ganz ein­fach in andere gängige Audio­for­mate umwan­deln.
  • Mit Tools wie VLC, iTunes oder der Musik-App von Apple kannst Du Audio­dateien prob­lem­los kon­vertieren.

Mit welch­er Soft­ware wan­delst Du Audio­dateien um? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren