iPad
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
Die verschiedenen Gegner in Archero
:

iPad als Kalender: So funktioniert die Einrichtung

Ger­ade im Beruf­sleben jagt oft­mals ein Ter­min den näch­sten. Meet­ing um Meet­ing muss geplant und vor­bere­it­et wer­den. Wohl dem, der einen gut aufgeräumten Kalen­der besitzt. Dabei ist es rat­sam, das iPad als Kalen­der zu nutzen. Es gewährt ein hohes Maß an Über­sichtlichkeit und lässt sich prak­tisch trans­portieren. Wie Du den Kalen­der ein­richt­est und was er alles kann, erk­lären wir im Fol­gen­den.

Erste Einrichtung des Kalenders auf dem iPad

Vor­ab: Apples Kalen­der-App befind­et sich stan­dard­mäßig auf jedem iPad. Du musst sie lediglich öff­nen und schon hast Du einen leeren Kalen­der vor Dir, den Du mit allen wichti­gen Ter­mi­nen füllen kannst. Seien sie Tre­f­fen beru­flich­er, pri­vater oder famil­iär­er Natur. Darüber hin­aus kannst Du auch mehrere Kalen­der par­al­lel ver­wal­ten und sie mit unter­schiedlichen Far­ben verse­hen.

Erstelle einen neuen Kalen­der, indem Du am oberen Bild­schirm­rand auf „Hinzufü­gen“ tippst. Gib dann den Namen ein und mit wem Du ihn nutzen möcht­est. Entschei­de Dich zudem für eine passende Farbe, in der die Ter­mine angezeigt wer­den sollen. Verknüpfe diesen alter­na­tiv auch mit Face­book. So find­est Du Ereignisse, für die Du in dem sozialen Net­zw­erk zuge­sagt hast, auch in Deinem pri­vat­en Ter­minkalen­der. Suchst Du nach alter­na­tiv­en Kalen­der-Möglichkeit­en? Dann schaue Dir ein­mal diesen Lis­ti­cle an. Die Apps lassen sich auch auf dem iPad nutzen.

Durch die Verbindung mit iCloud stellst Du sich­er, dass – egal, ob eine Meet­ing zeitlich ver­legt, der Raum geän­dert oder gelöscht wird – Du immer auf dem Laufend­en über die aktuellen Verän­derun­gen bist. Stelle die Verbindung her, indem Du dem Pfad „Ein­stel­lun­gen | iCloud | Kalen­der“ fol­gst. Schiebe den Regler dann nach rechts.

Banner Vodafone

So synchronisierst Du Deinen iPad-Kalender mit Facebook

Um Deinen iPad-Kalen­der mit Face­book zu syn­chro­nisieren, öffne zunächst ein Fen­ster in Safari und logge Dich bei dem sozialen Net­zw­erk ein. Dann öffnest Du ein weit­eres Fen­ster und gehst auf die Event-Seite des Net­zw­erks. Tippe auf den Teilen-But­ton und wäh­le „Desk­top-Ver­sion anfordern“ aus. Ist die Seite geladen, schaue nach unten rechts. Dort befind­et sich eine kleine Box, die sagt, dass Du Deine Events zu unter­schiedlichen Kalen­der-For­mat­en hinzufü­gen kannst. Direkt darunter sind zwei Links – „Bevorste­hende Ver­anstal­tun­gen“ und „Geburt­stage“. Tippst Du darauf, bekommst Du eine Nach­frage, ob Du die bei­den Kom­po­nen­ten wirk­lich inte­gri­eren willst. Stimme zu und ein paar Momente später find­est Du die Ter­mine in Deinem per­sön­lichen Kalen­der auf dem iPad. Die Ver­anstal­tun­gen wer­den Dir in dem für Face­book markan­ten dunkel­blau angezeigt.

So erstellst und verwaltest Du Termine

Um einen Ter­min auf dem iPad anzule­gen, tippe zunächst auf das Plus-Sym­bol in der recht­en oberen Ecke der App. Wäh­le dann in der Leiste oben zunächst das anvisierte Datum und tippe dann in der angezeigten Spalte auf die genaue Uhrzeit. Dazu ist es empfehlenswert, die Ter­mine so detail­liert wie möglich zu beschreiben. Gib also an, um welche Art von Ter­min es sich han­delt, wo dieser stat­tfind­et, wer daran teil­nimmt, wie lange er dauern soll und mache Dir nach Möglichkeit noch ein paar Noti­zen dazu. Weiß die App, wo der Ter­min stat­tfind­et, bekommst Du an dem Tag zuvor sog­ar die aktuelle Verkehrslage für den Anfahrtsweg angezeigt. Selb­stver­ständlich kannst Du auch jed­erzeit weit­ere Kon­tak­te zu den Ter­mi­nen ein­laden.

Willst Du einen Ter­min löschen, weil Deine Kol­le­gen abge­sprun­gen sind oder jemand seine Ein­wei­hungspar­ty ver­schiebt? Öffne dann den Kalen­der, wäh­le das jew­eilige Ereig­nis aus und tippe auf „Ereig­nis löschen“. Schon hast Du neuen Platz geschaf­fen.

Für den Fall, dass Du viel auf Reisen bist, lass Dir gesagt sein: Dein Gerät aktu­al­isiert sich jed­erzeit selb­st und find­et her­aus, in welch­er Zeit­zone Du ger­ade bist. Willst Du nicht, dass die Zone automa­tisch geän­dert wird, gehe fol­gen­der­maßen vor: Wäh­le „Ein­stel­lun­gen | Kalen­der“ und tippe auf „Feste Zeit­zone“. Aktiviere die Option und ver­hin­dere so, dass die Zeit­zone automa­tisch aktu­al­isiert wird.

Video: Youtube / Pocket Academy

Zusammenfassung

  • Dein iPad lässt sich auch als Kalen­der nutzen.
  • Tippe auf „Hinzufü­gen“ und lege die Eck­dat­en des Kalen­ders fest – unter anderem, mit wem Du ihn teilen willst.
  • Die Verbindung mit iCloud stellt sich­er, dass Dein Kalen­der jed­erzeit up to date ist.
  • Es beste­ht die Möglichkeit, den iPad-Kalen­der mit Deinem Face­book-Kalen­der zu syn­chro­nisieren. So wer­den die dor­ti­gen Ter­mine und Geburt­stage direkt über­tra­gen.
  • Erstelle Ter­mine, indem Du auf das Plus-Sym­bol tippst und die Para­me­ter des Tre­f­fens möglichst detail­liert angib­st.
  • Sage einen Ter­min ab, indem Du auf „Ereig­nis löschen“ tippst.
  • Sorge dafür, dass sich die Zeit­zone nicht automa­tisch verän­dert, wenn Du auf Reisen bist.

Nutzt Du die Kalen­der-Funk­tion auf dem iPad? Wenn ja, hast Du ihn auch mit Face­book syn­chro­nisiert? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren.

Titelbild: Eigenkreation / Picture Alliance / dpa Themendienst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren