Junger Mann trägt Frau Huckepack.
Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
:

Instagram-Stories: Wie Du den neuen Stop Motion-Effekt verwendest

Insta­gram testet ger­ade eine coole neue Funk­tion: Mit dem Stop Motion-Effekt kannst Du in den Insta­gram-Sto­ries mehrere Einzel­bilder schießen, die die App dann zu einem GIF zusam­men­fügt. Wir erk­lären Dir, wie das neue Fea­ture im Detail funk­tion­iert.

Die Stop Motion-Funk­tion ist ziem­lich ein­fach anzuwen­den: Starte die Insta­gram-App und tippe oben links auf das Kam­era-Icon, um in den Sto­ry-Bere­ich zu wech­seln. Am unteren Bild­schirm­rand siehst Du nun eine Leiste, wo unter anderem die Optio­nen „Live“ und „Boomerang“ zu find­en sind. Ziehe diesen Reit­er nun nach rechts, bis Du den „Stop Motion“-Effekt aus­gewählt hast. Anschließend kannst Du über den Aus­löse-But­ton mehrere Fotos hin­tere­inan­der aufnehmen. Diese wer­den danach von der App zu einem GIF zusam­menge­fügt. Ist dies geschafft, kannst Du die Datei in Dein­er eige­nen Insta­gram-Sto­ry posten oder sie an eine Dein­er Fre­unde versenden.

Was Du wissen musst

Bis zu 20 Bilder kannst Du via Stop Motion aufnehmen, bevor sie zu einem GIF wer­den. Dies ist allerd­ings auch abhängig davon, wie viel freier Spe­ich­er auf Deinem Smart­phone ver­füg­bar ist. Zudem soll­test Du wis­sen, dass Du nach der Auf­nahme Dein­er Bilder nicht selb­st entschei­den kannst, welche davon zum GIF zusam­menge­fügt wer­den. Auch existierende Bilder aus Dein­er Smart­phone-Galerie kannst Du dafür nicht ver­wen­den. Allerd­ings bleibt Dir die Möglichkeit, Dein fer­tiges GIF noch mit Fil­tern und Text weit­er auszuschmück­en.

via GIPHY

Effekt noch in der Testphase

Bis­lang wird das neue Fea­ture aus­giebig getestet und kann deshalb (noch) nicht von allen Insta­gram-Nutzern angewen­det wer­den. Kommt die Funk­tion gut an, wird sie aber höchst­wahrschein­lich bald inter­na­tion­al aus­gerollt. Auf jeden Fall soll­test Du Deine Insta­gram-App immer aktu­al­isieren, sobald neue Updates ver­füg­bar sind.

Um die Wartezeit bis dahin zu über­brück­en, kannst Du zumin­d­est den neuen Super­zoom-Effekt in den Insta­gram-Sto­ries aus­pro­bieren, den wir Dir in einem sep­a­rat­en Rat­ge­ber schon ein­mal genauer erk­lärt haben.

Zusammenfassung

  • Insta­grams Sto­ry-Bere­ich bekommt einen Stop Motion-Effekt: Dabei schießt Du mehrere Auf­nah­men direkt hin­tere­inan­der, die dann von der App zu einem GIF zusam­menge­fügt wer­den.
  • Tippe in der Anwen­dung ein­fach auf das Kam­era-Icon oben links, um eine Sto­ry aufzunehmen.
  • Unten am Bild­schirm­rand find­est Du über eine Leiste dann das coole Stop Motion-Fea­ture.
  • Dieses befind­et sich allerd­ings noch in ein­er Test­phase, ist aktuell also noch nicht für alle User freigeschal­tet.

Welchen Effekt benutzt Du gerne in Deinen Insta­gram-Sto­ries? Ver­rate uns Deine Antwort gerne in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren