Das Logo von Instagram auf einem Smartphone-Display.
© picture alliance/Andreas Franke
Junge Frau mit iPhone in der Hand
: :

Instagram: Der chronologische Feed kehrt zurück – so funktioniert er

Insta­gram hat sein Ver­sprechen wahrgemacht: Die chro­nol­o­gis­che Time­line ist zurück – knapp fünf Jahre, nach­dem die Entwickler:innen sie abgeschafft haben. Das Ganze hat allerd­ings einen kleinen Hak­en. Wir erk­lären Dir hier, wie der neue chro­nol­o­gis­che Feed in Insta­gram funk­tion­iert.

Wir erin­nern uns: Als Insta­gram 2010 an den Start ging, waren die Beiträge im Feed der Nutzer:innen noch chro­nol­o­gisch ange­ord­net. 2016 wurde das Fea­ture dann abgeschafft. Seit­dem bes­tim­men vor allem Algo­rith­men, in welch­er Rei­hen­folge die Beiträge in der Time­line ange­ord­net sind. Viele User:innen kri­tisierten diese Entschei­dung jedoch und bat­en Insta­gram darum, den chro­nol­o­gis­chen Feed zurück­zubrin­gen.

Ende 2021 kündigte Insta­gram schließlich an, die chro­nol­o­gis­che Time­line zurück­brin­gen zu wollen. Nun haben die Entwickler:innen mit dem Roll­out der Funk­tion begonnen: Ab sofort gibt es in Insta­gram zwei neue Fil­terop­tio­nen, über den Du Beiträge zeitlich nach ihrer Veröf­fentlichung anord­nen kannst.

Bevor wir Dir jedoch erk­lären, wie das Ganze funk­tion­iert: Die Funk­tion wird nach und nach für Android- und iOS-Anwender:innen aus­gerollt. Es dauert also vielle­icht etwas, bis Du die Funk­tion auf Deinem Smart­phone nutzen kannst.

Der chronologische Instagram-Feed: So sind Beiträge (wieder) zeitlich angeordnet

Du willst einen andere Anord­nung als die des Insta­gram-Algo­rith­mus? So startest Du den chro­nol­o­gis­chen Feed:

  1. Tippe ganz oben links in der App auf den „Insta­gram“ -Schriftzug, neben dem ein klein­er Pfeil zu sehen ist.
  2. Du kannst Dich nun zwis­chen zwei Optio­nen entschei­den: „Gefol­gt“ und „Favoriten“. Bei bei­den han­delt es sich um chro­nol­o­gis­che Feed-Optio­nen.
  3. Gehst Du auf „Gefol­gt“, öffnet sich eine Time­line, in dem alle Insta­gram-Beiträge nach Datum ihrer Veröf­fentlichung sortiert sind – von den Per­so­n­en, denen Du fol­gst.
  4. Tippst Du auf „Favoriten“, kannst Du bis zu 50 Accounts auswählen, deren Posts Du auf keinen Fall ver­passen möcht­est. Die Beiträge dieser Accounts sind dann unter dem Menüpunkt gesam­melt in chro­nol­o­gis­ch­er Anord­nung zu sehen.

Wichtig: Du kannst den chro­nol­o­gis­chen Feed nicht als Stan­dard ein­stellen. Auf der Start­seite der Insta­gram-App ist also immer die alte Time­line zu sehen, wo Beiträge von Algo­rith­men sortiert wer­den.

Willst Du Dir einen chro­nol­o­gis­chen Feed anzeigen lassen, musst Du also jedes Mal oben auf den „Instagram“-Schriftzug und dann „Gefol­gt“ beziehungsweise „Favoriten“ tip­pen.

Zusammenfassung: So schaltest Du den chronologischen Instagram-Feed ein

  • Insta­gram bringt den chro­nol­o­gis­chen Feed zurück.
  • Tippe in der App oben auf den „Instagram“-Schriftzug und auf „Gefol­gt“ oder „Favoriten“, um eine chro­nol­o­gisch ange­ord­nete Time­line zu öff­nen.
  • Wichtig: Der neue Feed lässt sich nicht als Stan­dard ein­stellen.
  • Die alt­bekan­nte Insta­gram-Start­seite, bei der Algo­rith­men die Posts sortieren, bleibt weit­er­hin aktiv.

Möcht­est Du den chro­nol­o­gis­chen Feed in Insta­gram als Stan­dard? Oder bist Du mit der aktuellen Lösung zufrieden? Hin­ter­lasse uns Deine Mei­n­ung gerne in einem Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren