Instagram: Bilder speichern und in Facebook teilen

Freunde machen ein Smartphone-Selfie.
junge Frau mit Kopfhörern lauscht Youtube Music
Die Nachbildung eines Pokéball steht in Russland.
:

Instagram: Bilder speichern und in Facebook teilen

Die Funk­tio­nen von Insta­gram wer­den stets erweit­ert – auch zum Spe­ich­ern und Teilen Dein­er Bilder gibt es einige neue Fea­tures, die Dich inter­essieren kön­nten.

Wusstest Du eigentlich, dass Insta­gram Deine Fotos nur mit ein­er Auflö­sung von 1080 x 1080px hochlädt? Dabei schaf­fen viele Smart­phone-Kam­eras mit­tler­weile eine weitaus bessere Bildqual­ität. Das ist schade, denn so wird bei jedem Hochladen das Foto mit ver­meintlich schlechter­er Auflö­sung auf Deinem Tele­fon abge­spe­ichert. Damit Du die Orig­i­nal-Ver­sion behältst, muss eine bes­timmte Option aktiviert sein – welche das ist, erk­lären wir Dir jet­zt.

Originalfotos speichern

Um die Orig­i­nalauf­nahme abzus­pe­ich­ern, gehst Du in der Insta­gram-App unten rechts auf das Per­so­n­en-Sym­bol. Anschließend lan­d­est Du in Deinem Pro­fil und kannst oben rechts auf das Drei-Punk­te-Icon tip­pen. Das öffnet die App-Optio­nen: Scrolle dort in der Liste soweit nach unten, bis Du den Reit­er „Ein­stel­lun­gen“ siehst. Gehe zum Punkt „Orig­i­nal­fo­tos spe­ich­ern“ – leuchtet der Schiebere­gler daneben nicht blau, wis­che ihn nach rechts. Anschließend ist die Option aktiviert.

Der Vorteil: Das Bild wird so nicht nur in Orig­i­nalau­flö­sung gespe­ichert – son­dern auch mit­samt Fil­ter und anderen Bear­beitun­gen, die Du über Insta­gram auf das Foto angewen­det hast.

Smartphone mit geöffnetem Instagram-Bild.

Insta­gram lädt seine Fotos „nur” in ein­er Auflö­sung von 1080 x 1080px hoch.

Foto: Pexels / Jeremy Levin

Bilder aus Deiner Story speichern

Außer­dem kannst Du Bilder und Videos, die Du in Dein­er Insta­gram-Sto­ry postest, eben­falls automa­tisch auf Deinem Smart­phone abspe­ich­ern lassen. Dies ist ziem­lich nüt­zlich, da die coolen Inhalte son­st nach 24 Stun­den für immer gelöscht wer­den.

Um das Fea­ture zu aktivieren, scrollst Du in den App-Optio­nen zum Reit­er „Kam­era“ und tippst auf „Sto­ry-Ein­stel­lun­gen“. Danach kannst Du den Schiebere­gler neben „Spe­ichere geteilte Fotos und Videos“ nach rechts schieben, sodass er blau leuchtet. Anschließend wird immer eine Kopie Dein­er Sto­ry auf dem Handy abgelegt.

Instagram-Story in Facebook teilen

Eben­so span­nend: Inhalte, die Du in Dein­er Insta­gram-Sto­ry postest, kön­nen nun in Face­book geteilt wer­den. Im let­zten Monat wurde die Funk­tion getestet (wir berichteten) und hat es jet­zt in die deutsche App-Ver­sion geschafft. Um die Option zu aktivieren, brauchst Du nur wieder zum Punkt „Sto­ry-Ein­stel­lun­gen“ zu wech­seln. Dort betätigst Du den Schiebere­gler neben „Teile deine Sto­ry auf Face­book“. Anschließend wer­den die Inhalte in Insta­gram automa­tisch in die Face­book-Sto­ry über­tra­gen.

Instagram-Menü auf weißem Tablet.

Sto­ry-Inhalte bei Insta­gram kannst Du nun auch in Face­book teilen.

Foto: Pixabay / Wokandapix

Zusammenfassung

  • Insta­gram lädt nur Fotos mit ein­er Auflö­sung von 1080 x 1080px hoch – dabei schaf­fen viele Smart­phone-Kam­eras mit­tler­weile eine höhere Auflö­sung.
  • Damit die Auf­nah­men in Orig­i­nal-Auflö­sung auf dem Smart­phone gespe­ichert wer­den, musst die Option „Orig­i­nal­fo­tos spe­ich­ern“ aktiviert sein.
  • Zudem kannst Du alle Inhalte, die Du in Dein­er Insta­gram-Sto­ry postest, auf dem Tele­fon spe­ich­ern − wech­sle dazu in die „Sto­ry-Ein­stel­lun­gen“.
  • Du willst Deine Sto­ry-Inhalte auch in Face­book teilen? Kein Prob­lem: Auch dies ist über den Bere­ich „Sto­ry-Ein­stel­lun­gen“ ein­stell­bar.

Spe­ich­erst Du Deine Sto­ry-Inhalte bei Insta­gram auch auf dem Smart­phone ab oder überträgst sie in die Face­book-Sto­ries? Schreib uns Deine Mei­n­ung gerne in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren