Screenshot von Instagram im PC-Browser
© Eigenkreation/Instagram/Unsplash/Pixabay/Pexels
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
Die verschiedenen Gegner in Archero
: :

Instagram am PC: So postest Du Beiträge & mehr

Bist auch Du großer Insta­gram-Fan? Die Mis­chung aus Microblog und audio­vi­suellem Con­tent ist längst zu einem der beliebtesten sozialen Net­zw­erke gewor­den. Die Nutzung ist ganz auf das Smart­phone aus­gerichtet – alter­na­tiv kannst Du Insta­gram aber auch am PC ver­wen­den. Wir zeigen Dir, wie es funk­tion­iert.

Instagram: So rufst Du den Dienst am PC auf

Um Insta­gram am PC zu nutzen, ruf­st Du zunächst die offizielle Insta­gram-Web­seite auf und meldest Dich an. Anfangs kon­ntest Du über die Web­seite lediglich Deine Reg­istrierung vornehmen, Deinen Feed ver­fol­gen und mit Beiträ­gen inter­agieren.

Mit­tler­weile ist deut­lich mehr möglich: Du kannst am Com­put­er auch Direk­t­nachricht­en lesen und beant­worten, Dir die Sto­ries Dein­er Freund:innen anse­hen und Live­v­ideos anschauen. Auch das Posten von Insta­gram-Beiträ­gen ist am PC kein Prob­lem mehr.

Alter­na­tiv zur Brows­er-Ver­sion kannst Du Dir übri­gens die Insta­gram-App für Win­dows herun­ter­laden. Die Anwen­dung funk­tion­iert im Grunde genau­so wie die Vari­ante im Brows­er.

Instagram-Beiträge am PC posten: So geht’s

Lange Zeit braucht­est Du Plug-ins, um Insta­gram-Beiträge am Com­put­er zu posten. Inzwis­chen geht das auch ohne der­ar­tige Umwege. So funk­tion­iert es direkt im Brows­er:

  1. Melde Dich auf der Insta­gram-Web­site mit Deinen Zugangs­dat­en an.
  2. Klicke oben rechts auf das Plus-Sym­bol.
  3. Gehe auf „Vom Com­put­er auswählen” und wäh­le das Foto oder Video aus, das Du bei Insta­gram veröf­fentlichen willst.
  4. Über das viereck­ige Sym­bol unten rechts kannst Du eine weit­ere Datei auswählen (falls Du mehr als ein Medi­um auf ein­mal posten möcht­est). Klicke anson­sten rechts oben auf „Weit­er”.
  5. Wäh­le einen Insta­gram-Fil­ter aus. Unter „Anpas­sun­gen” kannst Du bei Bedarf Werte wie Hel­ligkeit und Kon­trast anpassen.
  6. Wenn Du fer­tig bist, klicke auf „Weit­er”.
  7. Gib weit­ere Infor­ma­tio­nen zu Deinem Post ein: Ver­fasse zum Beispiel eine Bil­dun­ter­schrift oder ergänze den Ort, an dem das Foto oder Video aufgenom­men wurde. Über „Bar­ri­ere­frei­heit” kannst Du einen Alter­na­tiv­text für Per­so­n­en mit Sehbe­hin­derung erstellen. Und über den Punkt „Erweit­erte Ein­stel­lun­gen” kannst Du bei Bedarf die Kom­men­tar­funk­tion für den Post deak­tivieren.
  8. Du hast alle notwendi­gen Details eingegeben? Dann klicke auf „Teilen”, um den Beitrag bei Insta­gram zu veröf­fentlichen.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

Direktnachrichten senden: So funktioniert es

Auch Insta­gram-Direk­t­nachricht­en kannst Du am PC versenden. Dazu klickst Du in Deinem Feed ein­fach auf das Papier­flieger-Sym­bol rechts oben. Anschließend öffnet sich der Bere­ich für Deine Direk­t­nachricht­en. Du kannst nun bere­its beste­hende Nachricht­en-Threads öff­nen – oder über das Stift-Sym­bol eine neue Mit­teilung ver­fassen.

Instagram-Stories vom PC aus posten: Geht das?

Inzwis­chen bietet Insta­gram viele Funk­tio­nen sein­er iOS- und Android-App auch für den PC an. Du kannst Dir sog­ar Sto­ries am Com­put­er anse­hen. Was allerd­ings nicht funk­tion­iert: neue Sto­ries veröf­fentlichen.

Das liegt wahrschein­lich daran, dass die Sto­ries dafür gedacht sind, mit der Smart­phone-Kam­era aufgenom­men zu wer­den – und Nutzer:innen die Inhalte logis­cher­weise direkt vom Handy aus bei Insta­gram posten.

Nur am PC möglich: Instagram pausieren und Konto reaktivieren

Eine Sache, die kurioser­weise nicht in der mobilen Insta­gram-App, son­dern nur am Com­put­er geht: die vorüberge­hende Deak­tivierung Deines Insta­gram-Kon­tos. Wir erk­lären an ander­er Stelle, wie Du Deinen Insta­gram-Account vorüberge­hend deak­tivieren kannst.

Hast Du schon ein­mal Insta­gram-Beiträge über den PC gepostet? Oder nutzt Du die Brows­er- beziehungsweise Desk­top-App lediglich, um durch Deinen Feed zu scrollen? Ver­rate es uns gerne in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren