Huawei P20 Pro mit Notch Battery app
Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
:

Huawei P20: So nutzt Du die Notch als Batterieanzeige

Mit der Notch den Akku im Blick: Eine App ver­wan­delt die Ein­buch­tung am oberen Bild­schirm­rand in eine prak­tis­che Bat­terieanzeige. Der Balken ist länger als das Stan­dard-Icon und liefert so bess­er Auf­schluss über die verbleibende Nutzungs­dauer des Smart­phones. Was die App son­st noch kann, erfährst Du im Fol­gen­den.

Die schlanke Anwen­dung heißt Notch Bat­tery bar und ste­ht im Play Store als Down­load zur Ver­fü­gung. Wenn Du die App nur aus­pro­bieren möcht­est, lade Dir hier eine kosten­lose Testver­sion herunter. Ein­schränkung: Der Hin­ter­grund Deines Home­screens lässt sich nicht verän­dern. Um die Bat­terieanzeige darstellen zu kön­nen, blendet die Soft­ware näm­lich eine Live Wall­pa­per ein. Ein Upgrade auf die Vol­lver­sion kostet jedoch nur einen kleinen Obo­lus: 59 Cent nimmt der Entwick­ler derzeit für das Tool, das hier erhältlich ist.

App erhielt bereits viele Updates mit neuen Funktionen

Der Mach­er der Notch Bat­tery bar, Arun Kumar, ist übri­gens ein Mit­glied des renom­mierten XDA-Forums, in dem sich zahlre­iche Entwick­ler tum­meln. Dem Autor zufolge startete die App als per­sön­lich­es Pro­jekt für sein Huawei P20. Zunächst funk­tion­ierte die Anwen­dung daher nur auf dem Gerät, lässt sich inzwis­chen aber auch mit diversen weit­ere Mod­ellen wie dem Huawei P20 Pro nutzen. Du kannst in den Ein­stel­lun­gen der App unter­schiedliche Balken-Bre­it­en und -Höhen fes­tle­gen, um die Anzeige an die Größe der Notch anzu­passen. Laut Nutzerkom­mentaren läuft die App beispiel­sweise auch auf dem Hon­or 10 ein­wand­frei.

Darüber hin­aus gibt Dir die App die Möglichkeit, die Farbe der Bat­terieanzeige zu verän­dern. Das grelle Grün auf dem Foto oben im Artikel ist nur die Stan­dard­e­in­stel­lung. Einige Nutzer kri­tisierten die knal­li­gen Töne zunächst, da so die Notch umso stärk­er in den Vorder­grund rückt. Inzwis­chen ste­ht aber ein Auswahlmenü zur Ver­fü­gung. Vier Far­ben legst Du hier fest, je nach­dem, ob der Akku voll, teil­weise entleert, leer oder am Aufladen ist. Per Schiebere­gler vari­ierst Du so Hel­ligkeit und Sät­ti­gung.

Video: YouTube / Arun Kumar

Einschränkungen der Notch Battery bar

In den Anmerkun­gen weist der Entwick­ler darauf hin, die Notch Bat­tery bar nicht auf Geräten ohne Notch zu instal­lieren. Zwar erwäh­nt er nicht was passiert, wenn Du es doch tust, aber sicher­heit­shal­ber soll­test Du davon abse­hen. Zudem laufe die App nicht mit der Android 9 Beta zusam­men. Über konkrete Pläne für die Zukun­ft ist noch nichts bekan­nt. Laut Aus­sagen von Kumar arbeite man aber daran, weit­ere Nutzer­wün­sche umzuset­zen. Sollte Dir die App aktuell noch nicht zusagen, lohnt sich anscheinend ein weit­er­er Blick zu einem späteren Zeit­punkt.

Zusammenfassung

  • Mit der App Notch Bat­tery bar wird Deine Notch zur Bat­terieanzeige.
  • Das funk­tion­iert beispiel­sweise auf dem Huawei P20 (Pro).
  • Die Darstel­lung kannst Du inner­halb der App noch etwas anpassen.
  • Es han­delt sich um ein Live Wall­pa­per – den Home­screen-Hin­ter­grund kannst Du also lei­der nicht weit­er anpassen.

Was hältst Du von dieser prak­tis­chen App-Lösung? Würdest Du den Notch-Rand als Bat­terieanzeige nutzen? Schreibe uns Deine Mei­n­ung dazu gerne in die Kom­mentare.

Beitragsbild: Eigenkreation / Google Play Store / Pixabay (StockSnap)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren