HERE WeGo: So funktioniert die alternative Navigations-App

:

HERE WeGo: So funktioniert die alternative Navigations-App

HERE WeGo bietet Dir eine handliche Offline-Navigation und ist eine interessante Alternative zum Allroundtalent Google Maps. Für die nützliche Anwendung sprechen unter anderem die einfache Bedienung und die Übersichtlichkeit. Wir stellen Dir die App und ihre Funktionen hier vor.

Vor- und Nachteile der HERE WeGo-Routenberechnung

Die App kannst Du kostenlos aus dem Googles Play Store beziehen oder aus Apples App Store herunterladen. Hast Du sie installiert und geöffnet, kannst Du direkt Deinen Standort auf der Karte sehen, indem du auf das kleine grüne Standort-Icon in der unteren linken Ecke des Bildschirms tippst. Um ein Ziel für die Routenberechnung festzulegen, gibt es mehrere mögliche Wege: Du kannst beispielsweise oben in das Suchfeld, in dem bereits „Ziel festlegen“ steht, die Adresse eintragen. Oder Du hältst einfach einen Punkt auf der Karte gedrückt. Es erscheinen dann mehrere grau hinterlegte Icons. Hier kannst Du direkt zum „Routen-Icon“ (Pfeile nach oben und rechts) wischen. Nimmst Du den Finger stattdessen einfach vom Display, hast Du einen Wegpunkt gesetzt. Unten erscheint dann die grüne Schaltfläche „Routen“ – tippe darauf.

Einige Vorteile dieser Routen-Bestimmung unter HERE WeGo fallen sofort ins Auge: Bei unserem Test in Hamburg wurden zahlreiche Reisemöglichkeiten, darunter sogar der Carsharing-Anbieter „Car2Go“, angezeigt (kann während der Routenanzeige direkt gebucht werden). Auch die Übersichtlichkeit ist hier von Vorteil. Wird eine Routenvariante nicht gleich angezeigt, findest Du die Transportmittel oben in der Leiste. Es gibt aber auch winzige Nachteile: Zum einen waren in unserem Test anscheinend einige Routen nicht ganz korrekt. Zum anderen entdeckten wir in den Karten vereinzelt auffällige Schreibfehler: In dem oben stehenden Bild ist beispielsweise von der „Univerität Hamburg“ die Rede.

Video: YouTube / HERE Technologies

So gut sind die Offline-Karten

Während Online-Navigationsdienste wie Apples Karten-App oder Google Maps eine Internetverbindung voraussetzen, ist bei HERE WeGo das durchaus zufriedenstellende Kartenmaterial komplett offline auf dem Smartphone vorhanden. Für rurale Gegenden ohne gute, flächendeckende Internetverbindung ist das zum Beispiel eine wahnsinnig praktische Sache. Offline fallen aber logischerweise Echtzeit-Verkehrsinfos wie Staumeldungen weg. Kosten fallen bei dieser Applikation wie gesagt nicht an, dafür musst Du als Anwender über vereinzelte Werbeeinblendungen hinwegsehen. Alles in allem eine überdurchschnittliche Navi-App mit großem Potenzial. Übrigens kannst Du die Anwendung auch wie Google Maps im Browser verwenden.

Zusammenfassung

  • Mit HERE WeGo stehen Dir auch offline Karten zum Navigieren zur Verfügung.
  • Lade die App kostenlos aus dem Play Store oder App Store herunter und installiere sie auf Deinem Gerät.
  • Das kleine grüne Icon links unten zeigt Dir immer Deinen aktuellen Standort an.
  • Für das Erstellen eines Zielpunktes gibt es mehrere Wege – beispielsweise das Gedrückthalten eines Punktes auf der Karte.

Hast Du HERE WeGo bereits ausprobiert? Teile Deine Erfahrungen gerne in den Kommentaren mit uns.

Titelbild: Eigenkreation: HERE Apps LLC / Pixabay / Pexels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren