Google Material Design: Das sind die Preisträger-Apps 2018

Google Material Design: Das sind die Preisträger-Apps 2018

Die Sieger stehen fest: Google hat vier Apps gekürt, die das unternehmenseigene Material Design besonders gut umsetzen. Jeder Preisträger glänzt in einer eigenen Kategorie: „Ausdruck”, „Innovation”, „Erfahrung” und „Anpassung”.

Die Siegerehrung fand am 1. November in Helsinki auf der SPAN statt, einer Design- und Technologie-Konferenz von Google. Insgesamt nahm das Unternehmen hunderte Apps unter die Lupe, bis schließlich das Siegerquartett feststand. Folgende Anwendungen sind laut Google einen Blick wert:

KptnCook: Das Auge isst mit

KptnCook (iOS, Android) schlägt Dir jeden Tag drei neue Gerichte vor und liefert zu jedem eine Kochanleitung dazu. Da das Auge bekanntlich mitisst, sind die jeweiligen Rezepte mit professionellen Fotos in Szene gesetzt, die Dich Schritt für Schritt anleiten. Google lobt besonders, wie Farben, Typografie und Animationen der App harmonieren, um die Brand-Identity zu unterstreichen. KptnCook ist daher der Sieger in der Kategorie „Ausdruck”.

Video: YouTube / KptnCook

Lyft: Übersichtliche Mitfahr-App

Während Uber-Konkurrent Lyft die Expansion nach Deutschland bislang nur plant, heimst die englischsprachige App (iOS, Android) Googles Preis für „Innovation” ein. Die Benutzeroberfläche nutze Elemente des Material Design auf „eindrucksvolle und unerwartete” Weise. Unter anderem sorgten die großen, neonfarbenen Buttons am unteren Bildschirmrand für eine intuitive Bedienung.

Video: YouTube / Rideshade Silver

Simple Habit Meditation: Entspannen mit Material Design

Simple Habit Meditation (Android, iOS) heißt der Sieger in der Kategorie „Erfahrung”. Im Mittelpunkt der App steht maßgeschneiderte Meditation, egal ob nach dem Aufstehen, in der Bahn, bei der Arbeit oder am Feierabend. Die Umsetzung der Material-Design-Richtlinien fördert Googles Ansicht nach diesen Zweck: Das aufgeräumte Nutzerinterface gibt sich minimalistisch und übersichtlich, wodurch die Bedienung flott von der Hand geht.

Video: YouTube / Simple Habit

Anchor: Plattformübergreifende Podcasts

Zuhören und Zuhörer finden: Die Podcast-App Anchor (iOS, Android) erhielt von Google den Preis für eine besonders gelungene „Anpassung”. So sei die Anwendung für jedes Gerät optimiert und mache sich überdies die Vorteile der einzelnen Plattformen zunutze. Die Bedienung gestalte sich zudem einheitlich, während Animationen die Nutzung auflockerten.

Video: YouTube / Anchor

Abgesehen vom Material Design: Welche Apps gefallen Dir in Sachen Optik und Nutzerfreundlichkeit am meisten? Teile uns Deine Favoriten doch in den Kommentaren mit.

Titelbild: dpa / Geisler-Fotopress

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren