Dem Alltag entfliehen: Mit diesen Apps gelingt die Entspannung

:

Dem Alltag entfliehen: Mit diesen Apps gelingt die Entspannung

Willst du dem Alltag entfliehen und Ruhe finden, weißt aber nicht, wie genau Du das anstellen sollst? Entspannungs-Apps auf Deinem iOS- oder Android-Gerät helfen dabei, einen Gang zurückzuschalten, tief durchzuatmen und die eigenen Gedanken zu sortieren. Im Folgenden stellen wir Dir drei Anwendungen vor, mit denen das klappt.

Willst Du den Herausforderungen Deines zum Teil stressigen Alltags kraftvoll begegnen, ist es wichtig, dass Du Deinem Körper und Geist Ruhepausen gönnst. Denn nur so kannst Du sicherstellen, dass Du gesund und leistungsfähig bleibst. Während den einen zur Entspannung ein Tag am Meer genügt, brauchen die anderen etwas mehr Führung, um sich auf sich selbst zu konzentrieren und dadurch zu innerer Ruhe und mehr Gelassenheit zu finden. Zum Glück gibt es für Dein iOS- oder Android-Gerät mittlerweile aber zahlreiche Entspannungs-Apps, die Dir helfen, dem Alltag zu entfliehen. Wir stellen Dir drei dieser praktischen Helfer vor.

Headspace: Geführte Meditation und Achtsamkeit

Dem stressigen Alltag kannst Du hervorragend mit Meditation und Achtsamkeit begegnen. Hast Du bislang noch keine Erfahrungen in diesen Bereichen gesammelt? Dann empfehlen wir Dir Headspace. Die englischsprachige App bietet Dir geführte Meditationen, die zu ganz unterschiedlichen Situationen passen. Neben Einführungspaketen, in denen Du Dich mit den Grundlagen der Meditation vertraut machst, findest Du zum Beispiel auch Übungen, die Dir den Start in den Tag erleichtern, beim Einschlafen helfen, an stressigen Tagen den Druck rausnehmen oder die Dir während eines Spaziergangs helfen, Dich auf Dein Innenleben zu konzentrieren.

Keine Zeit zu haben, ist bei Headspace übrigens kein Argument: Das Angebot reicht nämlich von einminütigen Meditationshappen bis zu einstündigen Sessions. Das Tolle: Die Anwendung steht in der Basis-Version sowohl für iOS als auch für Android kostenlos zur Verfügung. Zugriff auf alle Inhalte der Headspace-Bibliothek erhältst Du durch ein entsprechendes Abo, das Du für einen Monat, ein Jahr oder auch für immer abschließen kannst.

Video: YouTube/Headspace

Stop, Breathe & Think: Meditation für Einsteiger

Eine weitere Möglichkeit, um in die Meditation einzusteigen, bietet Dir die App Stop, Breath & Think. In der Anwendung machst Du zunächst Angaben zu Deiner Stimmung und erhältst im Anschluss Vorschläge zu passenden Meditationen. Benutzerfreundlichkeit steht bei der Anwendung an oberster Stelle. Dementsprechend kannst Du schon nach fünf Minuten mit der ersten Übung starten. Solange Du  des Englischen mächtig bist, hast Du dabei übrigens mit keinen Schwierigkeiten zu rechnen: Die App nimmt Dich nämlich an die Hand und führt Dich Schritt für Schritt an das Thema Meditation heran. Auch Stop, Breathe & Think steht Dir in Apples App Store und Googles Play Store kostenlos zur Verfügung. Zusätzliche Inhalte kannst Du über In-App-Käufe erwerben.

Video: YouTube/Stop, Breathe & Think

Relax Melodies: Mit Musik dem Alltag entfliehen

Steht Meditation dagegen nicht ganz oben auf Deiner Agenda, kannst Du natürlich auch an anderen Stellschrauben drehen, um mehr Ruhe und Entspannung in Deinen Alltag zu integrieren. Wie wäre es zum Beispiel, wenn Du versuchst, Deinen Schlaf zu optimieren? Mit der App Relax Melodies kannst Du Dir dafür Deinen eigenen Mix aus Klängen und Melodien zusammenstellen. Dabei hast Du die Wahl zwischen mehr als 50 atmosphärischen Ambient-Klängen. Hast Du eine für Dich funktionierende Lösung gefunden, kannst Du außerdem einen Timer stellen, sodass die Entspannungsmusik rechtzeitig zum Einschlafen abgespielt wird. Relax Melodies erhältst Du kostenlos in Apples App Store und in Googles Play Store. Auch für diese Anwendung stehen Dir natürlich wieder In-App-Käufe zur Verfügung.

Video: YouTube/Ipnos

Unsere Auswahl ist natürlich nur die Spitze des Eisbergs. Auf welche Anwendungen greifst Du denn eigentlich zurück, wenn Du Ruhe im Alltag suchst? Nenne uns Deine Empfehlungen gerne in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren