Giphy: Animierte GIFs und wie Du sie verwenden kannst

Freundinnen lachen über ein GIF im Smartphone.
Media-Experten beraten sich vor Monitor über Video-Layout
: : :

Giphy: Animierte GIFs und wie Du sie verwenden kannst

Giphy ist die welt­größte Such­mas­chine für ani­mierte Bilder, GIFs genan­nt. In diesem Rat­ge­ber erk­lären wir Dir, was genau dahin­ter­steckt, wie Du die GIFs der Plat­tform ver­wen­d­est und wie Du bewegliche Bilder fürs Handy kosten­los herun­ter­laden kannst.

In der heuti­gen Kom­mu­nika­tion über soziale Net­zw­erke und Mes­sen­ger gehören GIFs fast schon zum Stan­dard. Egal ob Du Emo­tio­nen darstellen oder nur lustige Auss­chnitte aus Videos teilen möcht­est: Mil­lio­nen Men­schen nutzen GIFs täglich. Eine der größten Such­maschi­nen für die oft unter­halt­samen Ani­ma­tio­nen ist Giphy. Das Por­tal beste­ht seit 2013 und verze­ich­net derzeit rund 50 Mil­lio­nen Besuch­er pro Monat – Ten­denz steigend. Die GIF-Suche und -Nutzung über Giphy ist kosten­los. Du find­est dort nicht nur Auss­chnitte bekan­nter Videos, son­dern auch Zeitraf­fer­auf­nah­men von Sport-Events, Zeichen­trick-Sequen­zen sowie emo­tionale und ikonis­che Momente aus Film und Fernse­hen. Im Grunde kannst Du fast jede Sit­u­a­tion und jeden Gemüt­szu­s­tand mit einem GIF beschreiben.

Mit der Giphy-App GIFs suchen, herunterladen und teilen

Du erre­ichst die GIF-Such­mas­chine nicht nur mit dem Brows­er Deines Com­put­ers, son­dern auch über die kosten­lose Giphy App für Android und iOS. Hast Du sie geöffnet, kannst Du oben neben dem Lupen-Icon gle­ich mit der Suche nach einem GIF begin­nen. Außer­dem find­est Du auf der Start­seite die zurzeit beliebtesten Tre­f­fer: Der wohl ein­fach­ste Weg, lustige, bewegliche Bilder fürs Handy kosten­los herun­terzu­laden.

Hast Du ein inter­es­santes GIF gefun­den, wählst Du es in mit einem Fin­ger­tipp aus. Anschließend siehst Du unter dem Bewegt­bild alle Net­zw­erke, in denen Du es teilen kannst. Gehe im Teilen-Menü auf das Drei-Punk­te-Icon und starte den Giphy -Down­load der Ani­ma­tion über den entsprechen­den But­ton. Unter dem Menü sind außer­dem Key­words aufge­lis­tet, die zum aus­gewählten GIF passen. Wäh­le ein Stich­wort aus – und Giphy zeigt Dir weit­ere bewegliche Bilder zu diesem Key­word an. Natür­lich kannst Du auch diese GIFs herun­ter­laden.

via GIPHY

Eigene bewegliche Bilder erstellen und als GIF herunterladen

Auf Giphy kannst Du nicht nur GIFs find­en, son­dern auch selb­st welche erstellen: Dazu musst Du am PC auf deren Web­site ein­fach nur oben rechts auf „Cre­ate“ gehen. Danach kannst Du auswählen, ob Du eigene Fotos oder Videos zur GIF-Erstel­lung oder Szenen aus einem YouTube- oder Vimeo-Video nutzen möcht­est. Entschei­dest Du Dich für einen Clip, musst Du ihn anschließend natür­lich noch zurechtschnei­den und kannst ihn danach mit Far­ben, Schrif­tarten und anderen Logos verzieren. Bist Du fer­tig, brauchst Du ein­fach nur unten auf „Con­tin­ue to upload“ gehen – und das GIF is so gut wie fer­tig. Im Anschluss kannst Du das ani­mierte GIF herun­ter­laden.

Screenshot des Giphy-GIF-Makers unter Chrome in Windows 10

Den GIF-Mak­er von Giphy kannst Du mit Bildern, Videos, Youtube- und Vimeo-Links sowie GIFs füt­tern, um daraus eigene GIFs zu erstellen. — Bild: Eigenkreation/ Giphy / Unsplash (DeMor­ris Byrd)

In diese Dienste ist Giphy integriert

Du brauchst jedoch nicht unbe­d­ingt die mobile Giphy-App herun­terzu­laden, um GIFs mit dem Smart­phone teilen zu kön­nen. Mit­tler­weile ist der Dienst in zahlre­iche Apps inte­gri­ert – darunter Face­book, What­sapp, Twit­ter und Slack. In den meis­ten Fällen find­est Du in den jew­eili­gen Anwen­dun­gen beim Erstellen eines Beitrages einen GIF-But­ton, über den Du GIFs suchen und ein­binden kannst. Wie dies speziell bei What­sApp funk­tion­iert, kannst Du in einem sep­a­rat­en Rat­ge­ber nach­le­sen.

GIFs – eine rechtliche Grauzone

Doch das Dau­menk­i­no ist mit Vor­sicht zu genießen: Viele GIFs enthal­ten Mate­r­i­al aus Film und Fernse­hen und bilden reale Per­so­n­en ab – wodurch die Benutzung der Bewegt­bilder hierzu­lande nicht immer rechtlich abgesichert ist. Du soll­test Dir der unge­nauen Recht­slage aber immer bewusst sein, wenn Du beispiel­sweise ein fremdes GIF auf Face­book öffentlich posten willst.

Alle Tipps zu GIF-Download, -Erstellung und Co. in Kurzform

  • Giphy ist eine Such­mas­chine, mit der Du GIFs herun­ter­laden und teilen kannst.
  • Du kannst den Dienst am PC, aber auch über die mobile Giphy-App für iOS und Android nutzen.
  • Giphy ist außer­dem in einige soziale Net­zw­erke inte­gri­ert, unter anderem Face­book und Twit­ter.
  • Da GIFs oft reale Per­so­n­en oder zum Beispiel Film­ma­te­r­i­al enthal­ten, ist deren Nutzung eine rechtliche Grau­zone.

Nutzt Du auch oft GIFs in Dein­er täglichen Kom­mu­nika­tion über What­sApp, Face­book & Co.? Wir hören gerne von Dir in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren