Facebook Gaming: Twitch-Konkurrent jetzt als App verfügbar

© iStock / Fabio Principe
Kunst hängt in Animal Crossing: New Horizons an der Wand.
Screenshot von dem Game Crysis.
: :

Facebook Gaming: Twitch-Konkurrent jetzt als App verfügbar

Anderen beim Zock­en zuschauen, das kannst Du bis­lang am besten über Twitch und Youtube. Face­book Gam­ing soll den etablierten Plat­tfor­men mit ein­er Mobile App nun stärk­er auf die Pelle rück­en.

Falls Du Dich wun­der­st: Momen­tan ste­ht die Face­book-Gam­ing-App nur Android-Nutzern zur Ver­fü­gung. Du kannst App kosten­los im Google Play Store herun­ter­laden. Die Ver­sion für iPhones und iPads lässt noch auf sich warten, da die Freiga­be für den App Store noch ausste­ht. Eigentlich hätte der Release ohne­hin erst im Juni stat­tfind­en sollen. Die Aus­gangs­beschränkun­gen in der Coro­na-Krise haben Google aber zu einem vorge­zo­ge­nen Start ver­an­lasst.

Facebook-Gaming-App: Smartphone-Spiele einfach streamen

Die Face­book-Gam­ing-App ist in erster Lin­ie dafür vorge­se­hen, Livestreams zu Spie­len anzuschauen oder selb­st zu erstellen. Let­zteres ist für Mobile Games möglich, und zwar denkbar ein­fach: Mit dem soge­nan­nte „Go Live”-Feature kannst Du auf Deinem Smart­phone oder Tablet laufende Spiele mit weni­gen Hand­grif­f­en in Echtzeit über­tra­gen. Der Livestream erscheint dann auch auf Dein­er per­sön­lichen Face­book-Seite. Die Ein­stiegshürde für Con­tent Cre­ator ist niedriger als beispiel­sweise bei Twitch. Wer Mobile Games beim Platzhirsch strea­men will, benötigt Drit­tan­bi­eter-Apps oder muss sein Smart­phone beziehungsweise Tablet mit einem PC verbinden.

VF_Gaming_Pass_V02

Eben­falls pos­i­tiv: Zumin­d­est bis­lang enthält die Face­book-Gam­ing-App keine Wer­bung. Die Finanzierung erfol­gt laut der New York Times zunächst über Sterne, die Zuschauer den Stream­ern zukom­men lassen kön­nen. Sterne repräsen­tieren einen bes­timmten Geld­be­trag, von dem sich Face­book jew­eils einen Anteil genehmigt. Zu einem späteren Zeit­punkt sollen aber weit­ere Mon­e­tarisierungsmod­elle fol­gen. Zunächst gehe es darum, die Com­mu­ni­ty von Face­book Gam­ing zu ver­größern.

Facebook Gaming hinter Twitch und Youtube

Die Nach­frage nach Gam­ing-Streams ist offen­bar angestiegen, seit die ganze Welt auf­grund des Coro­n­avirus den Großteil der Zeit zuhause ver­bringt. Davon soll Face­book Gam­ing nun durch eine Smart­phone-App prof­i­tieren. Die Plat­tform an sich ist nicht neu, son­dern bere­its seit län­gerem in das soziale Net­zw­erk inte­gri­ert und über Desk­top-Brows­er oder Face­books Haupt-App aufruf­bar. Wie Stream­labs berichtet, ist Face­book Gam­ing weltweit aktuell die Num­mer drei – deut­lich hin­ter Ama­zons Twitch und Googles Youtube Gam­ing, aber immer­hin vor Microsofts Mix­er. Wir sind ges­pan­nt, ob die Face­book-Gam­ing-App etwas an der Rei­hen­folge ändert.

Schaust Du Dir Livestreams zu Spie­len an, und wenn ja, welche Plat­tform bevorzugst Du? Kön­ntest Du Dir vorstellen, Dich mit der Face­book-Gam­ing-App selb­st als Stream­er zu ver­suchen? Wir freuen uns darauf, Antworten auf diese Fra­gen in den Kom­mentaren zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren