Ein Fotobuch erstellen mit Google Fotos: So funktioniert es

:

Ein Fotobuch erstellen mit Google Fotos: So funktioniert es

Google hat vor über einem Jahr auf der Google I/O 2017 die Fotobuch-Funktion angekündigt. Nun ist dieser Service endlich in Deutschland, Kanada und den USA via Google Fotos nutzbar. Wie die Erstellung eines solchen Buches funktioniert und was das Ganze kostet, verraten wir Dir hier.

Eine digitale Bildersammlung auf einer Festplatte oder einem portablen Datenträger kann das klassische analoge Fotobuch schwerlich ersetzen. Mit Google Fotos ist die Erstellung von Softcover- oder Hardcover-Fotobüchern möglich. Das kostet allerdings auch etwas – das Angebot von Google startet derzeit bei 12,99 Euro. Du kannst Dein Fotobuch auf dem Computer, dem Android-Gerät sowie dem iPhone beziehungsweise iPad zusammenstellen:

Ein Fotobuch mit Google Fotos erstellen: So funktioniert es auf dem Computer

Wenn Du daheim am Computer sitzt, folge einfach diesem Link und melde Dich anschließend in Deinem Google-Konto an. Links siehst Du nun fünf untereinander angeordnete Symbole. Klicke hier ganz unten auf das „Fotobücher“-Icon. Klicke jetzt auf die blau hinterlegte Schaltfläche „Buch erstellen“. Ziehe die gewünschten Fotos nun einfach an eine beliebige Stelle des Browserfensters oder klicke in das Feld „In meinen Fotos suchen“. Du kannst zwischen einem und 100 Elemente aussuchen. Bist Du zufrieden, klickst Du einfach auf „Fertig“– Dein Buch wird dann automatisch generiert.

Du kannst übrigens auch ein Fotobuch aus einem Album erstellen. Dafür folgst Du noch einmal den oben angegebenen Link und meldest Dich (falls noch nicht geschehen) bei Google an. Statt auf „Fotobücher“ klickst Du nun jedoch auf „Alben“. Wähle das gewünschte Album aus und klicke abschließend auf das Drei-Punkte-Menü, um zu dem Reiter „Fotobuch erstellen“ zu gelangen.

Video: YouTube / Google Photos

So funktioniert es auf dem Android-Smartphone

Auf dem Smartphone benötigst Du die Fotos-App von Google – außerdem musst Du in Deinem Account eingeloggt sein. Tippe auf das Burger-Menü (die drei untereinanderliegenden Striche) und wähle gleich ganz oben „Fotobücher“ aus. Dir werden nun eventuell bereits Bücher/Alben vorgeschlagen (bei unserem Test waren es „Frühlingshighlights 2018“ und „Sommerhighlights 2017“). Tippe nun auf die Fläche „Buch erstellen“, um mit der Auswahl der Inhalte zu beginnen.

So funktioniert es auf dem iPhone und iPad

Auf den Apple-Geräten funktioniert es unter iOS ganz ähnlich; jedoch mit einer kleinen Abweichung: Auch hier tippst Du zunächst auf das Burger-Menü und wählst „Fotobücher“ und „Buch erstellen“ aus. Dann musst Du noch auf „Weiter“ tippen, um zwischen 20 und 100 Elementen wählen zu können. Mit einem Tipp auf „Fertig“ wird das Buch erstellt.

Zusammenfassung

  • Du kannst Fotobücher via Google Fotos auf dem Computer oder dem mobilen Endgerät erstellen.
  • Auf dem Computer folgst Du dem oben angegebenen Link und folgst dem Pfad „Fotobücher | Buch erstellen“ um mit der Auswahl zu beginnen.
  • Auf Android tippst Du in der Fotos-App auf das Burger-Menü und folgst dem Pfad „Fotobücher | Buch erstellen“.
  • Unter iOS musst Du danach noch auf „Weiter“ tippen, um mit der Auswahl zu beginnen.

Was hältst Du von der Möglichkeit, in Google Fotos Fotobücher zu erstellen? Schreibe uns Deine Antwort gerne in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren