Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
Die verschiedenen Gegner in Archero

Diese Konsolen haben Gaming-Geschichte geschrieben

Ab mor­gen ste­ht die neue Nin­ten­do Switch in den Regalen, die siebte Heimkon­sole des japanis­chen Spiele-Imperi­ums. Diesen Launch haben wir zum Anlass genom­men, zurück auf die His­to­rie der Spielkon­sole zu blick­en. Wir haben sieben Geräte aus­ge­sucht, die unser­er Mei­n­ung nach den größten Ein­fluss auf die Welt der Videospiele hat­ten.

Videokon­solen sind seit langem selb­stver­ständlich­es Inven­tar in vie­len Wohn- und Kinderz­im­mern. Foto­re­al­is­tis­che Grafiken, kom­plexe Geschicht­en und geschmei­di­ge Steuerung sind allerd­ings das Ergeb­nis ein­er lan­gen Entwick­lung. Seit den Siebzigern, als die ersten, prim­i­tiv­en Com­put­er­spiele auss­chließlich Tech­nik-Freaks begeis­terten, hat sich eine Menge getan. Zahlre­iche Her­steller ver­sucht­en, den immer schneller wach­senden Markt zu beherrschen – aber dafür brauchte es mehr als schnellere Chips.

Aus dem Grund ließen sich die Entwick­ler immer neue Ideen ein­fall­en, mit denen sie die Spiel­er an den Bild­schirm fes­seln kon­nten. Wie soll der Con­troller ausse­hen, wie wer­den Grafik und Sound opti­miert, welche Mar­ket­ingstrate­gie ist die beste? Hier sind sieben Kon­solen, die die Spielewelt rev­o­lu­tion­iert haben.

Magnavox Odyssey

Alles begann mit der Mag­navox Odyssey. Die Urkon­sole, dessen Pro­to­typ auf den genügsamen Namen „Brown Box“ hörte, hat­te einen schw­eren Start, als sie 1972 auf den Markt kam. Kein Sound, kein Video – nur ein paar klo­bige Licht­punk­te kon­nten auf dem Fernsehschirm hin und her ges­teuert wer­den. Mit Hil­fe von Plas­tikau­fla­gen ließen sich beschei­dene Spiele wie Ski, Cat & Mouse und Hock­ey zock­en.

Immer­hin 300.000 Ear­ly Adopter stell­ten sich den futur­is­tis­chen Kas­ten mit Drehrad­s­teuerung ins Wohnz­im­mer: Die allerersten Kon­solenkinder!

Atari 2600

Im Ver­gle­ich zur kru­den Mag­navox war der Atari 2600 im Jahr 1977 eine echte Offen­barung. Bunte Grafiken, qui­etschende Sounds, aus­tauschbare Spielekaset­ten und zwei Joy­sticks als Con­troller macht­en dieses Sys­tem zum ersten richti­gen Kassen­schlager auf dem Heim­spiele-Markt. Der Spiele-Hit, das jed­er spie­len wollte, hieß Space Invaders.

Zahlre­iche andere Games, oft von Arcade Auto­mat­en portiert, sind bis heute beliebte Klas­sik­er – darunter Aster­oids, Pac-Man, Q*Bert und Frog­ger. Der Mega-Erfolg führte aber let­ztlich zu ein­er Flut an miesen Spielepro­duk­tio­nen und dem Videospi­ele­crash von 1983/84.

NES

Als 1983 der zweit­en Kon­solen­gener­a­tion die Luft aus­ging und viele die Dad­delei im Wohnz­im­mer als toten Trend sahen, betrat ein neuer Play­er aus Japan die Bühne: Das 1889 als Spielka­rten­her­steller gegrün­dete Fam­i­lienun­ternehmen Nin­ten­do brachte sein Nin­ten­do Enter­tain­ment Sys­tem, kurz NES, her­aus.

Ein han­dlich­es Gamepad steuerte die 8-Bit Kon­sole mit bish­er unerr­e­ichter Genauigkeit und umfan­gre­iche Spiele fes­sel­ten die Kids für Wochen an den Fernse­her. Mario, Link aus The Leg­end of Zel­da und Don­key Kong gehören bis heute weltweit zu den beliebtesten dig­i­tal­en Spielka­m­er­aden. Der große Erfolg der NES Clas­sic Edi­tion let­ztes Jahr hat gezeigt, wie ein­flussre­ich dieses Sys­tem immer noch ist.

Sega Mega Drive

Mit dem Sega Mega Dri­ve (in den USA Sega Gen­e­sis) erschien 1988 eine der ersten 16-Bit Kon­solen. Unter dem Mot­to „Gen­e­sis Does what Nin­ten­don’t“, ver­sprach Sega mit seinem flinken Maskottchen Son­ic seinem Pub­likum mehr Geschwindigkeit und ein härteres Image.

Actiongames wie Streets of Rage, Shi­no­bi und Altered Beast sowie eine Rei­he an Sport­spie­len set­zten auf männliche Teenag­er, denen hüpfende Klemp­n­er und das rosa Plüschbällchen Kir­by zu öde gewor­den sind. Nin­ten­do kon­terte 1990 mit seinem NES Nach­fol­ger Super Nin­ten­do, und schuf einen weit­eren Kon­solen­klas­sik­er mit ein­er extrem umfan­gre­ichen und hochw­er­ti­gen Spielepalette.

Sony PlayStation

Mitte der Neun­ziger betrat­en Videospiele die dritte Dimen­sion. 3DO, Atari Jaguar, Sega Sat­urn: Viele große Fir­men ver­sucht­en den ras­ant wach­senden Markt zu beherrschen – mit mäßigem Erfolg. Selb­st der Nin­ten­do 64 hat­te trotz Hits wie Mario 64 und Zel­da: Oca­ri­na of Time den Dreh nicht richtig raus. Über­raschen­der Gewin­ner der fün­ften Gen­er­a­tion war der Walk­man-Her­steller Sony mit der PlaySta­tion, die 1994 erst­mals erschien.

CDs anstatt Plas­tikkas­set­ten und ein Con­troller bei dem But­tons und Analog­sticks an den richti­gen Stellen saßen, macht­en die „Playsi“ zu einem High­Tech-Phänomen. Die Spiele wur­den erwach­sen­er und Fran­chis­es wie Tomb Raider, Met­al Gear Sol­id, Res­i­dent Evil und Silent Hill ent­standen. Bis heute hält Sony an sein­er Erfol­gs­marke PlaySta­tion fest.

Xbox 360

PlaySta­tion 2, Nin­ten­do Game Cube, Sega Dream­cast: Für Kon­soleros um 2000 gab es ein riesiges Ange­bot, die 3D-Ära wurde aus­gereifter – rev­o­lu­tionäre Neuerun­gen hat­te die sech­ste Kon­solen­gener­a­tion jedoch nicht zu bieten. Deswe­gen sprin­gen wir direkt in das Online-Zeital­ter: Inter­ne­tange­bote gab es zwar schon für frühere Kon­solen, aber erst, als sich Bre­it­bandgeschwindigkeit­en über­all durch set­zten, kon­nten sich Online­di­en­ste wie Xbox Live etablieren.

Seit 2005 kön­nen Gamer sich auf der Xbox 360 in Spiel­erei­hen wie Call of Duty oder Halo weltweit gegeneinan­der messen. Aktuell beherrschen Xbox One und PS4 mit dem PlaySta­tion Net­work den Kon­solen­markt.

Nintendo Wii

Seit ihren ersten Heimkon­solen set­zt Nin­ten­do auf fam­i­lien­fre­undliche Spiele, hohe Game­play-Qual­ität und Wieder­erken­nungswert ihrer Marken wie Super Mario, Zel­da, Don­key Kong und Poké­mon. Im Ren­nen um die schnell­sten Prozes­soren und die beste Grafik blieben sie seit den 3D-Kon­solen eher hin­ten dran. Mit der Wii kreierte Nin­ten­do dann 2006 seit Langem wieder etwas noch nie Dagewe­senes.

Das Gamepad wurde durch eine längliche Fernbe­di­enung, den Wii Remote Con­troller und den Nunchuck, erset­zt. Bewe­gungs­ges­teuerte Spiele, wie Wii Sports und War­i­oWare bracht­en neben den alt­bekan­nten Klas­sik­ern neuen Schwung in die Spielewelt.

Mit der Switch ver­sucht Nin­ten­do nun die Smart­phone- und Tablet-Gen­er­a­tion für eine neue Kon­sole zu begeis­tern. Glaub­st Du, dass es Ihnen gelin­gen wird?

Mit welch­er Kon­sole hast Du am lieb­sten gedad­delt? Und welche ste­ht momen­tan in Deinem Wohnz­im­mer? Schreib es uns in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren