Vodafone Radio

E-Mail: kontakt@vodafone.com

Nintendo Switch: Alle News & Infos zu Nintendos neuer Konsole

von

Nintendos Next-Gen-Konsole steht in den Regalen. Was macht die Konsole so innovativ? Und was hält das Spiele-Line-up neben den üblichen Verdächtigen wie Mario Kart 8 Deluxe noch bereit? Und gibt es bald sogar eine Nintendo Switch Mini? Wir haben alle aktuellen Infos für Dich.

Nachdem das Second-Screen-Konzept der Wii-U-Konsole nicht den gewünschten Erfolg brachte, spekulierte die Netzgemeinde ausgiebig über das neue Zuhause seiner beliebten Helden. Vom 3DS-Nachfolger bis zum Wii-U-Ersatz war alles dabei. Tatsächlich ist die Nintendo Switch final ein Hybrid geworden: Heimkonsole trifft Handheld.

 

Umstecken: Flexibilität als Konzept

Stell Dir vor, Du sitzt gerade daheim auf der Couch und zockst das neue Zelda: Breath of the Wild. Ein Anruf. Du sollst mal vorbeikommen, Mutti hat das Internet gelöscht. Du nimmst Deine Konsole aus der Halterung und reitest einfach mit Link weiter durch die animierten Welten – unterwegs in der Bahn. Das ist das Konzept von Nintendo Switch.

Eine Docking-Station verbindet das Hauptteil mit Deinem Fernseher. Steckst Du jedoch die beiden Controller-Elemente an, kannst Du die Nintendo Switch als portable Konsole benutzen. Bei Multiplayer-Modi – wie zum Beispiel dem Klassiker Super Mario Kart – sind beide Segmente sogar einzeln als Controller zu gebrauchen.

Auf diese Weise kannst Du mit Freunden auch spontan daddeln: #Dachgrillparty #Flughafenflirt #GassiGehen

 

Quelle: YouTube / Nintendo Deutschland

 

Nintendo Switch Online: Kostenlose Testphase bis 2018

Auch Nintendo erweitert sein Angebot nun um einen kostenpflichtigen Online-Service. Obwohl bisher für 2017 angekündigt, soll „Nintendo Switch Online“ nun doch erst 2018 in einen kostenpflichtigen Abo-Service übergehen. Darin enthalten sind dann wohl zum Beispiel eine App für allerlei soziale Interaktionen und die Option auf je ein Retro-NES- oder SNES-Game zum Gratis-Zocken. Laut MobiFlip sind unter anderem das kultige „Dr. Mario“ und „Super Mario Bros. 3“ dabei – immerhin eines der meistverkauftesten Spiele aller Zeiten!

Seit dem letzten Update auf der deutschen Nintendo Switch-Website ist jetzt auch bekannt, wie viel der Bezahl-Service kosten wird. Bis 2018 kannst Du den Service noch gratis nutzen („Testphase“). Ab 2018 kommen dann einige Funktionen, wie die Mitglieder-App, dazu. Dann soll der Spaß für einen Monat rund 4 Euro, 8 Euro fürs Quartal und 20 Euro für ein Jahresabo kosten – für viele sicherlich der smartere Weg. Rein technisch besteht wohl kein Zwang auf eine Mitgliedschaft. Faktisch kannst Du solche Games wie „Mario Kart 8 Deluxe“ nur in vollem Umfang nutzen, wenn Du eben doch einen Online-Account hast.

 

Nintendo Switch Altersbeschränkungen: kein Konsolenfrust beim Nachwuchs

Die „Nintendo Switch Altersbeschränkungen“-App soll Eltern dabei helfen, die Nerven zu behalten. Wie das aussieht, zeigen Bowser & Bowser Jr. in diesem Video sogar selbst. Via App lassen sich Spieldauer, Sperrzeiten und mehr einstellen.

 

Video: Youtube / Nintendo Deutschland

 

Bowser ja, Browser nein. Einfach so durchs Netz surfen kannst Du mit der Switch leider noch nicht. Zumindest nicht offiziell.

 

Anstecken: Controller nach Geschmack

Dank Nintendos modularem System hast Du nun drei Möglichkeiten, Dich durch die Spielwelten zu bewegen:

  1. Joy-Cons: Die Seitenteile können auch ohne feste Verbindung zum Hauptteil genutzt werden. Dabei erinnert die Handhabung ein wenig an die Nunchucks der Nintendo Wii. Das ist praktisch, wenn Du das Hauptteil als Screen irgendwo einhängen oder aufstellen willst. Obwohl sie aussehen wie große Chicken Wings, haben die Joy-Cons ordentlich etwas zu bieten. Zum Beispiel „HD-Vibration“, die Nintendo wie folgt beschreibt: „Stell dir vor, der Joy-Con ist ein Glas mit Eiswürfeln. Dank der HD-Vibration spürst Du beim Bewegen des Joy-Con, wie sich die Eiswürfel im Glas bewegen.“ Weiterhin erkennt eine kleine Infrarotkamera Entfernungen, Formen und Bewegungen. Bei Spielen, wie dem cartoonartige Faustschwinger „Arms“, sollst Du Deinem Gegner dadurch punktgenau (digital) auf die Mütze geben können. Du kannst die Joy-Cons aber auch direkt an das Hauptteil stecken. Dann erinnert der mobile Nintendo-Switch-Aufbau stark an das Wii-U-Pad.

 

  1. Joy-Con-Grip: Mit dem Joy-Con-Grip verbindest Du die Seitenteile zu einem vollwertigen Controller – ideal zum Spielen daheim. Diesen Controller hast Du bereits im ersten Video gesehen. Bevor der Wuffi das Herrchen ums Gassigehen angebettelt hat, daddelte der mit einem Joy-Con-Grip noch den neusten Zelda-Titel.

 

  1. Switch Pro Controller: Ergänzend zu dem kleinen Hightech-Controller wird es den Switch Pro Controller geben. Dieser hat starke Ähnlichkeit mit klassischen Nintendo-Controllern und ist nicht modular aufgebaut. Retro-Hasen vertrauen sich vermutlich lieber diesem Stück an.

 

Nintendo Switch arrives on March 3rd 2017! Check out the link in our bio to find out more! #NintendoSwitch #FreedomToPlay #Tokyo #Nintendo #Nintendouk #Switch #gaming #gamer #videogames

Ein Beitrag geteilt von Nintendo Switch Europe (@nintendoswitcheurope) am

 

 

Zurück zu den Cartridges

Die N64 war Nintendos letzte Heimkonsole mit Steckmodulen. Du erinnerst Dich an die riesigen grauen Klötze, die Du regelmäßig durchgepustet hast. Ab dem GameCube hielten auch bei Nintendo die runden Datenträger Einzug. Das ändert sich jetzt wieder. Mittlerweile sind Speicherkarten erschwinglich und bieten Platz für große Datenmengen. Nintendos sogenannte Game Cards sehen im Prinzip aus wie handelsübliche SD-Speicherkarten.

 

Technik – typisch Nintendo

Reduziert man die Switch auf seinen Nukleus, hast Du da ein Tablet mit ziemlich vielen Kombinationsmöglichkeiten in den Händen. Etwas größer und schwerer als ein iPad mini 4.

Als Rechenzentrale dient der Konsole ein, für die Switch optimierter, Nvidia-Tegra-Prozessor mit 4GB Arbeitsspeicher. Die Tegra gelten als mitunter leistungsstärkste Mobilprozessoren. Damit liegt die insgesamte Leistungs der Switch natürlich trotzdem unter der von Xbox One und PS4.

An Deinem Fernseher spielst Du mit Full HD-Auflösung, im mobilen Modus (auf dem Touchscreen) immerhin noch mit 720p. Ein Capture-Button ermöglicht Dir erstmals Screenshots, die Du direkt im Social Web teilen kannst.

Die Nintendo Switch bringt 32 GB internen Speicher mit, der aber mit SD-Kartenauf maximal 2TB erweiterbar ist. Apropos erweiterbar…

Die Nintendo Switch ist auch mit Deinen Amiibos kompatibel. Die kleinen Figuren bescheren Dir – dank NFC-Chip – diverse Upgrades in vielen Nintendo-Games und sind überraschend zu einem Verkaufshit für den Spiele-Hersteller geworden.

 

Neuer Online-Service – mit Eltern-Support, aber ohne Webbrowser

Ab Herbst 2017 steigt auch Nintendo auf einen kostenpflichtigen Online-Service um. Darin enthalten sind eine App für allerlei soziale Interaktion und die Option auf je ein Retro-NES- oder SNES-Game zum Gratis-Zocken. Außerdem soll „Nintendo Switch: Parental Control“ Eltern dabei helfen, nicht die Nerven zu verlieren. Wie das aussieht, erklärt Bowser in diesem Video sogar selbst.

 

Video: Youtube / IGN

 

Bowser ja, Browser nein. Einfach so durchs Netz surfen kannst Du noch nicht mit der Nintendo Switch. Zumindest nicht offiziell.

 

Gerüchteküche: Batman, Guardians und die Switch Mini

Neue Konsole, neue Gerüchte. Das ist immer so. Und bei einem langerwarteten Release wie der Nintendo Switch brodelt es gewaltig. Offiziell bestätigt ist „Pokémon Stars“ (oder „Pokémon Eclipse“) noch nicht, aber ziemlich wahrscheinlich.

Etwas wager ist die Sachlage dagegen bei dem Thema Telltale-Games. Die Episoden-Games sind wegen ihrer oft spannenden Erzählmechanik extrem beliebt bei vielen Spielern. Mehrere Portale vermelden nun, dass je ein Nintendo-Switch-Ableger für „Batman“ und „Guardians of the Galaxy“ auf den Listen diverser Online-Händler stehen soll.

Alle News & Gerüchte zu Neuheiten im Spiele-Repertoire der Nitntendo Switch findest Du hier.

Weniger die Spiele selbst, als mehr einen möglichen Hardware-Ableger betrifft das Gerücht um die Nintendo Switch Mini. Noch kleiner, noch praktischer soll der für 2019 vorausgesagte Ableger sein, der auch kleinen Händen keine Umstände mehr bereiten soll. Im Gaming Forum NeoGAF ist daraufhin schon mal ein Konzept aufgetaucht. Spoiler: Das sieht verdammt stark nach einer PS Vita aus – nur eben mit dem bedröppelten Hundeblick der Switch.

Es bleibt spannend im Hause Nintendo. Was die neue Hybrid-Konsole Dir in Zukunft alles beschert? Wir halten Dich auf dem Laufenden.

 

via GIPHY

 

Ein modulares Spielsystem für Zuhause und Unterwegs: Ein Must-Have, oder No-Go? Und auf welches Spiel freust Du Dich am meisten? Cheate uns Deine Meinung unten in die Kommentare.

 

Titelbild: © 2017 – Nintendo of Europe GmbH
Alle Kommentare ausblenden (0)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×