Junge Frau verwendet den Dark Mode in der YouTube-App auf ihrem Smartphone.
Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
:

Die YouTube-App hat jetzt einen optionalen Dark Mode

Schon seit einem Jahr besitzt die Desk­top-Ver­sion von YouTube einen optionalen Dark Mode. Jet­zt kannst Du auch Deine mobile Anwen­dung mit dem dun­klen Modus ausstat­ten – sofern Du ein Apple-Gerät besitzt.

Bis­lang kön­nen näm­lich nur iPhone- und iPad-Nutzer den Dark Mode über die App-Ein­stel­lun­gen von YouTube aktivieren. Android-Besitzer sollen allerd­ings schon bald eben­falls in den Genuss des dun­klen Modus kom­men, wie The Verge berichtet. Wann genau das der Fall sein wird, ist allerd­ings noch ungewiss.

Vorhang auf für YouTube

In der YouTube-App unter iOS gibt es jet­zt einen optionalen Dark Mode.

Dark Mode gilt als stromsparend

So oder so ist der Dark Mode eine sin­nvolle Ergänzung – beson­ders für Nutzer, deren Smart­phones über einen OLED-Screen ver­fü­gen: Die größ­ten­teils schwarze Fläche der App soll sich näm­lich pos­i­tiv auf den Akku-Ver­brauch der Geräte auswirken. Außer­dem kann er beson­ders nach Son­nenun­ter­gang Deine Augen scho­nen, da die ehe­mals blenden­den weißen Flächen der App dann fehlen. Nur zwei Gründe, warum immer mehr Entwick­ler einen optionalen Dark Mode in ihre Anwen­dun­gen inte­gri­eren.

So aktivierst Du den Dark Mode in der mobilen Ver­sion: Tippe in der iOS-App auf Dein verklein­ertes Pro­fil­bild und dann auf „Ein­stel­lun­gen“. Anschließend find­est Du oben die Option „Dun­kles Design“, über die Du den Dark Mode aktivieren kannst. Somit wer­den alle ehe­mals weißen Flächen in der App in dunkel­grau angezeigt, während die Schrift der Les­barkeit hal­ber weiß gefärbt wird.

Welche App sollte noch einen optionalen Dark Mode erhal­ten? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren