Frau und Mann verständigen sich im Urlaub mit Übersetzungs-Apps.
Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
:

Die besten Übersetzungs-Apps für iPhone und Co.

Ganz so per­fekt wie in „Star Trek“ funk­tion­ieren Über­set­zungs-Apps noch nicht. Aber sie sind im Urlaub oder am Schreibtisch ein ziem­lich hil­fre­ich­er Begleit­er. Hier find­est Du die 5 besten Dol­metsch­er für iPhone, Android-Gerät oder Brows­er.

Über­set­zungs-Apps sind hil­fre­iche Assis­ten­ten, wenn Du im Urlaub Dein Gegenüber nicht ver­stehst. Oder, wenn Du einen Text über­set­zen willst. Die Pro­gramme über­set­zen Dir dann entwed­er das gesproch­ene Wort in Echtzeit oder zeigen Dir den Text in Dein­er Sprache an. Hier sind die aktuell besten virtuellen Dol­metsch­er:

1. Microsoft Translator: Universallösung für Reisen

Der wohl viel­seit­ig­ste und leis­tungs­fähig­ste Über­set­zer ist Microsoft Trans­la­tor. Du kannst entwed­er etwas ins Smart­phone ein­sprechen, einen Text ein­tip­pen oder ein Foto machen, auf dem einzelne Worte oder Sätze zu sehen sind. Die App über­set­zt im Han­dum­drehen. Apro­pos: Die iOS- und Android-App gibt’s auch fürs Handge­lenk, sie ist Smart­phone-Kom­pat­i­bel. Beson­ders prak­tisch für Reisende.

Video: YouTube / Microsoft Research

2. Google Translate: AR-Übersetzung mit Word Lens

Auch Google ist vorne dabei, wenn es ums The­ma Über­set­zen geht. Du nutzt bere­its die Web­plat­tform von Google Trans­late? Dann teste auch mal die App für iOS oder Android. Der schriftliche Über­set­zer unter­stützt 103 Sprachen; 52 lassen sich offline nutzen. Beson­deres Gim­mick: Mit dem Word Lense-Fea­ture hältst Du Dein Smart­phone nur auf ein Schild, schon erscheint ein Text mit der Über­set­zung als Aug­ment­ed-Real­i­ty-Text über dem Orig­i­nal.

Video: YouTube / Google Deutschland

3. iTranslate Voice: Sprich einfach mit Deinem Gegenüber

Mit dieser App sprichst Du eben­falls ein­fach in Dein Smart­phone – oder lässt jeman­den hinein­sprechen – und erhältst umge­hend eine Audio-Über­set­zung. iTrans­late Voice unter­stützt aktuell 42 Sprachen und Dialek­te. Die App gibt’s sowohl für iPhone als auch für Android-Smart­phones. Zudem funk­tion­iert iTrans­late Voice auch auf der Apple Watch und mit The Dash Pro-Kopfhör­ern.

Video: YouTube / iTranslate

4. Naver Papago Translate: Spezialist für Asien

Beson­ders knif­flig wird es auf Reisen in Asien. Nicht nur die Sprache, son­dern auch die Schrift ist kom­plett anders. Reist Du des Öfteren dor­thin, bist aber der Sprache nicht mächtig, eignet sich Naver Papa­go Trans­late. Per Sprach-, Text- oder Bildeingabe unter­stützt Papa­go aktuell 10 Sprachen: Kore­anisch, Englisch, Japanisch, Chi­ne­sisch (vereinfacht/traditionell), Spanisch, Franzö­sisch, Viet­name­sisch, Thai und Indone­sisch. Erhältlich für iPhone und Android.

5. Deepl: Übersetzer der Zukunft?

Deepl ist eine Über­set­zungssoft­ware, die Du im Auge behal­ten soll­test. Aktuell ist das Pro­gramm zwar „nur“ als Browserver­sion und mit Tex­teingabe ver­füg­bar. Trotz­dem hat es einiges auf dem Kas­ten. Laut Experten über­set­zt es bess­er als die gesamte Konkur­renz. Ende des Jahres soll Deepl schließlich auch als Über­set­zungs-App für iOS und Android erhältlich sein.

Zusammenfassung

Auch im Bere­ich Über­set­zungs-Apps haben Microsoft und Google die Nase vorn. Jedoch gibt es einige brauch­bare Alter­na­tiv­en. Vor allem, wenn Du nach Asien reist, eignen sich darauf spezial­isierte Apps. Falls Du zudem gerne mit Deinem Smart­phone kom­mu­nizierst, soll­test Du Dir diese 5 Sprachas­sis­ten­ten für Android-Geräte anschauen.

Nutzt Du bere­its eine Über­set­zungs-App? Schreib uns gerne in den Kom­mentaren, welche Dein Favorit ist und wieso.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren