Diabetes-Apps im Überblick
Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
:

Die besten Diabetes-Apps: Mobile Blutzucker-Manager für Android und iOS

Blutzuck­er messen, Brotein­heit­en zählen und Medika­mente dosieren: Das Leben mit Dia­betes kann eine Her­aus­forderung sein. Für eine opti­male Betreu­ung von Men­schen mit Dia­betes mel­li­tus ist eine ver­trauensvolle und fachgerechte Zusam­me­nar­beit zwis­chen Fachärzten und Patien­ten notwendig. Dig­i­tale Begleit­er erset­zen zwar diese Betreu­ung nicht, kön­nen jedoch eine echte Hil­fe sein. Diese TÜV-geprüften Dia­betes-Apps erle­ichtern Dir den All­t­ag mit der Krankheit.

Ob Dia­betes-Tage­büch­er, Brotein­heit­en­rech­n­er oder dig­i­tale Ernährungs­ber­ater: In den Down­load-Stores tum­meln sich unzäh­lige Apps für Dia­betik­er. Hierzu­lande bringt seit 2017 ein neues Qual­itätssiegel Licht in diesen Dia­betes-App-Dschun­gel. Die Diadig­i­tal-Gruppe prüft und zer­ti­fiziert gemein­sam mit dem Bochumer Zen­trum für Telematik und Telemedi­zin (ZTG) ther­a­pie­un­ter­stützende Anwen­dun­gen. Wir stellen Dir sechs Dia­betes-Apps vor, die diesen TÜV-Test bere­its bestanden haben.

Meindiabetes: Digitaler Alltag zwischen Blutzucker und Broteinheit

Sowohl im Restau­rant, in der Mit­tagspause oder auf Reisen hast Du mit Mein­di­a­betes Dein Dia­betes-Tage­buch auf dem Android- oder iOS-Gerät jed­erzeit zur Hand. So kannst Du ther­a­pierel­e­vante Tageswerte wie Blutzuck­er (BZ), Insulin-Dosis, Mahlzeit­en und Aktiv­itäten mit weni­gen Klicks doku­men­tieren. Die App wertet alle Angaben in Sta­tis­tiken aus, die Du per E-Mail an Deinen behan­del­nden Arzt senden kannst. Mit der Lebens­mit­tel-Daten­bank hast Du die wichtig­sten Nährw­erte und Brotein­heit­en (BE) zu rund 1.000 Lebens­mit­teln im Blick und hältst im Mein­di­a­betes-Pass quar­tal­sweise alle wichti­gen Unter­suchun­gen fest. Daneben gibt es eine Liste und Such­funk­tion für Dia­betes-Kliniken. Unter­halt­sames und lehrre­ich­es Gim­mick ist das Schätzspiel, bei dem Du Dein Urteilsver­mö­gen zu den Kohlen­hy­drat-Men­gen unter­schiedlich­er Mahlzeit­en trainieren kannst.

Sidiary: Diabetes-Logbuch setzt der Blutzucker-Achterbahn ein Ende

Deut­lich kom­prim­iert­er, aber eben­so über­sichtlich möchte Sidiary die Blutzuck­er-Doku­men­ta­tion und Ther­a­piepla­nung vere­in­fachen. Mit dem dig­i­tal­en Dia­betes-Tage­buch aus dem Google Play- und App-Store kannst Du die Werte Dein­er Blut­druck- und Blutzuck­er­mess­geräte unkom­pliziert erfassen und in einem  Tage­spro­tokoll zusam­men­führen. Auch zusät­zliche Angaben wie Gewicht, ein­genommene Medika­mente, Brotein­heit­en der Mahlzeit­en sowie kör­per­liche Aktiv­itäten bezieht die App in die Auswer­tun­gen ein. Grafis­che Ver­lauf­ssta­tis­tiken und Tren­d­analy­sen in Textform geben einen Überblick, wie sich Deine Werte entwick­eln und wie sta­bil Dein Blutzuck­er ist. Alle mobil erfassten Dat­en kannst Du zu Hause auch ein­fach mit der PC-Ver­sion von Sidiary syn­chro­nisieren.

Diabetes-Apps im Überblick

Mytherapy: Diabetes-App für Deine Blutzucker-To-dos

Die kosten­lose Android- und iOS-App Myther­a­py unter­stützt Dich im Dia­betes-All­t­ag in erster Lin­ie bei der regelmäßi­gen Medika­mentenein­nahme und Ther­a­piepla­nung. Per Strich­code erken­nt die App unter­schiedliche Arzneimit­tel, Tablet­ten und Insulin-Pro­duk­te, erin­nert auch bei wech­sel­nden Dosierun­gen an deren Ein­nahme sowie notwendi­ge Mes­sun­gen unter­schiedlich­er Vital­w­erte. Im Tage­buch-Mod­ul kannst Du neben Blut­druck, Gewicht und Blutzuck­er­w­erten weit­ere gesund­heitliche Fak­toren zu Deinem Wohlbefind­en oder Krankheitssymp­tome doku­men­tieren. Erledigte Mes­sun­gen, Unter­suchun­gen und andere Aktiv­itäten kannst Du in ein­er To-do-Liste abhak­en, was einen motivieren­den Neben­ef­fekt hat. Mit weni­gen Klicks fasst die App einen Gesund­heits­bericht zusam­men, den Du für Deinen näch­sten Arzt­ter­min aus­druck­en kannst.

Omnitest: Mobiles Tagebuch strukturiert den Diabetes-Alltag

Das Dia­betes-Tage­buch Omnitest aus dem Google Play und App-Store möchte Dir nicht nur dabei helfen, Deine Zuck­erkrankheit zu man­a­gen, son­dern auch bess­er zu ver­ste­hen. Neben Deinen Blutzuck­er­w­erten, ein­genomme­nen Medika­menten, Mahlzeit­en und Aktiv­itäten kannst Du in der Gratis-App auch per­sön­liche Noti­zen, Dein Gewicht sowie den Blut­druck erfassen und eine Medika­tion­sliste erstellen. Für genauere Auswer­tun­gen definierst Du BZ-Ziel- und Gren­zw­erte, deren Ein­hal­tung die Über­sichts­grafik far­big visu­al­isiert. Sta­tis­tiken erle­ichtern die Ein­schätzung Deines Ther­a­piev­er­laufs und helfen dabei, Unregelmäßigkeit­en im Tages­rhyth­mus zu erken­nen. Sämtliche Eingaben und Auswer­tun­gen kannst Du als PDF spe­ich­ern und an Fam­i­lien­mit­glieder oder Deinen Arzt senden.

 

Lumind: Smartes Blutzucker-Management für Diabetiker

Das Berlin­er Start-up Lumind lässt Zuck­er­w­erte mit der gle­ich­nami­gen iOS-App in einem ganz neuen Licht erscheinen. Kop­pelst Du die eigens entwick­elte Lumind Habi­tat-Leuchte mit Deinem Smart­phone, visu­al­isiert das Gad­get Deinen Blutzuck­er durch wech­sel­nde Licht­far­ben und erin­nert mit pulsieren­den Sig­nalen an die näch­ste Mes­sung. Doch auch ohne die smarte Leuchte kann die kosten­lose Lumind-App zu ein­er struk­turi­erten Mess­rou­tine beitra­gen. In indi­vidu­ell definierten Inter­vallen erin­nert der Auto Reminder mit einem dezen­ten Handy-Sound an die BZ-Mes­sung. Vier kom­pat­i­ble Blutzuck­er­mess­geräte syn­chro­nisieren sich automa­tisch mit der App und senden ihre Werte via Blue­tooth auf Dein iPhone. Die Dat­en ander­er Mess­geräte gib­st Du eben­so schnell manuell oder per Sprachansage ein. Eben­so kannst Du Dir die Mess­werte vor­lesen lassen, ins Apple-Health-Kit exportieren und über die Lumind-Fol­low-App mit Fre­un­den oder Fam­i­lien­mit­gliedern teilen.

 

Nutricheck: Rechenkönig für Diabetiker und Kalorienzähler

Nutricheck ist ein prak­tis­ch­er Nährw­ert-Coach für Dia­betik­er und Nicht-Erkrank­te, die sich bewusster und gesün­der ernähren möcht­en. Dafür liefert die iOS-App neben einem per­sön­lichen Kalo­rien­pro­fil ein umfan­gre­ich­es Lebens­mit­tel-Nach­schlagew­erk, das Du auch offline nutzen kannst. Als großer Brud­er des Brotein­heit­en-Rech­n­ers informiert Nutricheck detail­liert über Nährstof­fw­erte wie Kalo­rien, Fette und Fettsäuren, Kohlen­hy­drate, Eiweiß, Salze, Vit­a­mine und Min­er­al­stoffe. Je nach Ernährungsziel oder Erkrankung kannst Du Nährw­ert­gren­zen fes­tle­gen, Brotein­heit­en unter­schiedlich­er Por­tion­s­größen umrech­nen und diverse Fil­ter nutzen, um zum Beispiel Lebens­mit­tel nach dem Eiweißbe­darf zu sortieren. Der inte­gri­erte Lebens­mit­telfind­er vere­in­facht die Suche in der riesi­gen Daten­bank, die neben Grund­nahrungsmit­teln auch zahlre­iche Marken-, Fer­tig- und Trend­pro­duk­te wie Smooth­ies und Tofu umfasst. Mit dem Mahlzeit­en­plan­er rech­net Nutricheck sog­ar die Nährw­ert­men­gen eigen­er Koch-Kreatio­nen zusam­men.

Egal ob Dia­betes Typ-1 oder Typ-2: Apps für Dia­betik­er kön­nen das Leben mit der Zuck­erkrankheit erhe­blich vere­in­fachen. Auf der Web­site von Diadig­i­tal kannst Du Dich übri­gens eben­falls als App-Tester reg­istri­eren und find­est Infor­ma­tio­nen zu den Qual­ität­skri­te­rien sowie dem Bew­er­tung­sprozess für das Dia­betes-App-Güte­siegel.

Hast Du weit­ere mobile Helfer für das dig­i­tale Dia­betes-Man­age­ment ent­deckt? Wir freuen uns auf Deinen Tipp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren