Die besten Diabetes-Apps: Mobile Blutzucker-Manager für Android und iOS

:

Die besten Diabetes-Apps: Mobile Blutzucker-Manager für Android und iOS

Blutzucker messen, Broteinheiten zählen und Medikamente dosieren: Das Leben mit Diabetes kann eine Herausforderung sein. Für eine optimale Betreuung von Menschen mit Diabetes mellitus ist eine vertrauensvolle und fachgerechte Zusammenarbeit zwischen Fachärzten und Patienten notwendig. Digitale Begleiter ersetzen zwar diese Betreuung nicht, können jedoch eine echte Hilfe sein. Diese TÜV-geprüften Diabetes-Apps erleichtern Dir den Alltag mit der Krankheit.

Ob Diabetes-Tagebücher, Broteinheitenrechner oder digitale Ernährungsberater: In den Download-Stores tummeln sich unzählige Apps für Diabetiker. Hierzulande bringt seit 2017 ein neues Qualitätssiegel Licht in diesen Diabetes-App-Dschungel. Die Diadigital-Gruppe prüft und zertifiziert gemeinsam mit dem Bochumer Zentrum für Telematik und Telemedizin (ZTG) therapieunterstützende Anwendungen. Wir stellen Dir sechs Diabetes-Apps vor, die diesen TÜV-Test bereits bestanden haben.

Meindiabetes: Digitaler Alltag zwischen Blutzucker und Broteinheit

Sowohl im Restaurant, in der Mittagspause oder auf Reisen hast Du mit Meindiabetes Dein Diabetes-Tagebuch auf dem Android– oder iOS-Gerät jederzeit zur Hand. So kannst Du therapierelevante Tageswerte wie Blutzucker (BZ), Insulin-Dosis, Mahlzeiten und Aktivitäten mit wenigen Klicks dokumentieren. Die App wertet alle Angaben in Statistiken aus, die Du per E-Mail an Deinen behandelnden Arzt senden kannst. Mit der Lebensmittel-Datenbank hast Du die wichtigsten Nährwerte und Broteinheiten (BE) zu rund 1.000 Lebensmitteln im Blick und hältst im Meindiabetes-Pass quartalsweise alle wichtigen Untersuchungen fest. Daneben gibt es eine Liste und Suchfunktion für Diabetes-Kliniken. Unterhaltsames und lehrreiches Gimmick ist das Schätzspiel, bei dem Du Dein Urteilsvermögen zu den Kohlenhydrat-Mengen unterschiedlicher Mahlzeiten trainieren kannst.

Sidiary: Diabetes-Logbuch setzt der Blutzucker-Achterbahn ein Ende

Deutlich komprimierter, aber ebenso übersichtlich möchte Sidiary die Blutzucker-Dokumentation und Therapieplanung vereinfachen. Mit dem digitalen Diabetes-Tagebuch aus dem Google Play– und App-Store kannst Du die Werte Deiner Blutdruck- und Blutzuckermessgeräte unkompliziert erfassen und in einem  Tagesprotokoll zusammenführen. Auch zusätzliche Angaben wie Gewicht, eingenommene Medikamente, Broteinheiten der Mahlzeiten sowie körperliche Aktivitäten bezieht die App in die Auswertungen ein. Grafische Verlaufsstatistiken und Trendanalysen in Textform geben einen Überblick, wie sich Deine Werte entwickeln und wie stabil Dein Blutzucker ist. Alle mobil erfassten Daten kannst Du zu Hause auch einfach mit der PC-Version von Sidiary synchronisieren.

Diabetes-Apps im Überblick

Mytherapy: Diabetes-App für Deine Blutzucker-To-dos

Die kostenlose Android– und iOS-App Mytherapy unterstützt Dich im Diabetes-Alltag in erster Linie bei der regelmäßigen Medikamenteneinnahme und Therapieplanung. Per Strichcode erkennt die App unterschiedliche Arzneimittel, Tabletten und Insulin-Produkte, erinnert auch bei wechselnden Dosierungen an deren Einnahme sowie notwendige Messungen unterschiedlicher Vitalwerte. Im Tagebuch-Modul kannst Du neben Blutdruck, Gewicht und Blutzuckerwerten weitere gesundheitliche Faktoren zu Deinem Wohlbefinden oder Krankheitssymptome dokumentieren. Erledigte Messungen, Untersuchungen und andere Aktivitäten kannst Du in einer To-do-Liste abhaken, was einen motivierenden Nebeneffekt hat. Mit wenigen Klicks fasst die App einen Gesundheitsbericht zusammen, den Du für Deinen nächsten Arzttermin ausdrucken kannst.

Omnitest: Mobiles Tagebuch strukturiert den Diabetes-Alltag

Das Diabetes-Tagebuch Omnitest aus dem Google Play und App-Store möchte Dir nicht nur dabei helfen, Deine Zuckerkrankheit zu managen, sondern auch besser zu verstehen. Neben Deinen Blutzuckerwerten, eingenommenen Medikamenten, Mahlzeiten und Aktivitäten kannst Du in der Gratis-App auch persönliche Notizen, Dein Gewicht sowie den Blutdruck erfassen und eine Medikationsliste erstellen. Für genauere Auswertungen definierst Du BZ-Ziel- und Grenzwerte, deren Einhaltung die Übersichtsgrafik farbig visualisiert. Statistiken erleichtern die Einschätzung Deines Therapieverlaufs und helfen dabei, Unregelmäßigkeiten im Tagesrhythmus zu erkennen. Sämtliche Eingaben und Auswertungen kannst Du als PDF speichern und an Familienmitglieder oder Deinen Arzt senden.

 

Lumind: Smartes Blutzucker-Management für Diabetiker

Das Berliner Start-up Lumind lässt Zuckerwerte mit der gleichnamigen iOS-App in einem ganz neuen Licht erscheinen. Koppelst Du die eigens entwickelte Lumind Habitat-Leuchte mit Deinem Smartphone, visualisiert das Gadget Deinen Blutzucker durch wechselnde Lichtfarben und erinnert mit pulsierenden Signalen an die nächste Messung. Doch auch ohne die smarte Leuchte kann die kostenlose Lumind-App zu einer strukturierten Messroutine beitragen. In individuell definierten Intervallen erinnert der Auto Reminder mit einem dezenten Handy-Sound an die BZ-Messung. Vier kompatible Blutzuckermessgeräte synchronisieren sich automatisch mit der App und senden ihre Werte via Bluetooth auf Dein iPhone. Die Daten anderer Messgeräte gibst Du ebenso schnell manuell oder per Sprachansage ein. Ebenso kannst Du Dir die Messwerte vorlesen lassen, ins Apple-Health-Kit exportieren und über die Lumind-Follow-App mit Freunden oder Familienmitgliedern teilen.

 

Nutricheck: Rechenkönig für Diabetiker und Kalorienzähler

Nutricheck ist ein praktischer Nährwert-Coach für Diabetiker und Nicht-Erkrankte, die sich bewusster und gesünder ernähren möchten. Dafür liefert die iOS-App neben einem persönlichen Kalorienprofil ein umfangreiches Lebensmittel-Nachschlagewerk, das Du auch offline nutzen kannst. Als großer Bruder des Broteinheiten-Rechners informiert Nutricheck detailliert über Nährstoffwerte wie Kalorien, Fette und Fettsäuren, Kohlenhydrate, Eiweiß, Salze, Vitamine und Mineralstoffe. Je nach Ernährungsziel oder Erkrankung kannst Du Nährwertgrenzen festlegen, Broteinheiten unterschiedlicher Portionsgrößen umrechnen und diverse Filter nutzen, um zum Beispiel Lebensmittel nach dem Eiweißbedarf zu sortieren. Der integrierte Lebensmittelfinder vereinfacht die Suche in der riesigen Datenbank, die neben Grundnahrungsmitteln auch zahlreiche Marken-, Fertig- und Trendprodukte wie Smoothies und Tofu umfasst. Mit dem Mahlzeitenplaner rechnet Nutricheck sogar die Nährwertmengen eigener Koch-Kreationen zusammen.

Egal ob Diabetes Typ-1 oder Typ-2: Apps für Diabetiker können das Leben mit der Zuckerkrankheit erheblich vereinfachen. Auf der Website von Diadigital kannst Du Dich übrigens ebenfalls als App-Tester registrieren und findest Informationen zu den Qualitätskriterien sowie dem Bewertungsprozess für das Diabetes-App-Gütesiegel.

Hast Du weitere mobile Helfer für das digitale Diabetes-Management entdeckt? Wir freuen uns auf Deinen Tipp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren