Brieffreundschaften per App: Slowly entschleunigt den digitalen Schriftwechsel

Slowly
junge Frau mit Kopfhörern lauscht Youtube Music
Die Nachbildung eines Pokéball steht in Russland.

Brieffreundschaften per App: Slowly entschleunigt den digitalen Schriftwechsel

Mit Slow­ly kannst Du das aufre­gende Gefühl von Brief­fre­und­schaften wieder­au­fleben lassen. Als Kind hast Du mehrere Tage ges­pan­nt auf Antwort­briefe gewartet, aber genau das war der Reiz an der Brief­fre­und­schaft. Genau darauf baut die kosten­lose Smart­phone-App, denn sie imi­tiert das Warten auf Briefe aus aller Welt. Erfahre hier, wie dig­i­tale Brief­fre­und­schaften funk­tion­ieren!

Hast Du früher auch hand­schriftlich ellen­lange Texte an Brief­fre­unde ver­fasst, die gefühlte Licht­jahre ent­fer­nt wohn­ten? Dann erin­nerst Du Dich bes­timmt noch, wie Du voller Vor­freude tage­lang auf die Antwort gewartet hast. In Zeit­en von Instant-Mes­sag­ing-Dien­sten und ständi­ger Erre­ich­barkeit ist es mit der Span­nung lei­der passé. Die Slow­ly-App kon­tert gegen diesen Trend und entschle­u­nigt die mod­erne Smart­phone-Kom­mu­nika­tion.

Schreiben, senden, warten: Slowly setzt auf Zeit

Was Du von Slow­ly erwarten kannst, ver­rät die App schon mit ihrem Namen: Wenn Du mit dem kosten­freien Android- und iOS-Dienst Nachricht­en geschrieben und gesendet hast, kannst Du Dich erst ein­mal zurück­lehnen – denn Deine Botschaft benötigt wie ein klas­sis­ch­er Brief Zeit, bis er beim Empfänger ankommt. Je weit­er Dein Brief­fre­und ent­fer­nt ist, desto länger dauert die Zustel­lung. Die App ist zwar schneller als die richtige Post, trotz­dem kann ein dig­i­taler Brief bis nach Neusee­land schon mal einen hal­ben Tag unter­wegs sein. Bis Dein Empfänger dann eine Antwort ver­fasst und zurück­ge­sendet hat, ver­stre­ichen für den dig­i­tal­en Schriftwech­sel schnell ein, zwei Tage. So bleibt Dir mehr Zeit für die Vor­freude.

Slowly App

Mit Avatar und Match-Funktion zu neuen Brieffreundschaften

Du hast keinen Kon­takt mehr zu ehe­ma­li­gen Brief­fre­un­den, kennst ihre Adresse nicht oder möcht­est neue Gle­ich­gesin­nte find­en? In diesem Fall kann Slow­ly aushelfen. Hast Du Dir einen Nutzer­na­men über­legt und einen Avatar aus­gewählt, bestätigst Du Deine Iden­tität per E-Mail oder Face­book. Dann kannst Du ein paar per­sön­liche Infos wie Deine Inter­essen und Sprachken­nt­nisse angegeben und Dich kurz beschreiben. Hast Du mit der App Deinen ersten Brief ver­fasst, wird dieser mit der Auto-Match-Funk­tion an fünf zufäl­lige Kon­tak­te gesendet, die zu Deinen Inter­essen passen. Wenn Dir das zu gewagt ist, kannst Du natür­lich auch manuell Brief­fre­unde suchen.

Tippen mit Tempolimit: Bloß kein Stress beim Antworten

Dann heißt es erst­mal warten, warten, warten und auf eine Antwort hof­fen. Anders als in den sozialen Net­zw­erken oder bei Dat­ing-Apps musst Du bei Slow­ly nicht inner­halb von Sekun­den Entschei­dun­gen tre­f­fen und schnell reagieren – das kann in der mod­er­nen All­t­agskom­mu­nika­tion schließlich schnell stres­sig wer­den. Slow­ly ist dafür prädes­tiniert, Dir für das Schreiben Zeit zu nehmen und auch mal ein paar Zeilen mehr zu tip­pen – um dann hof­fentlich eben­so span­nende und lange Antworten zurück­zubekom­men.

Slowly App

Ein anderes analoges Hob­by lässt die App übri­gens auch noch aufleben: Du kannst näm­lich virtuelle Brief­marken aus der ganzen Welt sam­meln. Wer hätte gedacht, dass diese nos­tal­gis­che Freizeitbeschäf­ti­gung auch im dig­i­tal­en Zeital­ter nicht ganz der Ver­gan­gen­heit ange­hört?

Was hältst Du von Slow­ly? Schreib uns, was Brief­fre­und­schaften für Dich so beson­ders machen und ob die App für Dich eine Option ist! 

Bilder: Slowly-App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren