Apple Books
Ein iPhone-Bildschirm
: :

Apple Books: Dein eigenes Buch veröffentlichen

Du schreib­st gerne Geschicht­en und hast vielle­icht sog­ar schon Dein erstes Buch fer­tig ver­fasst? Dann fol­gt mit der Veröf­fentlichung nun der näch­ste Schritt. Damit auch andere Dein Werk zu lesen bekom­men, musst Du Dir natür­lich über­legen, über welche Plat­tform Du es an den Leser brin­gen möcht­est. Eine der Möglichkeit­en ist dabei Apples iBooks.

Denn mit Apple iBooks kannst Du nicht nur eBooks lesen und ver­wal­ten, son­dern Du kannst die Plat­tform auch zur Veröf­fentlichung Dein­er eige­nen Werke nutzen. Zuvor soll­test Du allerd­ings für den Fein­schliff, sofern Du ihn noch nicht mit einem anderen Pro­gramm erledigt hast, die App iBooks Author nutzen. Denn mith­il­fe der Werkzeuge in der App lassen sich Lay­out und Design des Buch­es gestal­ten. Weit­er­hin kannst Du Deinem Buch Meta­dat­en wie Copy­right oder andere Infor­ma­tio­nen hinzufü­gen. Wenn dies fer­tig ist, fol­gt der näch­ste Schritt: Dann musst Du das Buch als PDF-, Text-, ePub- oder iBooks-Datei exportieren.

Der Vodafone GIGA Pass.

Diese Tools benötigst Du zur Veröffentlichung Deines Buches

Wenn Du Dein Buch fer­tig designed hast und es über Apple Books veröf­fentlichen willst, sind dort allerd­ings nur Dateien im ePub- oder iBooks-For­mat kom­pat­i­bel. Weit­er­hin benötigst Du, wenn Du Dein Buch über iBooks verkaufen willst, noch zusät­zliche Tools. Du musst näm­lich dafür iTunes Con­nect für Apple Books ein­richt­en und zudem mit iTunes Pro­duc­er Dein Buch hochladen. Bei­de Pro­gramme find­est Du ganz ein­fach zum Down­load auf der Web­seite von Apple. Du kannst Dein Buch sowohl kosten­los als auch gegen Bezahlung zur Ver­fü­gung stellen.

Falls Du erst noch am Über­legen bist, wie Du am besten Dein eigenes eBook erstellst, haben wir auch den passsenden Rat­ge­ber für Dich. In diesem Artikel ver­rat­en wir Dir näm­lich grundle­gende Tipps, die Du beim Anfer­ti­gen Deines Werkes unbe­d­ingt beacht­en soll­test. So gehst Du sich­er, dass Dein Erstlingswerk auch genau­so aussieht, wie Du es Dir vorstellst.

Zusammenfassung

  • Die erste Voraus­set­zung für die Veröf­fentlichung Deines eBooks ist, dass Du den Text dafür schon geschrieben hast. Danach kannst Du Dich dem Lay­out wid­men.
  • Dafür gibt es viele ver­schiedene Möglichkeit­en, unter anderem etwa die Apple Soft­ware iBooks Author.
  • Wenn Du Dein Buch fer­tiggestellt hast, und es über iBooks veröf­fentlichen willst, brauchst Du noch die bei­den Tools iTunes Con­nect für Apple Books und iTunes Pro­duc­er.
  • Danach kannst Du Dein Buch im epub- oder ibooks-For­mat bei Apple Books hochladen und dort entwed­er kosten­los oder gegen ein Ent­gelt veröf­fentlichen.

Hast Du schon ein eigenes Werk ver­fasst? Welche Tipps hast Du für unsere Leser? Hin­ter­lasse doch ein­fach Deine Nachricht über die Kom­men­tar­funk­tion!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren