Es gibt viele gute kostenlose Alternativen zu Adobe Photoshop
© iStock/gorodenkoff
Mann nutzt WhatsApp am Smartphone.
Kalender aus Papier liegt auf dem Tisch.

Adobe Photoshop: Das sind die besten kostenlosen Alternativen

Zu Adobe Pho­to­shop – dem Pro­gramm in Sachen Bild­bear­beitung schlechthin – gibt es kosten­lose Alter­na­tiv­en, die dem Tool in Sachen Grafikde­sign und Foto-Opti­mierung in kaum etwas nach­ste­hen. Daher machen diese nicht nur für Neulinge oder Gele­gen­heit­snutzer häu­fig Sinn. Wir geben Dir einen Überblick, welche Pho­to­shop-Alter­na­tiv­en gratis sind und trotz­dem jede Menge Fea­tures bieten.

Wer Bilder dig­i­tal bear­beit­en oder Grafiken erstellen will, nutzt in den meis­ten Fällen den Branchen­führer Adobe Pho­to­shop. Kein Wun­der, bietet das Pro­gramm doch etliche Funk­tio­nen, um die eige­nen Vorstel­lun­gen zu ver­wirk­lichen: Mit der Soft­ware lassen sich Fotos anpassen, freis­tellen und retuschieren, Logos erstellen, kreative Fil­ter anwen­den und 3D-Ele­mente für Ani­ma­tions- oder Print-Pro­jek­te desig­nen.

Allerd­ings ist das Tool nicht umson­st. In der gün­stig­sten Vol­lver­sion kostet es rund 10 Euro pro Monat. Zudem fordert Pho­to­shop auch eine enorme Rechen­leis­tung Deines Com­put­ers – und ver­langsamt dadurch meist andere Anwen­dun­gen immens.

Fünf kostenlose Alternativen für Adobe Photoshop

Daher macht es ger­ade für Anfänger in Sachen Bild­bear­beitung Sinn, sich nach kosten­losen Alter­na­tiv­en umzuse­hen. Doch welche Gratis-Soft­ware eignet sich? Wir haben fünf Pro­gramme für Grafikde­sign und Co. raus­ge­sucht.

GIMP: Die beste kostenlose Photoshop-Alternative?

GIMP ste­ht für „GNU Image Manip­u­la­tion Pro­gram“. Der kosten­lose Open-Source-Klas­sik­er bietet etliche Tools und Funk­tio­nen zur Bild­bear­beitung und -erstel­lung und ist die wohl bekan­nteste Alter­na­tive zu Pho­to­shop. Du kannst GIMP als grundle­gen­des Zeichen­tool, als pro­fes­sionelles Retuschier­pro­gramm oder auch als Bild­for­matkon­vert­er ver­wen­den.

Da die Soft­ware der von Adobe Pho­to­shop ähnelt, gestal­tet sich die Bedi­enung etwas kom­pliziert­er. Für Anfänger ist das Tool daher nur bed­ingt geeignet. Allerd­ings bietet GIMP selb­st kurze Tuto­ri­als zum Ein­stieg an.

Pixlr X: Deine Fotos online bearbeiten

Pixlr X ist ein Online-Foto-Edi­tor, den Du im Gegen­satz zu anderen Pro­gram­men nicht herun­ter­laden musst. Die kosten­lose Alter­na­tive zu Adobe Pho­to­shop läuft daher auf allen Betrieb­ssys­te­men, sog­ar auf iPhones und Android-Handys.

Pixlr x bietet alle Basis-Funk­tio­nen der Bild­bear­beitung an – egal ob Zuschnei­den, Schär­fen, Größe ändern oder Fil­tern – und ist im Ver­gle­ich zu anderen Pho­to­shop-Alter­na­tiv­en rel­a­tiv leicht zu bedi­enen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Pixlr | Online Pho­to Edi­tor (@pixlr) am

Photopea: Eine gute Alternative direkt im Browser

Wie auch bei Pixlr X greif­st Du auf den Raster- und Vek­tor­grafik-Edi­tor Pho­to­pea via Brows­er zu. Die Weban­wen­dung besitzt alle üblichen Tools, die Du für das tägliche Grafikde­sign brauchst. Pho­to­pea bietet eine große Auswahl von Werkzeu­gen, vom mag­netis­chen Las­so über Klon-Tools bis hin zu einem Schnel­lauswahlw­erkzeug.

Die Soft­ware unter­stützt Ebe­nen und Ebe­nen­masken und ermöglicht die Ver­wen­dung von Ver­laufs- und Füllmo­di. Der Edi­tor öffnet die meis­ten Stan­dard­dateifor­mate, zum Beispiel JPG, PNG und RAW. Es ver­ar­beit­et zudem Sketch-, GIMP- und sog­ar Pho­to­shop-PSD-Dateien.

Video: YouTube / TodaysTuts

Krita: Von Künstlern für Künstler

Kri­ta ist ein kosten­los­es Mal­pro­gramm, das von Kün­stlern für Kün­stler konzip­iert wurde. Hier kön­nen sich vor allem Konzep­tkün­stler, Tex­tur- und Mattmaler, Illus­tra­toren und Comicze­ich­n­er aus­to­ben. So ver­fügt die Soft­ware neben mehr als 100 Pin­sel­w­erkzeu­gen über eine bre­ite Farb­palette, Pin­sel­sta­bil­isatoren sowie diverse Vec­tor-Tools.

Daneben bein­hal­tet Kri­ta aber auch etliche prak­tis­che Funk­tio­nen zur Bild­bear­beitung und ver­wan­delt ein­fach­ste Fotos in dig­i­tale Kunst­werke. Anfänger find­en auf der Home­page zahlre­iche Tuto­ri­als.

Video: YouTube / Ed Tadeo

SumoPaint: 300 Pinsel für Dein Malvergnügen

Der Brows­er-basierte Edi­tor SumoPaint ist vor allem in Sachen Design und Funk­tion­al­ität eine echte Alter­na­tive zu Pho­to­shop. Das Tool stellt in der Gratisver­sion viele Funk­tio­nen für Kün­stler zur Ver­fü­gung, bietet aber auch in Sachen Bild­bear­beitung die grundle­gen­den Fea­tures. Dir ste­hen ein schlanke, aber nüt­zliche Samm­lung an Ebe­nen- und Bear­beitungswerkzeu­gen sowie mehr als 300 Pin­sel- und Zauber­stab­typen zur Ver­fü­gung.

Auf Stifte, For­men und Co.  greif­st Du über eine Sym­bol­leiste im Pho­to­shop-Stil zu. Alles in allem ist SumoPaint eine sin­nvolle Option für alle, die ein kosten­los­es Basis­pro­gramm mit den wichtig­sten Funk­tio­nen suchen.

Nutzt Du Adobe Pho­to­shop oder ein kosten­los­es Bild­bear­beitung­spro­gramm? Schreib uns Deinen Favoriten gerne in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren