Mann checkt seine App-Nutzung mit ActinDash
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
Die verschiedenen Gegner in Archero
:

ActionDash für Android: So funktioniert die Digital-Wellbeing-Alternative

Du würdest gerne wis­sen, wie viel Zeit Du am Smart­phone ver­bringst und Deine Aktiv­itäten gegebe­nen­falls ein­schränken oder umshiften? Dann hast Du mit der Action­Dash-App von Google genau die richtige Entschei­dung getrof­fen. Im Fol­gen­den erk­lären wir Dir, wie Du von der Anwen­dung Infor­ma­tio­nen über Dein App-Nutzungsver­hal­ten bekommst.

Du hast den hal­ben Sam­stag wieder nur auf der Couch ver­bracht und dabei von App zu App geswitcht, willst Deine Smart­phone-Aktiv­ität aber eigentlich ein­schränken? Oder zumin­d­est mehr Qual­ität­szeit mit den Anwen­dun­gen ver­brin­gen und nicht nur die Time­line durch­scrollen? Die Action­Dash-App lis­tet Dir minu­tiös auf, wann Du was nachgeschaut hast. Anhand dessen kannst Du Dein Ver­hal­ten opti­mieren. Einziger Hak­en: Du musst ihr voll­ständi­gen Daten­zu­griff gewähren und hast mit der kosten­losen Vari­ante nur Zugriff auf die Dat­en der ver­gan­genen sieben Tage.

So erlangst Du die Kontrolle über Dein App-Nutzerverhalten

Öffnest Du die bis­lang nur auf Englisch – hier die besten Apps zum Ler­nen der Welt­sprache – ver­füg­bare App, bekommst Du zunächst in einem Kreis­lauf­di­a­gramm angezeigt, welche Dein­er Anwen­dun­gen Du prozen­tu­al wie häu­fig genutzt hast. In der Mitte des Kreis­es ste­ht die gesamte Nutzungs­dauer aller Apps. Wäh­le darüber zwis­chen „Week­ly“ und „Dai­ly“, welchen Zeitraum Du angezeigt haben möcht­est. Hast Du in dem gewählten Zeitraum schon mehrere Anwen­dun­gen geöffnet, bekommst Du nur die häu­fig­sten angezeigt, wobei sich der Rest unter „Oth­er“ ver­steckt. Am unteren Bild­schirm­rand find­est Du zudem das aktuelle Datum. Tippe auf den kleinen Pfeil links daneben, um einen Tag zurück­zuge­hen. Nutze den Pfeil rechts, um dann wieder zum aktuellen Datum zu gelan­gen.

Video: Youtube / TWiT Netcast Network

Wann und wie lange welche App genutzt?

Unter­halb des Dash­board find­est Du fünf Icons, die als Menü fungieren. Zu Beginn befind­est Du Dich immer ganz links. Tippe eine Stelle weit­er nach rechts und Action­Dash schlüs­selt Dir Deine Bild­schir­mzeit minu­tiös auf. Entschei­de hier zwis­chen „Dai­ly“ und „Hourly“, ob Du die Nutzungszeit Dein­er Apps an den jew­eili­gen Tagen oder stündlich aufgezeigt haben möcht­est. Direkt darunter ste­ht, wie viel Zeit Du in dem gewählten Zeitraum mit unter­schiedlichen Apps ver­bracht hast.

Entschei­dest Du Dich für die tägliche Vari­ante, erscheint ein Balk­endi­a­gramm, das mit den ver­gan­genen sieben Wochen­t­a­gen auf der x-Achse und der Zeit auf der y-Achse aus­ges­tat­tet ist. Darunter ste­ht, wie viel Zeit Du in der let­zten Woche ins­ge­samt sämtliche Apps genutzt hast. Der dunkel­blaue Balken zeigt Dir an, welchen Tag Du ger­ade studierst. Stan­dard­mäßig ist zunächst immer der heutige Tag eingestellt.

Scrolle nun herunter und Du erhältst eine detail­lierte Auflis­tung, welche Anwen­dung Du wie viele Minuten offen hat­test. Dabei han­delt es sich um alle App­lika­tio­nen auf Deinem Smart­phone, die Liste kön­nte also dementsprechend lang sein. Auch hier kannst Du ganz unten wieder zwis­chen den jew­eili­gen Tagen wählen.

Wie viele App-Öffnungen?

Wäh­le unter dem Dash­board das mit­tlere Icon an und Du erhältst einen detail­lierten Überblick darüber, wie oft Du welche App geöffnet hast. Entschei­de hier in der Über­sicht auch über „Dai­ly“ und „Hourly“. Darunter ste­ht, wie oft Du Deine unter­schiedlichen Apps in dem gewählten Zeitraum kumuliert geöffnet hast. Auch hier find­est Du wieder das entsprechende Balk­endi­a­gramm, das Dir aufzeigt, welchen Tag Du ger­ade unter die Lupe nimmst und wie viele App-Öff­nun­gen Du ins­ge­samt an dem betr­e­f­fend­en Tag hat­test. Indem Du nach unten scrollst, lis­tet Action­Dash Dir in ein­er Ran­gliste Deine Favoriten samt Anzahl der Öff­nun­gen auf.

Behalte den Überblick über Deine Notifications

Wenn Du unter dem Dash­board die Klin­gel anwählst, informiert Dich Action­Dash über Deine bis­lang erhal­te­nen Noti­fi­ca­tions. Wie in den Unter­punk­ten zuvor kannst Du auch hier die Anzeige zwis­chen stündlich und täglich vari­ieren lassen. Das Inter­face ist genau­so aufge­baut wie in den vorherge­hen­den Menüpunk­ten. Das Balk­endi­a­gramm ver­sorgt Dich mit den wichtig­sten Infor­ma­tio­nen, wann Du wie viele Noti­fi­ca­tions von welchen Apps bekom­men hast.

Junge Frau checkt ActionDash

Die Action­Dash-App gibt Dir einen genauen Überblick über Dein Smart­phone-Nutzungsver­hal­ten.

Die Anzahl der Entsperrungen

In der gle­ichen Auf­machung wie bei den bere­its erk­lärten Menüpunk­ten erwartet Dich unter dem Schloss die Anzahl Dein­er Entsper­run­gen. Neben dem üblichen Balk­endi­a­gramm find­est Du zum einen die Gesam­tan­zahl und zum anderen die jew­eilige Länge Dein­er Ses­sions nach der Entsper­rung.

Kurze Info zum Schluss: Die App ver­fügt zudem über einen Dark Mode. Diesen aktivierst Du, indem Du oben rechts auf die drei ver­tikalen Punk­te tippst, auf „Set­tings“ gehst und dort den Schiebere­gler bei „Dark Mode“ umlegst.

Zum Preis von 4,99 Euro erhältst Du die Pre­mi­um-Ver­sion, die Dir Zugriff auf sämtliche Dat­en seit Nutzungs­be­ginn des Smart­phones bietet.

Vergleich zu Digital Wellbeing

Während die Dig­i­tal-Well­be­ing-App nur für aus­gewählte Nutzer zugänglich ist (Inhab­er eines Pix­el-Smart­phones mit Android Pie und Android-One-Nutzer), kön­nen alle Android-Nutzer die Action­Dash-App im Google Play Store herun­ter­laden. Bei Dig­i­tal Well­be­ing bekommst Du zudem nur eine hand­voll Infor­ma­tio­nen über Dein Smart­phone-Ver­hal­ten. So fehlen dort unter anderem die Visu­al­isierun­gen über die Nutzungs­dauer der Sys­tem-Apps oder Infor­ma­tio­nen über Noti­fi­ca­tions. Darüber hin­aus fehlt die His­to­rie, von einem Dark Mode ganz zu schweigen.

Zusammenfassung

  • Action­Dash ist eine App, die Dir detail­liert aufzeigt, wie Du wann welche Apps genutzt hast. So kannst Du gegebe­nen­falls Dein Nutzungsver­hal­ten anpassen.
  • Die Anwen­dung ist in fünf Menüpunk­te unterteilt.
  • Nach dem Öff­nen gibt Dir ein Kreis­lauf­di­a­gramm einen Gesamtüberblick.
  • Im zweit­en Menüpunkt erfährst Du, welche App Du wie lange genutzt hast.
  • Der dritte Menüpunkt ver­rät Dir, wie oft Du welche Anwen­dung geöffnet hast.
  • Weit­er­hin erhältst Du Infor­ma­tio­nen über die Anzahl der erhal­te­nen Noti­fi­ca­tions.
  • Zum Schluss ver­rät die App Dir, wie oft Du Dein Smart­phone entsper­rt hast.
  • Aktiviere auch den Dark Mode oder kaufe Dir die Pre­mi­um-Ver­sion.

Hast Du die App mal pro­biert? Bist Du über Dein Nutzungsver­hal­ten über­rascht? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren.

Titelbild: Eigenkreation / ActionDash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren