Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
Die verschiedenen Gegner in Archero

10 Game-Apps, die Du mal gespielt haben solltest

Der Umfang an Spiele-Apps scheint unendlich zu sein. Ständig gesellen sich neue Spiele in den unüber­schaubaren App-Pool hinzu, was die Auswahl äußerst schwierig gestal­tet. Oft bleibt Dir, abge­se­hen von Kun­den­rezen­sio­nen, nichts anderes übrig, als die Katze im Sack zu kaufen. Deshalb stellen wir Dir ein paar Spiele-Apps vor, deren Kauf – oder gegebe­nen­falls kosten­freien Down­load – Du ganz bes­timmt nicht bereust.

Back to Bed (3)

Back to bed – Entspan­ntes Denkspiel für iOS (2,99€), Android (3,19€) und Win­dows Phone (1,49€)

Bob ist müde. Bob schläft ein. Bob schlafwan­delt. In dem 3D-Denkspiel „Back to Bed“ sorgst Du dafür, dass der gute Bob während sein­er nächtlichen Aus­flüge nicht vom Dach stürzt. Das machst Du, indem Du die Kon­trolle seines Unter­be­wusst­seins übern­immst. Als Sub­ob, einem hun­deähn­lichen Wesen, ist es Deine Auf­gabe, den Schlafwan­dler durch sur­re­al anmu­tende Lev­el zu steuern. Dazu legst Du Bob riesige Äpfel in den Weg, damit er seine Rich­tung ändert und am Ende des Lev­els sich­er sein kusche­liges Bett erre­icht. Die hüb­sche Grafik samt stim­mungsvollem Sound­track erzeu­gen ein span­nen­des Spiel­er­leb­nis, das ins­ge­samt 60 Lev­els umfasst. Davon sind 30 beson­ders knif­flig. Nur die eigentlich intu­itive Steuerung fällt in der Prax­is vor allem bei schnellen Bewe­gun­gen etwas fum­melig aus.

Monument_Valley

Mon­u­ment Val­ley – raf­finierte Kno­belei für iOS (0,99 €), Android (2,99 €) und Win­dows Phone (3,99€)

Dieses grafisch sim­pel gehal­tene Kno­bel­spiel hat es ganz schön in sich. Der Kniff dabei: Die einzel­nen Lev­els sind inter­ak­tive optis­che Täuschun­gen, die auf unmöglichen Architek­turen basieren. So gehört beispiel­sweise das Prinzip der Pen­rose-Treppe, also der unendlichen Treppe, zum ele­mentaren Bestandteil des Spiels. Deine Auf­gabe ist es hier­bei, die Spielfig­ur Prinzessin Ida durch abstrak­te Labyrinthe zu führen, die mit den Täuschun­gen soge­nan­nter „unmöglich­er Fig­uren“ spie­len. Die träumerische, sub­tile Musik wird zusät­zlich von inter­ak­tiv­en Geräuschen unter­mauert. Führst Du eine Aktion aus, wird dies mit feinen Har­fen- oder Gitar­ren­klän­gen unter­legt. Erk­lärt wird Dir während des Kno­belns rein gar nichts. Aus­pro­bieren heißt die Devise. Trotz­dem gelingt die Bal­ance zwis­chen knif­fli­gen Rät­seln und Erfol­gsmo­menten gut. Kevin Spacey hat in der drit­ten Staffel von House of Cards übri­gens auch Gefall­en daran gefun­den – und der App dadurch gewaltige Absatz­zahlen beschert. Nach zehn Lev­els und cir­ca zwei Stun­den Beschäf­ti­gung ist der Spaß allerd­ings schon wieder vor­bei.

Altos Adventure (3)

Alto’s Adven­ture – Optisch reizen­der End­less Run­ner für iOS (0,99€)

Hoch oben in den ver­schneit­en Berg­land­schaften begin­nt Dein Aben­teuer: Als Snow­board­er beg­ib­st Du Dich auf die Piste, um ent­laufene Lamas und herum­liegende Münzen einzusam­meln. Dazwis­chen springst Du über Schlucht­en, legst schicke Back­flips hin oder schleif­st über lange Leinen. Bei diesem Spiel han­delt es sich um einen End­less-Run­ner mit beein­druck­ender Grafik und einem über­raschend abwech­slungsre­ichen Game­play. Mit ein­fachen Fin­ger­berührun­gen auf dem Dis­play und geschick­tem Tim­ing kannst Du ver­schiedene Tricks mit unter­schiedlichen Schwierigkeits­graden aus­führen. Das sim­ple Prinzip ist zwar schnell erlernt, für einen möglichst hohen High­score bedarf es allerd­ings etwas Übung. Per­fekt für lan­gan­hal­tenden Spielspaß. Das Ganze find­et vor ein­er malerischen Kulisse mit Tag- und Nachtwech­sel sowie Wet­ter- und Licht­ef­fek­ten statt.

Orbits

Orbits – Flinkes Puz­zle­spiel für iOS (kosten­los) und Android (kosten­los)

Auch Orbits gehört zu der Sorte Puz­zle­spiel, die Dein ganzes Geschick erfordert. Das Prinzip ist schnell erk­lärt: Du sorgst dafür, dass eine sich ständig im Kreis bewe­gende Kugel sich­er von Punkt A nach Punkt B gelangt. Dazwis­chen weichst Du Hin­dernissen aus. Die einzel­nen Lev­els beste­hen aus mehreren Kreisen unter­schiedlich­er Größe, an deren Rän­dern die Kugel ihre Bah­nen zieht. Mit ein­er Berührung auf das Dis­play befind­et sich diese Kugel entwed­er inner­halb oder außer­halb eines Kreis­es. Hin­dernissen wie etwa roten Dreieck­en weichst Du aus, indem Du die Seite wech­selst. Dabei kommt es beson­ders auf das richtige Tim­ing an. Die einzel­nen Lev­els sind zwar recht kurz, dafür aber auch knif­flig. Bestens für kurzweilige Ablenkung geeignet.

Landwirtschaftssimulator (2)

Land­wirtschaftssim­u­la­tor 14 – Gediegene Sim­u­la­tion für iOS (2,99€), Android (2,69€) und Win­dows Phone (2,49€)

Sehr viel umfan­gre­ich­er und daher auch für langfristige Spiele­ses­sions geeignet ist der Land­wirtschaftssim­u­la­tor 14. Die App stürmte in der nahen Ver­gan­gen­heit die Verkauf­scharts des App Stores und wird auch weit­er­hin mit aktuellen Updates unter­stützt. In der Sim­u­la­tion übern­immst Du die Arbeit­en eines Bauers und musst dabei so wirtschaftlich wie möglich han­deln. Beispiel­sweise ern­test Du mit dem Mäh­dresch­er das Weizen­feld, lagerst Deine Ernte in Silos ein und verkauf­st Deine Ware schließlich in der Stadt. Dazu ver­gle­ichst Du Preise und fährst zu den höchst-bietenden Käufern hin. Mit dem erziel­ten Gewinn kauf­st Du Dir neue Maschi­nen. Mit diesen bear­beitest Du dann wieder Deine Felder. So schließt sich der Kreis. Die App bietet zwar lei­der kein Tuto­r­i­al, son­dern packt alle Infor­ma­tio­nen in eine weniger span­nende Anleitung. Nach ein wenig Tüftelei hast Du das Spiel­prinzip aber bald verin­ner­licht. Gediegene Unter­hal­tung über einen län­geren Zeitraum.

Framed (3)

Framed – Die Rei­hen­folge zählt. Für iOS (0,99€)

Bei dem mehrfach aus­geze­ich­neten Puz­zle­spiel „Framed“ han­delt es sich um eine Art inter­ak­tiv­en Mini-Film. Ein Gauner flieht vor der Polizei. Hilf ihm dabei zu entkom­men. Jede Szene dieser Ver­fol­gungs­jagd ist in mehrere Film­schnipsel aufgeteilt. Deine Auf­gabe beste­ht darin, die Film­schnipsel in die richtige Rei­hen­folge zu brin­gen. Gelingt Dir das nicht, wird der Gauner geschnappt. Wie schon bei den bere­its vorgestell­ten Spiele-Apps basiert „Framed“ auf einem min­i­mal­is­tis­chen Spiel­prinzip, das allerd­ings enorm unter­hält. Die Ani­ma­tio­nen lehnen an einen comi­car­ti­gen Zeichen­stil an und sind zudem mit passender Jazzmusik unter­legt. Lei­der ist das Spiel so min­i­mal­is­tisch gehal­ten, dass es nicht ein­mal ein Menü bein­hal­tet. Lev­el wieder­holen, Musik an- oder auss­chal­ten oder ver­schiedene Spe­ich­er­stände anle­gen, sieht das Spiel nicht vor. Außer­dem sind die ver­schiede­nen Lev­els recht schnell durchge­spielt. An dem durch­weg hohen Unter­hal­tungs­fak­tor ändert das allerd­ings nichts.

Green-the-Planet

Green the Plan­et – Rette den pix­eli­gen Plan­eten. Für iOS (kosten­los)

In char­man­ter Pix­e­lauf­machung kommt diese App daher. Das Spiel­prinzip hast Du dank des wenige Sekun­den umfassenden Tuto­ri­als im Han­dum­drehen ver­standen. Deine Auf­gabe ist es, einen kahlen, aus­gestor­be­nen Plan­eten mit grünem Leben zu besiedeln. Dazu ste­ht Dir eine Raum­sta­tion samt Kanone zur Ver­fü­gung. Mit der Kanone schießt Du zunächst vor­bei­fliegende Kome­ten ab, deren Bruch­stücke Du vom Boden Deines Plan­eten auf­sam­melst. Mit diesen Bruch­stück­en kannst Du nun Dein Geschoss opti­mieren, effizien­tere Tech­nolo­gien freis­chal­ten und nicht zulet­zt den Plan­eten zu neuem Leben erweck­en. Ein süßes Spiel für zwis­chen­durch.

Valiant hearts (1)

Valiant Hearts: The Great War – Emo­tionales Spiel­er­leb­nis für iOS (kosten­los) und Android (kosten­los)

Bei dem 2D-Adven­ture „Valiant Hearts“ han­delt es sich um ein inter­ak­tives Filmer­leb­nis, das mehrere Einzelschick­sale während des Ersten Weltkriegs emo­tion­al ergreifend erzählt. Das Spiel aus dem Hause Ubisoft kommt in handgemachter Trick­film-Optik daher und ist für den Touch­screen wie geschaf­fen. Ganz nach Point & Click-Manier steuerst Du ver­schiedene Charak­tere durch grafisch beein­druck­ende Kriegsszenar­ien. Dabei musst Du ein­er­seits Puz­zle-Auf­gaben lösen, ander­er­seits aber auch Gegen­stände find­en, mit deren Hil­fe Du die Geschichte voran­bringst. Die episo­den­haft erzählte Geschichte über Liebe, Fre­und­schaft und Ver­lust lehnt an den realen Ereignis­sen des Ersten Weltkriegs an. Während Du die plas­tisch in Szene geset­zten Fig­uren steuerst, kannst Du Dir im Hin­ter­grund viele Fak­ten über die dama­li­gen Umstände durch­le­sen und Orig­i­nal­bilder anschauen. Der bedrück­ende, aber wun­der­schöne Sound­track unter­malt das ohne­hin sagen­hafte Spiel­er­leb­nis zusät­zlich. Das Beste daran: Das einst kostenpflichtige Spiel ste­ht über iTunes und den Google Play Store mit­tler­weile kosten­los zum Down­load bere­it. Unbe­d­ingt anspie­len.

Okay

Okay? – Erhol­sames Kno­bel­spiel für zwis­chen­durch. Für iOS (kosten­los) und Android (kosten­los)

Dieses musikalis­che Puz­zle­spiel stammt von einem pri­vat­en Entwick­ler aus Deutsch­land, der seine App kosten­los über iTunes vertreibt. Das ein­fache aber raf­finierte Spiel­prinzip hast Du inner­halb von Sekun­den begrif­f­en: Auf dem Dis­play wer­den Dir ver­schiedene geometrische Fig­uren angezeigt, die Du mith­il­fe eines Bällchens ver­schwinden lassen musst. Dazu feuerst Du das Bällchen im richti­gen Winkel ab. Berührt es eine Fig­ur, ver­schwindet diese mit einem musikalis­chen Klang. Deine Auf­gabe ist es nun, den Bild­schirm inner­halb eines Zuges leerzuräu­men. Die ins­ge­samt 75 Lev­els wer­den natür­lich immer knif­fliger, spornen aber zum Weit­er­spie­len an. Wer die App mag und den Entwick­ler unter­stützen möchte, der kann dies per InApp-Spende zwis­chen 0,99€ und 8,99€ tun. Frei­willig natür­lich.

Sword of Xolan (1)

Sword of Xolan – Klas­sis­ch­er Retro-Plat­tformer für iOS (0,99 €)

Ein Plat­tformer darf in unser­er Auflis­tung natür­lich nicht fehlen. „Sword of Xolan“ kommt im char­man­ten Retro-Look daher und hat alles, was so ein Spiel haben muss: ins­ge­samt 39 ver­schiedene Lev­els, zahlre­iche Geg­n­er sowie drei Endgeg­n­er. Ins­ge­samt ste­hen Dir fünf But­tons zur Ver­fü­gung, mit denen Du Dich bewe­gen, Dein Schw­ert schla­gen und Feuer­bälle abschießen kannst. Diese But­tons kannst Du auf dem Dis­play frei platzieren. So geht die Steuerung sehr leicht von der Hand, was Dir ein angenehm flüs­siges Spielgeschehen garantiert. Der aus­ge­wo­gene Schwierigkeits­grad weiß Dich zudem gut zu fordern. Frust bleibt zum Glück trotz­dem aus. Alte Spiele-Hasen wer­den dieses atmo­sphärische Pix­e­laben­teuer bes­timmt zu schätzen wis­sen.

Faz­it

Mit dieser kleinen Auswahl an Spiele-Apps wirst Du sowohl kurze Wartezeit­en über­brück­en als auch lange Gam­ing-Ses­sions abhal­ten kön­nen. Falls Du noch weit­ere Must-have-Spiele kennst, dann schreibe es doch in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren